Wegen „Impfskandal“: SPD-Stadtratsfraktion fordert Sondersitzung des Hauptausschusses – Wiegand verspielt laut SPD Vertrauen

Das könnte dich auch interessieren …

30 Antworten

  1. Na dann. sagt:

    Na hoffentlich werden auch Konsequenzen gezogen und nicht nur wieder Scheingefechte geliefert um den gemeinen Bürger zu zeigen, daß man ja bei Missständen alles tut um diese zu beseitigen.
    Der normale Arbeitgeber wäre bei so einem Skandal sofort seinen Job los.

  2. Sehr gut. 7 Dosen laut Dr. Gröger, obwohl nur 6 zugelassen sind? Kein Wunder, dass da aus Versehen was weggeschmissen wird. Der Hersteller hatte doch andere Vorgaben oder? Müssen alle Impfungen wiederholt werden?

    • Eisfee sagt:

      Genau das frage ich mich auch.
      5 Dosen sind zulässig, wenn Rest bleibt, evtl eine sechste. Aber KEINE 7. Wirksamkeit adè ?
      Wann bekommt das gesamte Büroteam vom OB die jetzt ausstehende zweite Impfung ?

      • Kanst Du rechnen? sagt:

        Pro Impfung sind exakt 0,3ml vorgeschrieben. Nach dem Verdünnen mit Kochsalzlösung sollten genau 2,2ml in der Ampulle sein. Man darf jetzt offiziell 6 Spritzen aus einer Ampulle aufziehen, also 1,8ml entnehmen. Da bleiben … naaaa… 0,4ml übrig. Wenn man also äußerst exakt arbeitet, kriegt man sogar 7 Applikatoren aus einer Ampulle geladen!

        Rechnen müßte man können, Gurken-Heinz, nicht nur Marktschreien! Eisfee nennst Du Dich jetzt, einfach lachhaft.

    • Danke sagt:

      Irrtum. Waren nur 6 behauptet. Ich entschuldige mich. Bitte Kommentar löschen.

  3. Haleluja sagt:

    Das Problem in Halle ist, dass solche Kröten immer wieder nachwachsen. Also den Linken Dicken brauch ich auch nicht!

  4. Rufte sagt:

    Ach die SPD war wohl nicht dabei?

  5. hallia sagt:

    Das war klare Vorteilsnahme im Amt. Sowohl vom Oberbürgermeister, den drei Beigeordneten als auch den Stadträten! Was sagt denn eigentlich der Kodex dazu? Und der Korruptionsbeauftragte?

  6. S. R. sagt:

    … Und die Aufklärung muss sofort passieren und Konzequenzen gezogen werden!
    Wer waren eigentlich die anderen Stadträte? Haben sich inzwischen noch mehr gemeldet?
    Ist es denn nicht möglich, KURZFRISTIG eine sinnvolle Strategie zu planen, wie man die Menschen erreichen kann, die die übrigen Impfstoffe am meisten gebrauchen könnten?

  7. Peppi sagt:

    Der Bernd buttert doch die paar SPD Stadträte unter. Wetten ?
    Klärt die Hallenser auf, lediglich ein Vermerk, kein Protokoll.
    Hier haben sich Angstschisser unehrlich bedient. Gröger untragbar
    und ab in die Wüste, eure Beigeordnete gleich mit und den OB auch.
    Verspielt eure Chance nicht. Es sind Landes und Bundestagswahlen
    die Hallenser vergessen nicht.

  8. detlef wend sagt:

    Besser wär eine Stadtratssitzung mit ausgiebiger Bürgerfragestunde.
    Dass Herr Wiegand allerdings das Vertrauen in unserer demokratischen Gremien untergräbt ist nun nicht neu und kann schon länger beobachtet werden (wenn man es denn sehen will). Auch die mangelnde Fähigkeit Fehler einzugestehen ist eine seiner eingeübten Untugenden.
    Wenn es der SPD in den Kram gepasst hat, dann hat sie es toleriert. Aber jetzt ist die Aufregung groß. Der Wahlkampf lässt grüßen. (Insbesondere beim letzten Diskussionspunkt Wirtschaftsplan der TOOH, lässt sich die SPD willfährig und unkritisch vor den Karren des OB spannen 🙁
    Es sei hier angemerkt, dass die Behauptung des OB alle Stadträte hätten sich mit dem Ad-hoc-Verfahren einverstanden erklärt, nicht stimmt. Es wurde nur nachgefragt ob man sich in die 3. Position der Prioritätenliste einordnen lassen wolle. Ich habe das für mich abgelehnt, da ich im März eine unfreiwillige Wildimmunisierung durchgemacht habe, also erkrankt war und vorerst keine Impfung brauche.
    Auch aus meiner Fraktion gibt es Mitglieder, die sich haben impfen lassen. Dazu wird es noch eine Pressemitteilung geben. Aus meiner Sicht ist es eine Vorteilsnahme, die nicht nötig war.
    Angesichts der Tatsache, dass es jede Menge Schwestern, Sprechstundenhelder/innen (MFA) und niedergelassene Ärzte (insbesondere Allgemeinärzte die tagtäglich Kontakt mit Covid-Patienten haben) gibt die noch keine Impfung haben und diese auch den Impfzentren bekannt sind, frage ich wirklich wie so eine unüberlegte Impfreihenfolge passieren konnte.
    Daher gilt es hier besser organisatorisch aufgestellt zu sein. Ich kenne Stadträte die mehrmals angerufen und gefragt wurden ob sie zu einer Impfung kommen wollten, da muss man schon ein dickes Fell haben, um nein zu sagen.
    Jetzt wie ein trotziges Kleinkind zu sagen: „dann verfallen die Impfdosen eben“ zeigt wie kleinkariert der OB unterwegs ist und darf nicht passieren. Dafür sind sie zu wertvoll!

