Wiegand-Unterstützerverein tritt zur Stadtratswahl an

24 Antworten

  1. HansimArsch sagt:

    Da wird sich aber der glückliche Hans freuen.

  2. Korrupteur sagt:

    Na, da kann doch Bernd W als Dank wieder lukrative Posten im öffentlichen Dienst verteilen.
    Noch ein paar grüne Stimmen auf diese Art gekauft – das Beispiel Oliver Paulsen von der letzten Wahl läßt grüßen – dann klappts auch mit der Wiederwahl.
    Leider haben wir als Folge solchen Treibens keine Fachleute mehr in Halles Verwaltung sondern nur noch politische Speichellecker.

  3. Lilaturm sagt:

    Lieber Korrupteur.
    Du wirst sicherlich erklären können, was der Stadtrat mit den Mitarbeitern der Verwaltung zu tun hat. Wählt der Stadtrat die Verwaltungsmitarbeiter?
    Ich bin auch nicht mit allem einverstanden was unseren OB betrifft. Aber er ist deutlich mehr „Verwaltungsfachmann“ als ein Herr Lange mit einem 9jährigen Biologiestudium… Andere Referenzen zum Thema Verwaltung bringt Herr Lange leider nicht mit. Was soll mit ihm als OB aus Halle werden? Ich weiß, mehr Grün und mehr Soziales… Das braucht Halle ganz bestimmt.

  4. Jan Kupfer sagt:

    Du verdrehst alles ins Gegenteil – und denkst es merkt keiner.

    Es ist wichtig, dass Wiegand OB von Halle bleibt.
    Damit sogenannte Korrupteure wegbleiben.

  5. 10010110 sagt:

    Das ist ein grandioses Titelbild. 😀 Ein paar dunkle Schattengestalten vor hellen Fenstern und zwei runden Wandleuchten.

    Dann doch lieber gar kein Foto (oder zumindest ein generisches Agenturbild, wenn schon eins da sein muss). 🙄

  6. Ratten-Hubert sagt:

    Mann muss seine Augen schon im Arsch haben, wenn man behauptet, es gab vorher keine Seilschaften. Bloß nicht!

  7. Wilfried sagt:

    Und man muß mal schauen, was der selbstverliebte narzistische „Verwaltungsfachmann“ so alles versaubeutelt hat. Dafür muß Lange wohl 100 Jahre im Amt bleiben

  8. Korrupteur sagt:

    „Du wirst sicherlich erklären können, was der Stadtrat mit den Mitarbeitern der Verwaltung zu tun hat. Wählt der Stadtrat die Verwaltungsmitarbeiter?“

    Nein.
    Aber wenn der OB – wie im letzten Wahlkampf geschehen – z.B. die Grünen mit Oliver Paulsen an der Spitze als Unterstützer gewinnt und anschließend eben jener Oliver Paulsen einen lukrativen Schnarch-Posten im öffentlichen Dienst erhält, dann kann mann durchaus der Meinung sein, dass in Halle ÖD Jobs nach politschem Wohlverhalten vergeben werden und Qualifikation, wie in o.g. Fall absolut keine Rolle spielt.
    Lassen wir mal das böse Wort vom Stimmenkauf auf Steuerzahlerkosten außen vor.

    Und nein, niemand, der bei Verstand ist, möchte einen SED Kandidaten wie Herrn Lange im Rathaus sehen, der sich als typischer Linker nur für das Geldausgeben für seine Klientel (noch mehr Sozialarbeiter und Streetworker) zuständig sieht und von Wirtschaftspoliti so gar nichts hält.
    Aber es gibt ja noch den CDU/FDP Kandidaten Silbersack, der nach den ersten Statements zumindest, keinen so umnachteten Eindruck macht, wie die beiden anderen Kandidaten.

  9. HansimGlueck sagt:

    Warum sollte ich mich über das Unglück anderer Menschen freuen?
    Ich bin nur überrascht, dass er nicht mehr Promis finden konnte. Bis auf Wels ist das doch nur die Auflistung des vorhandenen Klüngels mit irgendwelchen Eigeninteressen.

  10. HansimArsch sagt:

    Aber Hans, es hat doch schon viel zu bedeuten, dass er dich nicht gefragt hat. Du bist eben einfach ungeeignet.

  11. HansimGlueck sagt:

    Für seine Zwecke eindeutig. Trolli, das gebe ich mehr als gerne zu.

  12. Biolehrer sagt:

    „Aber er ist deutlich mehr „Verwaltungsfachmann“ als ein Herr Lange mit einem 9jährigen Biologiestudium… “

    Echt? Neun Jahre hat der gebraucht? Tzzzz…Tiefflieger.
    Vielleicht war er ja zwischendurch schwanger? Oder ist es immer noch…? 🙂

  13. kitainsider sagt:

    Ein Ombudsmann sollte neutral sein und nicht der beste Buddy des Oberbürgermeister. So viel Filz gab es noch nie in Halle

  14. Die Achse sagt:

    Die Achse der Dauergekränkten wird mal wieder aktiv.

  15. HansimGlueck sagt:

    An was erinnert mich nur das Video?
    https://www.youtube.com/watch?v=ZSWWDFPEs2I

  16. Abspritzgarantie sagt:

    Wie ist das Insolvenzverfahren gegen das Kinder- und Jugendhaus von Beate Geliert ausgegangen? Stört sich OB Wiegand nicht an ihrem offensichtlichen politischen Opportunismus (gestern noch auf dem Schoß von Bodo Meerheim)?

  17. farbspektrum farbspektrum sagt:

    Wenn man die Vita von Lange liest, scheint er als OB prädestiniert zu sein.
    http://www.hendriklange.de/person/

  18. Neustädter sagt:

    Schirrmeister als Big Boss von Haushalten e.V. und der „Goldenen Rose´´mit seinen Kontakten zu ANTIFA, Autonomen, Hausbesetzern und anderen Linksextremen wird dann wohl für Wiegand im linken Garten von H. Lange wildern. Mal sehen was dabei heraus kommt!

  19. Hauptsache Wiegand sagt:

    Interessant auch die Karrieresprünge von Familienangehörigen in der illustren Gesellschaft. Da macht doch ein Ehemann glatt einen satten Sprung nach oben.

  20. Paulusviertelbewohner sagt:

    Wer finanziert diesen Verein? Wiegand selbst? Oder die Firma Papenburg, die doch am meisten bisher in Halle von der Wiegandschen Politik profitiert?

  21. Wilfried sagt:

    Pikant, die meisten dieser Unterstützer haben ein persönliches Interesse am Weitergang des Kandidaten, sind sie doch dier finanziell mit ihm verwoben. Ist das vielleicht ein Fall für die Kommunalaufsicht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.