Ziehen Motoballer ins Gewerbegebiet Neustadt?

Das könnte Dich auch interessieren …

4 Antworten

  1. Anwohner sagt:

    Auch als Einwohner von Heide-Süd kann man die Initiative nur begrüßen, da Lärm- und Luftverschmutzung für die Anwohner der umliegenden Wohngebiete an den Wochenenden in den Sommerhalbjahren bisher als sehr belastend empfunden wurden. Das Bundesemmissionsschutzgesetz und die Verordnung für Lärmkartierung müssen nun mal eingehalten werden und die Genehmigung der Veranstaltungen als “seltenes Ereignis“ war leider nicht im Sinne der Gesundheit der Anwohner.

    • HansimGlueck sagt:

      Psst, hat mit der Verordnung für Lärmkartierung nichts zu tun. Das ist nur unsinniger EU-Kram, der uns einen Lärmaktionsplan mit fast keiner Aussagekraft beschert.
      Sie interessiert die 18. BImSchV.

  2. Fritz sagt:

    Ach…die lieben Anwohner von Heide Süd…es ist einfach nur lächerlich. An ganzen sechs (6) Sonntagen im Jahr spielen die Motoballer am Stadion für eine Stunde dort. Na klar ist es da schon etwas laut ( je nachdem von wo der Wind weht) aber fragen Sie doch mal Anwohner an Hauptstraßen in Halle was die so täglich an Lärm aushalten müssen. Und Luftverschmutzung?…die ganzen dicken Autos und SUV’s vor den Häusern in Heide Süd sind der Beste Vergleich…

    • HansimGlueck sagt:

      Ich finde ja, das mag man in Heide-Süd vielleicht hören, wie man in der ganzen Stadt bei ungünstiger Windlage auch die Güterzüge hört. Aber daraus lässt sich bei der Entfernung bei weitem kein Schutzanspruch mehr ableiten. So was kommt aber heraus, wenn einfach irgendwelche Regelwerke in den Ring geworfen werden, die zwar nicht verstanden werden, aber daraus trotzdem fälschlicherweise ein ultimativer Schutz abgeleitet wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.