Warnung vor Naturkatastrophen: eine App hilft den Menschen nicht, wenn sie schlafen – SPD-Politiker will Sirenen

Das könnte dich auch interessieren …

35 Antworten

  1. Alt-Hallenser Alt-Hallenser sagt:

    Wenn der Erben in seinem Element ist, hat er recht. Manchmal steckt in alter Technik viel mehr positives drin, als man vermutet.

  2. Avatar NiceM sagt:

    Nun das digital nicht immer zuverlässig ist, sehen wir ja gerade in den Flut Gebieten (Netzausfälle etc.) Sirenen und Feuerwehr welche mit Ansagen durch die Straßen fahren ist bei / vor solch Katastrophen das sinnvollste.

  3. Avatar Itzig sagt:

    Rüdiger Erben bringt Erfahrungswerte ein. Er schreckt auch nicht davor zurück, einen Schritt rückwärts zu gehen, um pragmatische Lösungen mit Sinn und Verstand anzumahnen.

  4. Avatar 10010110 sagt:

    Ich glaube nicht, dass die Leute nicht rechtzeitig und umfassend genug gewarnt wurden, sondern eher, dass sie die Warnungen nicht ernst genug genommen haben. Kann aber sein, dass Sirenen das ändern, weil sie bedrohlicher klingen.

    Ganz allgemein wundert mich, dass sich die Leute in den von der Flut zerstörten Gemeinden so wundern, dass das passiert ist. Die wohnen in Gebieten, in denen es regelmäßig Überschwemmungen gibt, in denen solche Probleme bekannt sind, und tun jetzt auf einmal ganz überrascht. So naiv kann man doch gar nicht sein?

  5. Avatar Sirenen-Segen sagt:

    Aber die machen ja Lärm. Das ist ja das größte Übel aller Zeiten für die Menschen hier in der Umgebung.
    In meinem Heimatdorf gibts bis heute natürlich noch Sirenen. Jeden Mittwoch 15 Uhr laufen die testweise. In den vergangenen Dürresommern gingen die täglich teilweise mehrfach an wegen Bränden in der Umgebung. Man weiß direkt wenn was ist, egal welche Uhrzeit, egal ob man im Funkloch ist oder nicht.
    Mit Sirenen wissen am Ende mehr Leute, wenn was passiert ist, als mit einer App. Die kann man gerne ergänzend laufen lassen, sie bringt ja auch zusätzliche Informationen nehme ich an, aber das darf nicht die alleinige Warnmaßnahme bleiben.
    Pure Digitalisierung in einem Land, dass digital so rückständig ist, bringt Tote. Siehe die aktuelle Flut im Westen.

    • Avatar Hallenser sagt:

      Es gibt in deinem Dorf mehrere Sirenen? Das klingt ja unglaublich. Welches Dorf ist das?

      • Avatar Imme sagt:

        „Das klingt ja unglaublich.“

        Außerhalb deiner Meinungs- und Erlebnisblase hast du eben kaum Erfahrungen gemacht.

        Nur kurz mal nachgedacht… fällt mir spontan Teutschenthal ein.

        • Avatar Hallenser sagt:

          Dort (gemeint ist der Ort Teutschenthal, nicht die „Gemeinde Teutschenthal“, auch nicht Ortsteil Bahnhof) gibt es mehrere Sirenen, die jeden Mittwoch 15 Uhr testweise laufen?

          • Avatar Imme sagt:

            Ja und im Ort Teutschenthal gibt es die FF Teutschenthal und die FF Eisdorf. Beide werden über Sirenen alarmiert. Testweise laufen die jeden ersten Mittwoch im Monat.

          • eseppelt eseppelt sagt:

            Einsätze Dorffeuerwehr: 100
            Einsätze Feuerwehr Halle: 3700

            Würde man deine Dorflogik zu Grunde legen, müssten in Halle etwa zehn Mal am Tag die Sirenen die Sirenen losschellen

          • Avatar Hallenser sagt:

            Sicher, dass Eisdorf und T-Thal immer gleichzeitig Probealarm geben?

