Verstärkte Geschwindigkeitskontrollen in Halle diese Woche

Das könnte dich auch interessieren …

14 Antworten

  1. Fritz sagt:

    Na hoffentlich nicht an Stellen wo nur „abgezockt“ wird sondern wo es sinnvoll und notwendig ist und auf den Fahrer erzieherisch wirkt…

  2. Lars sagt:

    Warum wird soetwas vorher Angekündigt???? Soetwas dürfte nie Angekündigt werden und vorallem sollte es täglich durchgeführt werden. Die Strafen sollten einfach drastisch erhöht werden ab 10km/h zu schnell 3monate Fahrverbot 1000Euro Geldstrafe / Falschparker / Rote Ampel Ignoriert 1Jahr Fahrverbot plus 100000euro Geldstrafe . Ich seh das jeden Tag fahre selbst aus Beruflichen Gründen über 100000km im Jahr aber man hat sich an Regeln zu halten ganz einfach. Und wer unter Drogen oder Alk Auto fährt der gehört Lebenslang eingesperrt. Auch für Radfahrer und Fußgänger sollten härtere Strafen eingeführt werden .

    • Oberlehrer sagt:

      Dann fang doch gleich mit den Rechtschreibregeln an.

    • Paulaner sagt:

      @Lars
      Ich gratuliere dir zur Nutzung der BahnCard 100.
      Und was die Radfahrer betrifft gebe ich dir auch zu 100 % recht. Ich sehe mehr Radfahrer als Autofahrer, welche sich verkehrswidrig verhalten. Fängt an bei dem noch harmlosen Benutzen des Radweges in falscher Richtung und geht über die dreiste Nutzung des Fußweges bis zum überfahren der roten Ampel. Wenn sich Autofahrer derartig verhalten würden, gäbe es an jeder Ecke stets und ständig schwere Verkehrsunfälle. Zum Glück nehmen die meisten Autofahrer Rücksicht auf Radfahrer.
      Und jetzt mal eine Frage: wer verhält sich prozentual gesehen gesetzestreuer im Straßenverkehr?

      • Spaziergänger sagt:

        Sie stellen hier jede Menge Mutmaßungen und Behauptungen auf, die allein aus Ihrer Scheuklappensicht resultieren.
        Zunächst gibt es wesentlich mehr Autoverkehr als Radverkehr. Allein jede geringfügige Geschwindigkeitsübertretung stellt streng genommen ein verkehrswidriges Verhalten dar. Das geschieht bei nahezu jedem Autofahrer, vor allem in der Tempo 30 Zone.
        Die Aussage, dass es zu mehr Unfällen käme, wenn Autofahrer sich wie Radfahrer verhielten, ist zwar per se nicht falsch aber ziemlich neben der Sache. Natürlich käme es zu vielen Unfällen, wenn Autofahrer auf dem Gehweg oder entgegengesetzt der Fahrtrichtung fahren würden. Der Unterschied ist aber, dass Radfahrer eben weitaus weniger gefährlich sind, wenn sie auf dem Gehweg fahren und, dies ist die Regel, dabei natürlich auch Rücksicht auf die Fußgänger nehmen. Die Geschwindigkeit eines Fahrrads ist geringer als die eines Autos, der Bremsweg ist viel kürzer und die Gesamtmasse dürfte im Vergleich zu einem PKW wohl nur ein Zwanzigstel betragen.

        • 10010110 sagt:

          Abgesehen davon: wieviele Tote und Schwerverletzte verursachen denn Radfahrer so prozentual durch ihr ach so häufiges Fehlverhalten?

          Nachts um zwei eine rote Ampel missachten, ist eben was anderes als am Nachmittag mit 50 durch die Spielstraße zu heizen.

          • Spaziergänger sagt:

            Nur zur Klarheit: genau dies habe ich allgemeiner beschrieben. Komischweise beschwert sich noch kein Autofahrer pber Fußgänger.

      • Lars sagt:

        Nein ich fahre nicht mit der Bahn Card !!! Keiner vielleicht 1% der Verkehrsteilnehmer verhält sich der Norm entsprechend. Ganz einfach mehr Blitzer mehr Kontrollen höheres Bußgeld und länger Fahrverbote.

