Wieder Störungen bei Pyur

Das könnte dich auch interessieren …

26 Antworten

  1. Nix neues sagt:

    Was haben Pyur und die Bild gemeinsam: für beides sollte man nicht einen Cent ausgeben.

  2. Veit Zessin sagt:

    The same procedure as every month … Der beliebte Anbieter führt das weiter, was er schon als Primacom mühsam aufgebaut hat: Unzuverlässigkeit, miserablen Kundenservice und Ignoranz. Ein aufstrebendes Unternehmen, ein Anwärter für Fördermillionen aus dem Digitalpakt. Der orientalisch anmutende Name wenigstens ist ehrlich. Man fühlt sich in die Subsahara versetzt, wo Glasfaserkabel mit Kameldung verbunden werden. Wer bei dieser Firma Kunde ist, hat das große Los gezogen. Abhilfe: Vertrag kündigen, nur noch mobil telefonieren und TV über DVB-Antenne empfangen. Eine andere Sprache versteht das unfähige Management offenbar nicht.

    • Masterplan sagt:

      Pyur (pure) ist also orientalisch klingend. Und um denen eins auszuwischen soll ich auf Internet verzichten und stattdessen TV gucken. Ahja, der Masterplan schlechthin.
      Tatsächlich hab ich in der Südstadt zuletzt vor über einem Jahr eine spürbare Störung gehabt. Ansonsten kommen 225k von den 200k an…

    • 10010110 sagt:

      Orientalisch anmutend? Junge, du hast doch einen an der Klatsche. 😛

    • Olaf Kobs sagt:

      Also ich habe seit Ewigkeiten keine Probleme mehr gehabt und wenn dann hat der Kundenservice sofort geholfen!

      • Hallore sagt:

        Ich kann mich auch nicht erinnern, wann ich das letzte Mal ein Problem hatte – es wird so getan, als seien täglich irgendwelche Störungen, oder ist es regional unterschiedlich ?

  3. Mephisto sagt:

    Das ist ja bei denen schon fast der Normalzustand.

  4. Meiner Einer sagt:

    Sucht öffentliche DNS-Server, z. B. von Google, und tragt die Daten im Router ein. Das umgeht wenigstens dieses Problem.
    Heute betraf es scheinbar nur IP v6

  5. AMuth sagt:

    Deswegen war es hier so angenehm ruhig. Dann weiß man ja, wo die ganzen Experten trotz ihres umfangreichen Fachwissens und auch sonst unermesslich viel Ahnung ihr Geld hinüberweisen. 🙂

  6. Kritiker sagt:

    Und pyur mit seiner eigenwilligen IP Vergabe lässt einen Zugriff noch nicht einmal per DYNDNS zu. Die machen intern nochmal einen IP Sharing, Dreck. Nur weg bei nächster Gelegenheit.

    • W. Molotow sagt:

      Wo willste denn hinwechseln?

      Inzwischen machen fast alle dieses CGN bei IPv4 wegen Knappheit der öffentlichen IP-Adressen.

      In Deutschland gibts mWn nur noch bei der TerrorCom öffentliche IPv4-Adressen für Privatkunden.

      Das DNS-Problem bei Py(Tastaturklemmer?) umgeht man mit der 1.1.1.1, 8.8.8.8. oder 9.9.9.9

  7. 10010110 sagt:

    Ach Gottchen, und das ist nun eine Meldung wert? 🙄

    • Klaus sagt:

      Zwei Kommentare allein von dir. Brummt das Thema!

    • Hallore sagt:

      Ich frag mich auch immer, warum Leute, wenn das Internet mal down ist, ins Internet gehen und sich darüber beklagen. Das müssen Zeiten gewesen sein, als noch nicht jeder ein Telefon hatte und bei Stromausfall … wen hätte man dann angerufen ? Wäre man dann zur Telefonzelle … ? Wenn Internet mal ausfällt, habe ich nix Besseres zu tun, als mich darüber zu beklagen, dass FB und Instagram mal nicht gehen ?

  8. Wat sagt:

    Klaus du hast recht, der gibt überall seinen Senf dazu.

  9. rudolf gard sagt:

    Bin jahrelang Kunde und hab und hatte sehr selten Probleme.Vodafone und Telekom haben weit mehr Störungen und schrottigen Servis.Also lasst mal die Kirche im Dorf und informiert euch erst mal richtig.

  10. Icke sagt:

    Ich kann die teilweise dummen kommentare auch nicht verstehen…bin kunde seit mehr als 10 jahren.. Und hatte noch nie ernsthafte probleme…. Weder mit Internet.. Noch tv oder telefon….
    Da gehts meinem bekannten der bei dem grossen T ist… Deutlich schlechter….

  11. G.Neubert sagt:

    Die Meisten Bürger schimpfen über versprochene DSL Geschwindigkeiten ,-wenn man 200Mbit/s bezahlt sollte doch wenigsten 2/3 davon vorhanden sein . Gerade in Zeiten von Home Office wäre dies wünschenswert . Es bringt nichts von Kunden Speedtests zu verlangen ,das nun schon zum 3. Mal und es bleibt wie es ist.
    Was würde der Vorstand von PYUR sagen ,wenn sein gekauftes Brot mit 1 kg beworben wird ,aber nur 750 Gramm in der Tüte landen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.