    Detlef Wend
    Fraktion MitBürgerDiePARTEI

    • Los, Namen rausrücken! sagt:

      Du quatscht hier schon wieder Opern! Pack lieber mal aus, wer die anderen 4 Begünstigten vom Impfbonzen-Stadtrat sind! Wir hören!

  9. göte sagt:

    Wer fährt so schnell durch Schnee und Eis, OB Wieland, ihm wird ganz heiß.
    Zu retten gilt es eine Dose mit einer ganz besonderen Soße.
    Schon sticht die Nadel, und der OB gehört zum Immunen-Adel.
    Nur das gemeine Volk, wie dumm, nimmt ihm das auch noch krumm.

  10. KGS sagt:

    Herr Eigendorf….schöne Worte hätten sie nicht einen entscheidenden Fehler….
    Ihr habt es alle gewusst.
    Alle im Stadtrat. Ohne Ausnahme. So leicht kommen sie nicht aus der Nummer Herr Eigendorf.
    Dass sie auf das Angebot nicht eingegangen sind ehrt sie persönlich. Dass sie dazu geschwiegen haben jedoch hat ihnen wie auch allen anderen Beteiligten in diesem Kasperletheater großen politischen Schaden beschert und ihre Glaubwürdigkeit ist für mich nur minimal besser als die des OB der selbst Münchhausen blass werden lässt ob solcher Dreistigkeit und Verlogenheit.

    Jede Äußerung des OB aber auch jede Krokodilsträne irgendwelcher Fraktionen sind für mich an Schamlosigkeit und Scheinheiligkeit nicht zu überbieten. Oder es sind ganz klare Lügen die hoffentlich von jedem Bürger spätestens bei der nächsten Wahl mit einem entsprechenden Votum honoriert werden.
    Pfui Teufel! Eigentlich müsste man euch alle in die Saale jagen…

    Es gäbe nur einen einzigen Weg diesen Skandal politisch korrekt zu beenden und aufzuarbeiten. Den sofortigen Rücktritt der Beteiligten, oder die sofortige Auflösung des Rates und die Ausschreibung von Neuwahlen.

    Auch sollte jede Fraktion welche auch nur eine dieser moralisch äußerst fragwürdigen Personen in seinen Reihen hat denen sowohl die Unterstützung entziehen wie auch nicht vergessen das es ein „Weiter So“ mit diesen Beteiligten garantiert nicht geben wird und geben darf. Diese Schmierenkomödie wird dem Stadtrat niemals vergeben. Es gab schon mal eine Zeit wo das Schweigen und wegsehen viel Unheil angerichtet hat…
    Weder den „Tätern“ noch den „Mitläufern“noch denen die durch ihr Schweigen dies erst ermöglicht haben werden die Hallenser vergebenund vergessen gleich mal gar nicht..

    • Inge Wz. sagt:

      Warum wird Herr Eigendorf hier gelobt, dass er die Impfung nicht angenommen hat ?
      Hoffentlich vergessen die Hallenser bei der nächsten Wahl nicht genauer hinzusehen wer sie regieren wird.

  11. Fadamo Fadamo sagt:

    Das ist doch kein Skandal. Ich habe gerne Herrn Wiegand meine Spritze gegeben.

  12. Eh sagt:

    Die sollen sich mal nicht um ungelegte Eier kümmern

  13. SusiSorglos sagt:

    Das ist alles ein riesiger Skandal. Diese Intransparentz birgt sehr viel politischen Sprengstoff, was ist wenn jetzt die Bürger rebellieren und die Obrigkeit aus dem Amt jagen?

  14. Ach, ich stände vielleicht noch einmal zur Verfügung…

  15. MR sagt:

    Man kann einen Bürgermeister abwählen, mal sehen ob die SPD Stadtratsfraktion auch vertrauen verspielt.

