Zur Weltnaturkonferenz: Kundgebung von Fridays for Future am Samstagabend auf dem August-Bebel-Platz

Das könnte dich auch interessieren …

45 Antworten

  1. Hallo sagt:

    Die echten (und die erlaubten geduldeten geförderten) Umstürzler:Innen.

  2. Skeptiker sagt:

    Ich gebe schon mal Stichworte für die ganzen Unzufriedenen vor:

    -SUV
    -noch nie gearbeitet
    -Schulschwänzer
    -Spinner
    -Welt retten
    -Handy abgeben
    -Heizung abstellen

    Und los… 😂

  3. German Angst sagt:

    Ach die Endzeitsekte trifft sich mal wieder. Aber nicht wie sonst von Mama im SUV hinkutschen lassen!

  4. Steff sagt:

    „Die Gruppe verweist auf die Prognosen der Wissenschaft, die seit langem betonen, dass im Bereich des Natur- und Artenschutz dringender Handlungsbedarf besteht. “

    Genau.
    Immer die korrumpierte Wissenschaft zitieren, die ständig Horrornachrichten produziert und die Menschen als schuldig hinstellt.

    Nicht, dass es das Artensterben nicht gibt, aber es sind die Geldgeber der Wissenschaft und damit die NGO’s die sich hinter herzzerreißenden aufopferten Worten verstecken, aber dafür verantwortlich sind.

    Sie haben die Globalisierung, Hungerlöhne, Terrorismus und Kriege „angestoßen“.
    Es geht nur um die Durchsetzung der Interessen einer Elite, fein verpackt in Menschlichkeit.
    Und die Generation FFF, die im heutigen desolaten Bildungssystem sozialisiert wurde, glaubt es halt.

  5. de Jungs vom Bebel sagt:

    Bringt Alk mit sonst dürft ihr bei uns nicht mitfeiern…

  6. Greta schweigt sagt:

    Die sollen erstmal Klartext reden, wie sie zu Israel stehen.

  7. Bürger für Halle sagt:

    Erschreckend, wieviel Verschwörungsmythen, wieviel Dummheit, Entfremdung (von der Natur, von allem, von sich selbst) aber auch wieviel Gewaltbereitschaft in den Kommentaren herauszulesen ist. Das zeigt auch , wie gefährlich der rechte Verschwörungs-Terrorismus ist, denn er versucht den viel beschworenen Umsturz aus der sogenannten Mitte heraus durchzuführen. Die Festnahmen in dieser Woche waren nur die Spitze des Eisberges, beseitigt ist die Gefahr für die Demokratie damit jedoch nicht. Hier alle Ursachen zu betrachten, würde den Rahmen sprengen.

    • Opas Märchenstunde sagt:

      Ja, das böööse Röächts ist an allem schuld. Und der Weltuntergang kommt übermorgen. Dein Hirn hast du schon weggekifft oder bist auf dem ÖR hängengeblieben.

      • Nö, das böse und erwiesene rechte Gesocks ist eingeknastet worden. Heult leiser, ihr Sch…Neonazis!

        • Juna sagt:

          @Martin Bochmann- Na na, wer wird denn gleich in die Luft gehen? Greif lieber im „Archiv“ von „dbh“ nach den Artikeln, die sich seit Jahren mit den negativen Geschehnissen rund um den August-Bebel-Platz beschäftigen.
          Welche Klientel werden denn da in weit überwiegender Anzahl genannt?
          Ach so, Diejenigen, wo diese hier gespielt werden sollen 🙈🙉🙊, da es eben keine „Neonazis“ sind, sondern ganz profan von „Merkels Gästen, den schwer Traumatisierten, von ihrem Herkunftsland aus durch zig sichere, vornehmlich EU-Länder und an 1. Stelle nach Deutschland weiter Geflüchteten“, das Klientel vom „Hasi“ und ganz „normalen“, deutschen Jugendlichen/Heranwachsenden, die allerdings bei den „Vorkommnissen“ am August-Bebel-Platz in der Unterzahl waren- noch sind?
          Genau an dieser Stätte, dem August-Bebel-Platz, sind diese Klientel von FfF, die gemeinsame Sache mit den Klima-Terroristen der „Letzten Generation“ machen (siehe Berichterstattungen der öffentlich-rechtlichen Medien) befinden sie sich an genau dem richtigen Platz! Gleich und Gleich gesellt sich gern, besagt schon ein uraltes Sprichwort. Weshalb nur fangen die „Ultra Linken“ sofort an laut zu plärren, wenn sie auf Wahrheiten stoßen, die gegen sie gerichtet sind aber der eben der Wahrheit entsprechen? Oder möchtest Du der gesamten Redaktion von „dhb“ vorwerfen, dass sie Fake-News betreffend ihrer Berichterstattungen über die „Vorkommnisse“ am August-Bebel-Platz verbreiten und die Polizei „gefakte“ Pressemitteilungen über ihre unzähligen Einsätze an diesem Platz an die Öffentlichkeit geben? Nach Deiner Lesart ist jeder Mensch ein „Neonazi“, der nicht nach „der Pfeife“ der Linksextremisten „tanzt“, oder? Ich schreibe dazu nur „Bildungskatastrophe“, die leider erst seit der 1. PISA Studie für Deutschlands Schüler aufgedeckt wurde, seit 1964 in Westdeutschland besteht, sich leider seit 1990 auch über die ehemaligen DDR ausbreitete/ausbreitet und sich seither, besonders ab 2015 massivst verschärft hat. Siehe dazu Berichterstattungen der öffentlich-rechtlichen Medien, wozu auch die „Tagesschau“ (*hüstel aber auch*) gehört. Viel Spaß beim Schmökern.

