Versuchter Raub in der Damaschkestraße: Täter versucht Einkaufsbeutel zu rauben

10 Antworten

  1. Nadine sagt:

    Traurig,dass alte Leute beklaut werden, die die das Land vor langer Zeit aufgebaut haben. Ohne die würde es Deutschland nicht geben….und wir kommen alle dahin.

    • west sagt:

      tja, solange sich die polizei um schneeballschlachten, schlittschuhfahrende leute auf einem zugefrohrenem teich oder leute, die ohne maske über den markt laufen, kümmern muss, werden andere vorfälle, im vergleich dazu natürlich bagatelldelikte, „hinten runter fallen“.

      • Elfriede sagt:

        „west“ wenn die Leute vernünftiger wären müsste sich die Polizei darum auch nicht kümmern,leider werden die Leute immer bekloppter was das angeht

  2. El sagt:

    Die so was machen außer Landes bringen, das wäre mal ne richtige Strafe. Aber das traut sich ja keiner

  3. Jo sagt:

    Schickt ihn heim, er hat hier nichts zu suchen!

    • Hallenserin1979 sagt:

      Kann natürlich nur ein Ausländer gewesen sein…. wohl auf dem rechten Auge blind.

      • aro63 sagt:

        Bin bestimmt nicht auf dem rechten Auge blind, aber es ist doch gelebte Praxis, daß in der Zeitung keine Nationalität steht, wenn es ein Ausländer war. Ansonsten hätte gestanden: „der Räuber, deutscher Nationalität …“ Bitte nicht verallgemeinern. Weder so noch so und immer schön realistisch sein. Leider sind es meist die unausgelasteten Männer fremder Nationalität, die die Würde der Frauen nicht akzeptieren. Müssen wir leider so hinnehmen, da wir kein Kriegstrauma haben und keine Unterstützung bekommen. Kannst glücklich sein, wenn es Dir noch nicht passiert ist. Mir in der Tram leider schon öfter und dann muss man sich noch Nazi schimpfen lassen. Sorry, hab es satt, dass man gleich in die rechte Ecke gerückt wird. PS: war übrigens meine Nachbarin und es ist IM Haus passiert, weil er durch die sich langsam schließende Tür geschlüpft ist. Und es war kein Räuber deutscher Nationalität. Und er hat sich die Treppe runtergeschupst.

        • eseppelt eseppelt sagt:

          „Bin bestimmt nicht auf dem rechten Auge blind“ – nein, schlimmer als das. Ein Nazi. Dein „ABER“ sagt schon alles aus.

          • aro63 sagt:

            Korrektur:“… und er hat SIE die Treppe runtergeschupst“. Bisher habe ich Ihre Arbeit als fachmännisch eingeschätzt. Ich bin ein Nazi? Sie kennen mich nicht mal, aber Sie maßen sich dieses Urteil an? Tja, Sie als Fachmann müssen es wissen. Dann ist es so.

        • Nicky Nickname sagt:

          Warum hat er sich die Treppe runtergeschupst? Hatte er Angst, dass du ihn belästigst? Und welche „Tram“ hat überhaupt noch eine Treppe??

          Tolle Geschichte hast du erzählt, du verlebter Praktiker. 😆😆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.