Zwei Autos in der Südstadt in Halle angezündet

Das könnte Dich auch interessieren …

9 Antworten

  1. Bodenständiger sagt:

    Entweder völlig krank im Kopf und/oder ideologisch verblendet oder kriminell, respektlos den Autobesitzern gegenüber,
    Wertefrei. Abschaum.
    Egal aus welchem Grund, die Zündler gehören weggesperrt. Und zwar nach früheren Maßstäben. So wie mit Leuten verfahren wurde die sich am Eigentum Anderer vergriffen haben.
    Und nicht nach dieser heutigen gutmenschlichkeits Mentalität in der Jeder für Alles Verständnis hat.
    Besser noch – der Besitzer des Autos zeigt dem Zündler mal gehörig was er verdient hat und verschwindet genauso unerkannt in der Nacht!

    • 10010110 sagt:

      Und zwar nach früheren Maßstäben. So wie mit Leuten verfahren wurde die sich am Eigentum Anderer vergriffen haben.

      Was meinst du? Folter, wie im Mittelalter? Oder Hände abhacken wie im Islam?

      • Bodenständiger sagt:

        „““Was meinst du? Folter, wie im Mittelalter? Oder Hände abhacken wie im Islam?“““
        Nö das nun nicht gerade. Aber empfindliche Geldstrafen sollten für die Tat schon sein + Wiedergutmachung. Bei Wiederholung natürlich Haft. Und hat die Person kein Geld, dann abarbeiten das Ganze.

        Aber heute ist es ja vielleicht (im Falle der/die/* – Zündler zündet weil Autos das Klima kaputt machen z.B.) eine gute Tat. Ein Aktivist wie man es heutzutage nennt. Da schwillt mir der Kamm. Strafen, wenn überhaupt eine, viel zu lasch heute.
        Die eigene Unversehrtheit und der private Besitz ist tabu. Und das muss strickt wieder durchgesetzt werden.

        Logisch doch, oder siehst du dies anders???

        • Gordon sagt:

          Auf Sachbeschädigung steht als Strafe: Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu 2 Jahre.

          Auf Brandstiftung: Freiheitsstrafe von mind. einem Jahr, bis zu 10 Jahren.

          Bei beiden Taten im genannten Ausmaß (hoher vernichteter Wert und Gemeingefährlichkeit) ist zumindest im Wiederholungsfall eine Freiheitsstrafe unumgänglich. Bei (mehrfacher) Brandstiftung wie hier wird es wohl auch bei einem unbescholtenen Ersttäter aus gutem deutschen Hause nichts mit Bewährung.

          Auch bei der Wiedergutmachung in Form von Schadenersatzansprüchen ist, sofern von den Opfern/Geschädigten verlangt, gibt es überhaupt keine rechtlichen Hindernisse.

          Deine Forderungen an „frühere Maßstäbe“ sind also bereits erfüllt.

          Nur mit der Zwangsarbeit, da musst du tatsächlich weit zurückgehen. In solchen Gesellschaftsordnungen fühlen sich Antreiber und Scharfmacher sicher sehr wohl und können mit der Denunziation ihrer Mitmenschen ihre Komplexe kompensieren. Sie (die Gesellschaftsordnungen als auch die dazu notwendigen Personen) werden aber mehrheitlich abgelehnt, wie die Geschichte immer wieder zeigt. Offenbar sind den meisten ihre Freiheiten doch wichtiger als ein Auto, das womöglich auch noch kaskoversichert ist.

          • Fuchs sagt:

            „Freiheit“ ist wohl Ansichtssache. Ein Vogel im Käfig hat immerhin auch noch genügend Freiraum aber wenn man ihn herausfliegen lässt ist seine Freiheit grenzenlos. Heutzutage bevorzugt die Masse jedoch anscheinend den Käfig statt grenzenlose Freiheit.

  2. Uppercrust sagt:

    Wie ich schon seit langem schreibe, die vielen Feld- und Autobrände in und um Halle sind nicht normal. Wurde hier aber von vielen Kommentatoren immer abgetan.

  3. Itzig sagt:

    Wie ist denn die Aufklärungsrate der Polizei doch sicher 1:10 !?

  4. sonne sagt:

    solche Typen haben doch ein Vakuum im Kopf; gehen wahrscheinlich nicht arbeiten. wissen vor Dummheit nicht was sie machen sollen; haben keine Hemmschwelle. Kommen leider meist ungestraft davon. Die Dummen vermehren sich rasant; ist leider so.

  5. Hallenserin sagt:

    Selber haben sie nichts u.machen anderen das Hab u.Gut kaputt.Gehen nicht arbeiten ,brauchen sie auch nicht wenn sie nicht wollen,bekommen ihr Geld auch ohne jegliche Anstrengung für ihre grausame Tat .Solche kommen meist ungestraft davon.
    Sie wissen den ganzen Tag nicht vor Dummheit was sie machen sollen.Eigentlich eine Schande das sie die Leute nicht zum Arbeiten zwingen
    Wo die Leute hart gearbeitet u. gespart haben ist in einer Nacht ausgelöscht.Solche müßten sie pausenlos schwer arbeiten lassen damit sie die verbrannte Autos ersetzen u.auch solche Idioten gehören in Haft.

  6. 99999 sagt:

    Bei solchen Typen geht es um Hass, Neid und Missgunst, weil sie sich selbst noch nichts erarbeitet haben.
    Einfach ab in den Knast, oder wie schon geschrieben wurde, abarbeiten und nicht zu knapp.
    Man sollte sich mal auf die lauer legen.

  7. Oberlehrer sagt:

    Neid auf einen Dacia? Lustig.

    • Beerhunter sagt:

      Du würdest dich wundern😇😉😎viel Auto für relativ wenig Geld😎😇😉aber nutz weiter deine Protzkarre, haste dir redlich „verdient“ 😉😇😎 es gibt Menschen die Arbeiten und weit weniger verdienen bzw. bekommen als ihnen zustehen würde 🙈😎 Aber lach ruhig weiter

  8. Hallenserin sagt:

    @Oberlehrer
    Ich bin neidisch auf Ihren Beruf.Sie müssen ja das Geld im Schlaf verdient haben ,wenn man sich über einen Dacia lustig macht? Sowas habe ich aber auch nicht erlebt Herr Oberlehrer ?😈

    • Oberlehrer sagt:

      Ich mach mich nicht lustig über nen Dacia, sondern über Leute, die reflexhaft meinen, Autos würden aus Neid angezündet.
      So, und nun leg ich mich wieder hin, Geld verdienen…

      • Beerhunter sagt:

        Erst Mal triggern und guggen 🤔🙈😎 was passiert 🙈widersprichst dir in deiner Antwort selbst🤔🙈😎möge dein Schlaf ewig und deine Träume grausam sein😇😎das Erwachen ist manchmal schlimmer

  9. XXX sagt:

    Na klar werden diese Autos aus puren Neid u. Hass angezündet, weil sie sich selbst nichts schaffen machen die anderen Leuten die Sachen kaputt .Das war schon immer so.Das müßten sie sich eigendlich auch denken können Herr Oberlehrer!

    • Dr. Bock sagt:

      „Als Pyromanie wird ein zwanghaftes Feuerlegen ohne erkennbares Motiv bezeichnet. Sie zählt zur Gruppe der Impulskontrollstörungen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.