Wahlplakate: jetzt geht’s los

Das könnte Dich auch interessieren …

15 Antworten

  1. 10010110​ sagt:

    Also ästhetisch hat Hendrik Lange die besten Plakate von den hier sichtbaren.

    • Seb Gorka sagt:

      Falko Kadzimirsz hat von allen Kandidaten die (sichtbar) meisten Haare. Ein mindestens ebenso wichtiges Kriterium.

      • 10010110​ sagt:

        Ich habe nur eine Feststellung gemacht, keine Kriterien – wofür auch immer – aufgezählt. Du hattest schonmal geistreichere Trollkommentare.

        • Seb Gorka sagt:

          Bei nur einem Kriterium ist „aufgezählt“ auch ziemlich bemüht, schon in der Wortwahl. Du hast aber die „Ästhetik“ von Wahplakaten bewertet („die besten“), also sehr wohl ein Kriterium hinsichtlich der Unterscheidung gewählt. Warum dir das jetzt unangenehm ist, bleibt dein Geheimnis. Aus Versehen wird es dir nicht passiert sein. Abstreiten, es getan zu haben, kannst du jedenfalls nicht, solange dein Kommentar noch für jheden sichtbar ist. Wie geistreich der Versuch ist, es dennoch zu tun, überlasse ich gern deiner Expertise. Da verfügst du eindeutig über mehr Übung.

          • 10010110​ sagt:

            Ich streite gar nichts ab. Mein Kriterium – wenn du’s genau wissen willst – war die Ästhetik der Wahlplakate, und meine Feststellung die, dass die von Hendrik Lange die ästhetischsten waren. Was du hier aber von dir gegeben hast, hat(te) nicht nur nichts mit dem von mir eröffneten Thema zu tun (das Kriterium der Anzahl der Haare ist jetzt wofür „ebenso wichtig“?), sondern zeigt auch noch, dass du selbst ein Problem damit hast, Fehler einzugestehen, und stattdessen noch mehr haltlosen Unsinn aus den Fingern saugst, um davon abzulenken.

            Das erinnert mich sehr an einen gewissen Benutzer mit dem Namen „Spiegelleser“, oder vormals „Sagisdorfer8“. 😉

          • Seb Gorka sagt:

            „Ich habe keine Kriterien aufgezählt.“, „Ich habe ein Kriterium aufgezählt.“ – Wenn du dich irgendwann entschieden hast, was du gemacht haben willst, kannst du ja noch mal anfangen.

            Das Kriterium der Anzahl der Haare ist mindestens genauso wichtig, wie das Kriterium (wir nehmen jatzt mal an, dass du doch ein Kriterium festgestellt hast) der Ästhetik der Plakate. Mindestens! Wofür, wolltest du selbst am besten wissen. Schließlich hast du das Thema auch selbst eröffnet. Vielleicht hilft es dir auch, darüber nachzudenken, warum du das Thema eröffnet hast. Was du damit erreicht hast – unabhängig, ob es das war, was du erreichen wolltest -, siehst du ja. Wolltest du etwas anderes erreichen, erkennst du vielleich sogar Verbesserungspotenzial schon für die Eröffnung. Aber selbst wenn du wieder nur einen Tagebucheintrag verfassen wolltest, der völlig unbeachtet bleiben sollte, ist es wohl sinnvoller, du markierst ihn als solchen, wenn du schon nicht auf eine Veröffentlichung verzichten magst. Sonst wird wohl immer wieder mal jemand darauf reagieren und dir ein wenig Feedback geben und dich ab und zu auch in die argumentative Ecke treiben. Man sollte meinen, du hast inzwischen etwas Übung darin, aber du offenbarst wieder die gleichen hilflosen Muster…

          • 10010110​ sagt:

            Ich habe einfach nur festgestellt, dass Langes Plakate am ästhetischsten sind, mehr nicht. Das kann man von deinen Kommentaren jedenfalls nicht (mehr) behaupten; wie gesagt, die waren schonmal besser.

          • Seb Gorka sagt:

            Das habe ich doch registriert. Es ist auch nichts dagegen einzuwenden, Wahplakate nach Ästhetik zu bewerten. Ich habe Kandidaten nach Haarpracht bewertet, weil ich das für mindestens ebenso wichtig halte. Das ist eigentlich kein Grund, ewig lang aus der Defensive heraus die Qualität meiner Beiträge zu betonen. Da du es trotzdem machst, liegt dir wohl noch mehr daran, als an den Wahlplakaten. Meinetwegen.

      • HansimGlueck sagt:

        … aber stimmt nicht mal.

        https://dubisthalle.de/ob-wahl-die-partei-mit-zwei-kandidaten

        2 Köpfe = mehr Haare

        • Seb Gorka sagt:

          „Plakate von den hier sichtbaren“ – damit sind die unter dem Artikel abgebildeten (die hier sichtbaren) gemeint.

          „Plakate“ – damit sind nicht Fotos zu (anderen) Artikeln gemeint.

          „2 Köpfe = mehr Haare“ – stimmt nur, wenn „2 Kommentare = mehr Inhalt“ auch stimmt.

          Hast du wenigstens schon ein Plakat (zur OB-Wahl!) von „Die PARTEI“ gesehen? Wenn ja, wo?

          • HansimGlueck sagt:

            Du hast korrekt geschrieben „die (sichtbar) meisten Haare“ und dich selber nicht auf das bezogen, was Zahlensalat begann. Aber eier ruhig weiter.

          • Seb Gorka sagt:

            Das Thema lautet „Wahlplakate: jetzt geht’s los“. Darauf beziehen sich bisher alle Kommentare – abgesehen von deinen.

            Hast du nun schon eins von „Die PARTEI“ gesehen? Wenn ja, wo?

  2. Tantewaldi sagt:

    Jetzt geht es wieder los . Mal eine Frage an die Grünen . Keine Wattestäbchen , keine Trinkhalme usw. Was geschieht mit den unzähligen Kabelbindern welche die Polakate halten , in der Regel 6 bis 8 Stück pro Plakat . Diese landen wie alle Jahre wieder auf dem Fußweg in Mutter Natur . Gibt es da nichts was sich nach 4 Wochen selbst zerstört ?

  3. Dirk Müller, Halle-Neustadt sagt:

    großes Kino die Kommentare hier 😄 Ich mein das ernst 👍

  4. Ted Striker sagt:

    Wer auch immer das Plakat mit der These ‚Mein Ziel: Bestnoten, für unsere Schulen‘ erstellt hat, sollte wohl selbst noch mal die Schulbank drücken oder Kommasetzung bei Wiki oder im Duden nachlesen. Und der Kandidat, der das abgenickt hat, beweist damit auch seine Imkompetenz.

    Sechs, setzen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.