            Einmal im Monat ist nicht jeden Mittwoch. Wenigstens jeden ersten Mittwoch im Monat um 15 Uhr? Oder stimmt die Uhrzeit auch nicht?

          • Avatar Imme sagt:

            Verstehendes Lesen ist nicht so euer Ding. Ihr müsst vielleicht, bevor ihr mich hier angreift, die Konversation noch mal von Anfang an lesen, um unterscheiden zu können, wer welche Behauptung aufgestellt hat.

            Außerdem:
            Eine Fw gibt nicht Probealarm. Der wird durch die Leitstelle ausgelöst und das relativ gleichzeitig.

            „Würde man deine Dorflogik zu Grunde legen, müssten in Halle etwa zehn Mal am Tag die Sirenen die Sirenen losschellen“
            Wieso meine Dorflogik? In deinem Artikel geht es um Warnung der Bevölkerung bei Katastrohenfällen.

          • Avatar Hallenser sagt:

            Eine Fw gibt nicht Probealarm. Der wird durch die Leitstelle ausgelöst und das relativ gleichzeitig.

            Die Leitstelle, so so. Welche Uhrzeit ist es nun?

            Und was ist „relativ“ gleichzeitig?

    • Avatar Radfuchs sagt:

      „…Aber die machen ja Lärm. Das ist ja das größte Übel aller Zeiten für die Menschen hier in der Umgebung…“

      Das ist so polemisch wie falsch. Ein kurzes Sirenengeheul einmal in der Woche ist ein Fliegenschiss im Verhältnis von ganztägigem Verkehrslärm.

    • Avatar Planschi sagt:

      Naja…

      Wenn die Sirene geht, wird die Feuerwehr gerufen; alle anderen Notfälle sind nicht (mehr) bekannt.

      Hier muss das BBK neue Konzepte entwickeln und den Bundesländern unterbreiten.

    • Avatar M sagt:

      „Man weiß direkt wenn was ist“, aber man weiß nicht, ob/wie relevant das für mich ist.
      Wenn den ganzen letzten Sommer mehrmals in der Woche die Sirene ging ohne, dass für mich Gefahr Bestand, dann werde ich dieses Jahr nicht sofort meine Sachen packen und das Haus verlassen. Erst recht nicht nachts.

      Aus diesem Grund halte ich die Apps für sehr wichtig. Es muss aber auch eine Unterscheidung zwischen Warnungen und wirklichen Gefahren geben.

    • Avatar BR sagt:

      @Sirenen-Segen
      Danke für deinen Beitrag

  6. Avatar Florian sagt:

    Jawohl, die guten alten Sirenen müssen wieder her! Da hilft alles andere nichts.

  7. Avatar Klarseher sagt:

    Die SPD hat recht. Man würde ja auch nicht auf die Idee kommen, eine Bahnschranke abzumontieren und virtuell über eine App abzuwickeln. Da wo Gefahr ist, muss eine optische oder akustische Warnung her, die jederzeit vernehmbar ist – ohne App.

    • Avatar Verbesserungsbedarf sagt:

      Also meine Wecker-App erzeugt zuverlässig immer eine akustische „Warnung“.
      Katwarn kann ich aber stummschalten…

  8. Avatar In sagt:

    Warum die eigentlich die funktionstüchtigen Sirenen angebaut haben, weiß glaube ich keiner. Die Leute müssten bestraft werden, aber das tut ja keiner!

  9. Avatar Paparazzi sagt:

    Ein Mix aus App und Sirene ist sinnvoll. Die App kann man stumm schalten und die Sirene im Schlaf nicht hören. Eine Warnung auf zwei Wegen erhöht die Chance der Wahrnehmung.

  10. Avatar Oka sagt:

    Die Warnapps nutzen weinig, die Sirenen nutzen allen was und Verantwortungslose haben die stillgelegt, bestraft sie doll und aktiviert sie wieder, das war sicher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.