    • Rebell sagt:

      Bürger@ und fühlst du dich jetzt besser mit deiner Hetze.

    • Reichsburger für (H)alle sagt:

      Wenn der Staat den Bürgern einen Streich spielt, dann nennt man das einen Staatsstreich.
      Das kann man aber auch daheim machen. Im VS-Kochbuch for Dummies steht im Abschnitt »Reichsburger für (H)alle«: Zunächst das Drehbuch drehen und wenden, bis aus der Mitte ein rechter Umsturz extrem links auf den vorher zu kaufenden Staatsstreichkäse fällt. Das Ganze wird mit ein wenig Spitzel Eiselbergsalat garniert. Einfach lecker.
      Achtung: Jetzt bloß nicht auf den roten Knopf drücken. Sonst wird der Rahmen gesprengt.

    • Steff sagt:

      Erschreckend wie solche Leute wie der „Bürger für Halle“ (der nicht aus Halle kommt) die Demokratie mit Füssen tretten, in dem er sich tagtäglich veralbern läßt. Denn er hat kein Interesse, selbst zu denken. Das Wiederkäuen des ewig gleichen Blödsinns hat nichts mit Wahrheit zu tun.

  8. Ina sagt:

    Hoffentlich begegnet mir im dunklen kein Reichsbürger 🙀

  9. Daniel M. sagt:

    Gut so.

  10. Dörtes Partei kennt keine Kriminalität sagt:

    In Halle herrscht doch schon das Naturgesetz schlecht hin.

    Jugendkriminalität: der Stärke frisst den Schwächeren.

    Guten Appetit am SamstagABEND. Kerzen und Alk bitte selber mitbringen. Bei Schnee und Regen bitte gleich im Adamskostüm antanzen. Wegen Naturverbundenheit und so.

  11. Texas sagt:

    In einem Punkt haben die Ökofaschisten Recht: es wurden politische Fehlentscheidungen getroffen. Sich vom russichen Gas derart abhängig zu machen statt auf fracking in Deutschland zu setzen war genau so falsch wie der Ausstieg aus der Atomenergie.

    • Columbus sagt:

      Was die Wänste für Welle machen. Jeder jeht mal zum Teufel. Was in 200 Jahren ist interessiert mich einen Dreck. Das Jetzt ist wichtig.

    • Naklar sagt:

      fracking in Deutschland – da spricht die Fachfrau

      • Juna sagt:

        @Naklar- hast Du nach 2017, als das Fracking in Deutschland eingestellt worden ist davon gehört oder gelesen, auch erst vor ein paar Wochen bei den Debatten im Bundestag, dass Politiker aus allen, im Bundestag vertretenen Parteien fordern, das Fracking in Deutschland sofort wieder zu erlauben und durchzuführen, genauso, wie die Öl- und Gasförderungen in Ost- und Nordsee? Und nein, an vorderster Front waren/sind es keine Politiker aus der AfD, die genau das forderten/fordern, sondern Politiker aus der FDP, SPD, SED und der Union. Aufschluss und Quellen über derlei Berichterstattungen, geben die auf „Phoenix“ live übertragenen Bundestagsdebatten.

        • von wegen! sagt:

          „als das Fracking in Deutschland eingestellt worden ist…das Fracking in Deutschland sofort wieder zu erlauben“

          Das war kein industriell-wirtschaftliches Fracking, sondern lediglich wissenschaftliche Probeläufe!!

          • Texas sagt:

            Stichwort: Verdreifachung der Energiepreise. Und schon sind jetzt Dinge wirtschaftlich, die es vor 4 oder 5 Jahren nicht waren…..

          • gleich sagt:

            Aber nur, wenn die Kaufkraft unbegrenzt ist.

            Ist die Kaufkraft – praktisch – unbegrenzt?

          • @Texas sagt:

            „Und schon sind jetzt Dinge wirtschaftlich, die es vor 4 oder 5 Jahren nicht waren“

            Das Fracking in Deutschland wurde nicht verboten, weil es nicht „wirtschaftlich“ wäre, sondern weil es hierzulande noch genügend Verstand gibt, diese Umweltsauerei höchsten Grades in unserem dichtbesiedelten Land nicht zu akzeptieren.

    • hei sagt:

      Dein blödes Fracking kannst du gerne in deinem Garten veranstalten, Blödschwätzer!

      https://www.heise.de/tp/features/Toedliches-Fracking-6655956.html

  12. Bürger für Halle sagt:

    Die restlichen Kommentare bestätigen leider meine Darlegungen. Hier ist dringender Handlungsbedarf. Ein Stichwort wäre schon mal: bessere Bildung.

  13. BR sagt:

    Meidet dieses Viertel, die Blödies sind wieder unterwegs!!

  14. BR sagt:

    Meidet dieses Viertel, die Blödis sind wieder unterwegs!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.