      • Fingerzeig sagt:

        Na, mal wieder vom motorisierten Verkehr auf Radfahrende ablenken? Wenn Letztere das Hauptrisiko im Straßenverkehr sein sollten, würde es auch entsprechende Kontrollen geben.

        Wenn Sie alle Verkehrsregeln korrekt befolgen, haben Sie – unabhängig von der Wahl Ihres Verkehrsmittels – nichts zu befürchten.

      • max sagt:

        Du kannst dir ja mal die Videos dieser beiden Kanäle anschauen und Strichliste machen…
        https://www.youtube.com/watch?v=XjnIujKLjPY&t=201s
        https://www.youtube.com/watch?v=jywuN35QOYI

        Mal schauen wer öfter auffällt.

    • Marci sagt:

      @ abzocke der Blitzer der steht schon Jahre dort, Kurz vor dem Taxihalteplatz. Ganz einfach das Fahren was vorgeschrieben ist und schon wird man nicht abgezockt wie viele so schön sagen. In Deutschland sind die strafen so lächerlich. Uns feste Blitzer sind so lachhaft siehe rennbahnkreuz erst alle bremsen auf 50 ob wohl Richtung riebekplatz 60 sind und dann wieder schön Gas geben. Meiner Meinung nach sind streckenmessung am besten wie bei unseren Nachbarn in Belgien. Und zum Thema Radfahrer die sind genauso blind wie viele Autofahrer Hauptsache nur an sich denken, der andere wird schon bremsen oder beiseite gehen.

    • Philipp Schramm sagt:

      Ach so, aber du machst ALLES richtig? Ich bin auch dafür, das die Strafen höher sein sollten, speziell für Radfahrer.
      Man kann noch so gut versuchen, sich an die StVO zu halten, NIEMAND ist fehlerfrei, auch du nicht.

    • Michael sagt:

      dann gib den Führerschein ab !

      als ob du im jahr 100.000 km fährst 🤣🤣🤣 und bei deinen verlangen für höhere strafen denk ich ehr du bist mit deiner fahrweise ein Verkehrshinderniss

  3. Oberlehrer sagt:

    Wer an einem vorangekündigten „Aktionstag“ abgezockt wird, sollte wegen Vorsatz umso härter bestraft werden.

  4. Abzocke sagt:

    Wegelagerei, es wurde immer da geblitzt wo keine Gefahrenstelle war und noch nie ein Unfall wegen zu hoher Geschwindigkeit war. In Halle Neustadt z.B steht ein fester Blitzer hinterm Halloreneck stadteinwärts, was ich noch nicht wusste. Die Stadt braucht Geld

    • eseppelt sagt:

      Abzocke? Bei einer Blitzersäule, die bereits von Weitem sichtbar ist?

      Vielleicht auch eine Bremse für die Autorambos, damit die nicht die Fußgänger umfahren, die zur Haltestelle wollen…

  5. Blitz sagt:

    Unfallstelle wird nich geblitzt auf der Europachaussee. Alles andere ist Abzocke. Schade dass es wegelagerei noch gibt. Das dient nicht der Sicherheit

  6. Witz sagt:

    Ich meinte nicht die blitzersäule du neunmalkluger. Ich bin doch nicht blind. Ich Rede von dem Blitzer in Grün. Unter den Bäumen gegenüber dem Halloreneck. So nun weißt sich du hoffentlich Bescheid und bremst dort ab. Hoffentlich erwischen sie dich mal als Fußgänger, damit sie ihre kasse füllen können oder möchtest du spenden?

  7. An Lars sagt:

    Lars ist Fußgänger und meint, er geht immer bei grün über die Straße. Alles ok aber nicht praktikabel. Es gibt nämlich gar keine Blitzer für Fußgänger. Deshalb kann er solche Forderungen stellen, die aus einem totalitärem System stammen müssen, denn die Todesstrafe gibt’s doch hier gar nicht, oder habe ich was verpasst?

  8. Anlard sagt:

    Du solltest kein Radio haben im Auto damit du nicht vom verkehrsfunk profitieren kannst. Fährst ja Doch immer korrekt, hast wohl ein Tretauto?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.