Wiegand fordert „unverzügliche“ Öffnung von Hotels und Restaurants

Das könnte dich auch interessieren …

12 Antworten

  1. Fadamo sagt:

    Herr Wiegand ,dann öffnen sie in ihrer Stadt, die Gaststätten und Hotels .
    Sie müssen nicht erst warten, bis die Entscheidung von ganz Oben kommt.
    Verantwortung übernehmen, ist auch die Aufgabe eines Oberbürgermeisters, oder wollen Sie nur die Verantwortung nach Oben verschieben ?

    • eseppelt sagt:

      das erlaubt die Normenhierarchie nicht…. Landesrecht bricht in dem Falle Kommunalrecht

      • 10010110 sagt:

        Aber bei Läden über 800m² kann er ein Auge zudrücken ?

        • Drückauge (zu) sagt:

          Muss er nicht. Hat sich erledigt mit der landesrechtlichen Regelung, die es nun erlaubt.

          Er darf weder Hotels und Restaurants öffnen, die ihm nicht gehören. So ist das in der Privatwirtschaft. Noch darf er sich über landesrechtliche Regelungen hinwegsetzen, indem er eigene (kommunale) Regelungen aufstellt, die denen des Landes widersprechen.

          Wenn er (als HVB/Stadt) für die Kontrolle der Einhaltung bzw. Sanktionerung evtl. Verstöße zuständig ist, kann er aber Einfluss auf die Kontrolle bzw. Sanktionierung nehmen (zB Duldung).

          • Blasendetektor sagt:

            Wenn ER noch darf („Noch darf er sich über landesrechtliche Regelungen hinwegsetzen, indem er eigene (kommunale) Regelungen aufstellt, die denen des Landes widersprechen.), hätte er mal hinne machen sollen!

            Schönes Eigentor.

        • DDR-Kind sagt:

          Verstehe die Logik ohnehin nicht. Wenn es nach mir ginge, würde ich Läden erst ab 800 km² öffnen. Dann könnten sich Kunden aus dem Weg gehen.

          • Stadtmensch sagt:

            Logik, die du nicht verstehst, ist dennoch Logik. Und es ist ja nicht so, als wäre das mit der Quadratmeterbeschränkung nicht schon hundertfach erklärt worden.

            Du trauerst der DDR nach, ich gehe derweil einkaufen. 🤣

          • 71 Jahre DDR sagt:

            #Stadtmensch
            Na dann hol dir mal eine Portion „COVID-19“ ab. Dir werde ich nicht nachtrauern.

  2. Hope sagt:

    Guten Morgen. Kein Mensch ist allwissend. Ich glaube an die Selbstverantwortung eines Jeden. Wir alle haben Angst vor Krankheiten, vor schicksalhafte Einbrüche in der Familie und der Arbeitssituation. Was ist richtig und was falsch? Das ist zur Zeit sehr schwer zu beantworten. Und mal ganz ehrlich:…es ist egal wie unsere „Oberhäupter“ entscheiden, letztendlich bekommen sie den Shitstorm ab, wenn etwas schief geht. Ich möchte diesen schweren Job nicht machen müssen. Klar ist, Diskussionen regen an, sind zum Luftmachen gesund, doch das Wesentliche ist immer die absolute Selbstverantwortung von uns allen. Gerade jetzt müssen wir zusammenhalten und nach vorn blicken. Es wird wieder. Passt alle auf euch auf und geht vernünftig miteinander um. Menschen sind nicht fehlerfrei. Es wird sich bald zeigen, wie gut wir sind. Ach ja, die DDRler müssen hier doch nicht immer und immer wieder Erwähnung finden. Es wird sonst niemals aufhören mit der „Grenztrennerei“. Es gibt kein Ost und West mehr. Nur in Form der Himmelsrichtungen. Diesen Quatsch lassen doch nur Leute los, die nicht mehr weiter wissen um von ihren eigenen Unzulänglichkeiten ablenken wollen. Upps. Da ist es wieder. Wir sind ja nur Menschen… Bleibt alle gesund! LG Hope

    • 71 Jahre DDR sagt:

      Du irrst. Der Osten wird sich emanzipieren. Und dann darfst du gerne eine Himmelsrichtung wählen. Ganz demokratisch.

      • Hope sagt:

        Ich bin stolz darauf ein Ostdeutscher zu sein und mit diesem Hintergrund schaue ich trotzdem nur nach vorn. Trotzdem nervt es mich mit dem ganzen Ost-West-Gerammel. LG, Hope

  3. farbspektrum sagt:

    Das ganze Leben ist “ trial an error“. Das entspricht auch dem förderalen Prinzip. Länder, die bisher Corona hervorragend beherrscht haben, sollten ihre Bevölkerung für die Disziplan auch „belohnen“.
    Es ist natürlich auch kritisch, dass die Grenzen der Bundesländer nicht Corona-Dicht sind. Wenn Hallenser an die Ostsee fahren, wo Touristen aus verschiedenen Bundesländern, auch den leichtsinnigen, sind, können sie sich auch Corona aufhucken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.