Wohnblock in Halle-Neustadt weiterhin ohne Gasversorgung – Reparatur scheitert an der Mitwirkung der Mieter – ein zündelnder Mieter hatte den Schaden verursacht

Das könnte dich auch interessieren …

14 Antworten

  1. Alt-Dölauer sagt:

    Nachdem die Wahrheit nun auf den Tisch liegt: Wo sind alle die Vermieter-Beschimpfer? Der Vermieter hat zusätzlich noch den Schaden, den er vermutlich kaum beim Verursacher oder den Verweigerern eintreiben kann. Und die ordentlichen und kooperativen Mieter
    werden vermutlich mit – für diese Gruppe verständlichen und richtigen – Mietminderungen den Schaden weiter erhöhen. Am Schluß werden alle Mieter für die idiotischen Mitbewohner mitzahlen.

    • 10010110 sagt:

      Das ging aber erst, als es groß in den Medien war. Ohne die vierte Gewalt wäre da bis jetzt wahrscheinlich noch nix passiert.

    • Das ist der Wahrheit sagt:

      Für mich klingt die kurze Erklärung nicht so recht plausibel. Da soll ein Mieter im Keller gezündelt haben. Durch das Zündeln wurde die Gasleitung beschädigt, so dass Gas austrat, aber trotzdem nicht brannte? Warum müssen Leitungen in den Wohnungen erneuert werden, wenn die Leitung im Keller beschädigt wurde?

      • bitte nichts ausdenken sagt:

        Es müssen nicht Leitungen in den Wohnungen erneuert werden, wenn die Leitung im Keller beschädigt wurde.

        • bitte erst lesen, dann kommentieren sagt:

          Weil „noch nicht alle Wohnungen geprüft werden konnten und wir nicht abschätzen können wieviel Leitungen in den Wohnungen eventuell zu erneuern sind, können wir zum jetzigen Stand noch kein Enddatum der Sperrung nennen“, so RSG.

          • erst gelesen, dann kommentiert sagt:

            Genau. Da steht nicht, dass Leitungen erneuert werden müssen, wenn Leitungen im Keller beschädigt wurden. Richtig erkannt.

        • Motzki sagt:

          Es kommt darauf an WO gezündelt wurde.
          Wenn es einen Versorgungs/Verteilerraum betrifft kann es sich unter Umständen (WB70 Standard) durchaus bis in die Wohnungen auswirken. Oftmals verlaufen Versorgungsleitungen im selben Schacht.
          Die heutige presstechnische Verbindung ist mir im Gegensatz zu früherem Hartlot auch nicht geheuer.

    • Beerhunter sagt:

      Da hat man gerufen“Welcome“, ausbaden müssen es die“alten weissen Männer und Frauen“🙈

  2. Berta sagt:

    Dann soll der Mieter entsprechend für den Schaden aufkommen und dann rausgeschmissen werden auf die Straße mit sofortiger Wirkung

  3. Wieder kaum Intelligenz hier.... sagt:

    Die Experten hier wieder in dieser Null Runde.

    Unglaublich schämt euch.

  4. Wintersonne sagt:

    Sofern Teilstränge vollumfänglich geprüft und funktionsfähig sind, werden wir, wenn möglich, den Wiederabschluss beantragen und umsetzen lassen.“ Womit sich hier die Frage stellt, wenn es der RSG warum auch immer nicht möglich erscheint, wie soll dann die Situation geklärt werden? Eigentlich sollte ein Plan über den Verlauf von Gas- und Wasserleitungen vorliegen. Man stelle sich nur mal vor es gibt diesen Plan nicht und da bort mal jemand in die Wand um seine Bilder aufzuhängen. Dann könnte er unter Umständen die Wasser- oder Gasleitung treffen. Eine Beschädigung an einer Gasleitung kann auch aus anderen Gründen auftreten, diese darf aber nicht zu solchen haltlosen Zuständen führen. Hinzu kommt das es sich hier um einen WB 70 Bau handeln soll nun sind wohl diese Gasleitungen vor über 40 Jahren eingebaut worden, da hätte schon längst das Leitungssystem aus Sicherheitsgründen im Bereich von Vermietungen einer Überprüfung bedurft.

    • 10010110 sagt:

      Man stelle sich nur mal vor es gibt diesen Plan nicht und da bort mal jemand in die Wand um seine Bilder aufzuhängen. Dann könnte er unter Umständen die Wasser- oder Gasleitung treffen.

      Da musst du aber bei WBS 70 schon in der Küche oder im Bad hinter dem Spiegel deine Bilder aufhängen. 😀 Die Leitungen verlaufen ja alle nach dem gleichen standardisierten Muster, da dürfte es eigentlich keine Überraschungen geben.

    • Waaas? sagt:

      @Wintersonne
      „… nun sind wohl diese Gasleitungen vor über 40 Jahren eingebaut worden…“
      Aber die wurden doch zwischendurch auf Euro umgebaut!

  5. Mutter sagt:

    Es ist völlig egal wer, wo oder wie. Wir die bedroffenen Familien bekommen null Informationen und bis jetzt war nur ein mal eine Firma hier vor Ort. Die netten Gassleute haben sich alles angeschaut und machen einen Kostenvoranschlag, dieser wird der Vermietung zu teuer sein und dann wird das Gebäude wieder verkauft. So wie von grand City vorher.
    ICH SEHE UNS HIER NOCH PAAR MONATE OHNE GAS ZUM KOCHEN.

    PS. Die Brände kommen von den Rauchern die ihre Zigaretten statt zu Hause auf dem Balkon zu rauchen, sich im Hausflur an die Fenster stellen und rücksichtslos ihr Kippen in Kinderwagen oder Papiermüll werfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.