  16. Andi sagt:

    Lasst Wiegand und die zehn Stadträte zur Strafe die Straßenbahngleise freischaufeln und gut ist.

    Vor allem aber können sich hier diejenigen ihre Empörung sparen, die ansonsten unter jeden Beitrag kommentieren, dass sie sich nicht impfen lassen.

  17. Maik sagt:

    Also lügt der OB offensichtlich, wenn er behauptet die SR waren informiert, was soll man so einem Menschen noch glauben?

  18. Hallunke sagt:

    Ist Herr Eigendorf eigentlich langsam mal mit seinem Studium fertig?

  19. K. M. sagt:

    Ist denn eine solche Hauptversammlung auch öffentlich? Ich als Bürgerin möchte hier eine transparente Aufarbeitung haben. Das geht uns alle an und nicht nur den Stadtrat.

  20. Snoopy sagt:

    Gibt es nichts Wichtigeres? Diese endlosen Diskussionen und Beschuldigungen bringen nichts. Es ist so wie es ist. Wir können nur daraus lernen, wie wir es besser machen können bzw. sollten.

    • Ich sagt:

      Wohl wahr. Der Drops ist gelutscht.
      Eine Aufklärung ist trotzdem sinnvoll, denn es wurde ganz offensichtlich und wissentlich gelogen und versucht zu vertuschen. Die Damen Gröger und Brederlow z. B. haben nur auf Nachfrage zugegeben, daß sie ebenfalls bereits geimpft sind.

  21. 10010110 sagt:

    Ich frage mich, warum da jetzt so ein riesen Skandal draus gemacht wird? Alles nur Rechthaber und Besserwisser! Statt sich um die wirklichen Probleme zu kümmern, ziehen die sich an Prinzipien hoch. 🙄

  22. kitainsider sagt:

    Sie haben das Problem nicht verstanden. Man kann die Frage auch anders stellen. Wie viel Leute aus der Gruppe 1 sind gestorben, weil sich öffentliche Mandatsträger vorher bedient haben?

  23. Alois Maier sagt:

    Wiegand ist der größte Lügner dieser Stadt . In jedem Altenheim gibt es noch Bewohner die noch nicht geimpft wurden oder man hätte auch in ein Krankenhaus gehen können und die restlichen Dosen verimpfen können .

  24. Leserin sagt:

    Also ich möchte schon wissen, warum mein Schwiegervater, der seit März (!) aufgrund seiner Gefährdung nur noch Kontakt zu uns als Betreuungspersonen haben darf, bisher nicht auf der ad hoc-Liste steht oder angerufen wurde. Meine Kinder und wir sind dafür mehrfach in Quarantäne gegangen (mit Verlust an Schul- und Urlaubszeit), haben teilweise auswärtig gewohnt, um ihn nicht zu gefährden. Er selbst ist mittlerweile völlig vereinsamt und wir betteln jetzt seit mehr als einen Monat überall um einen Termin, ohne das bisher ein Termin in greifbarer Nähe wäre. Stattdessen wurden aber fast 600 Menschen geimpft, die auch gut ohne dem ausgekommen wären und sich frei und munter bewegen können. Ich möchte einen öffentlichen Termin, bei dem ich mir das Gezerre um eine Antwort auch als Bürgerin ansehen kann. Ich finde nicht, dass man diesen Skandal unter sich ausmachen kann oder wir jetzt wieder zur Tagesordnung übergehen könnten.

  25. Ich bins sagt:

    Hat der Herr Wiegand überhaupt noch ein Gewissen? Hoffentlich gibt es auch eine Bestrafung u.fällt nicht wieder unter den Tisch.

    • Inge Weinholz sagt:

      Zufallsgenerator zur Impfung. Na ich glaub`s ja wohl nicht. !!! !Das ist wie ein Glücksrad bei RTL. Verkennt ihr denn nicht die Gefährlichkeit einer Covid19- Erkrankung ?
      Ich selbst habe einen Bruder in Halle der schwerst an COPD erkrankt ist, der tagsüber und auch nachts beatmet werden muß.Er ist auch dem Krankenhaus bekannt, wo bleibt seine lebenswichtige Impfung ?
      Jetzt die Sache ehrlich ohne Schmus und Schönrederei schonungslos aufdecken.
      Herrn Wiegand und seinen Stadträten das Vertrauen entziehen.Charakterlos immer auf den eigenen Vorteil bedacht, von solchen Personen lassen wir uns nicht regieren. Ein Kapitän der als erster ins Retttungsboot springt. Pfui !!!

    • Inge Wz. sagt:

      Er ist ja Jurist, da weiß er schon wie er unbeschadet rauskommt.Lesen Sie mal bei Wikepedia seine Vita.

  26. Ich sagt:

    Wir werden zur Rechenschaft gezogen ,dann bitte auch Herrn Wiegand ,raus aus dem Rathaus! Er brauchte kein extra Bonus ,das ist seine Arbeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.