100 neue Corona-Infektionen in Halle, Inzidenz steigt auf 215,75, keine weiteren Todesfälle, Ansammlung am Johannesplatz und Geburtstagsparty aufgelöst

Das könnte dich auch interessieren …

23 Antworten

  1. Avatar 123 sagt:

    Am 19.03.2021, bei einer Insidenz von 183,07, hieß es noch „Aufgrund fortschreitender Impfungen verliere der Inzidenzwert zunehmend an Aussagekraft, so die Stadt…“ Und heute, eine reichliche Woche später, bei einer Inzidenz von 215,75? „Insgesamt ist die Situation in der Stadt besorgniserregend, die Zahlen steigen. Wie Sie wissen, wenn wir 5 Tage in einer Inzidenz von 200 uns bewegen, dass dann die Frage natürlich aufkommt, wie weiter …“

    • Avatar Naja sagt:

      Weil der OB in seinem Statement am 19.3. ziemlich kurzsichtig auf die noch halbwegs passable Lage in den Kliniken verwiesen hat. Natürlich müsste ihm der Zusammenhang zwischen steigenden Fallzahlen und zeitlich nachgelagerten Krankenhausaufenthalten bekannt sein. Aber argumentativ stark sind seine Statements ja nicht immer.

      • Avatar 123 sagt:

        Ich hab schon am 19. März seine Aussage als sehr fragwürdig und naiv eingeschätzt und konnte das absolut nicht nachvollziehen. Ja, seine vermeintliche Weitsicht wahr sehr kurzsichtig.

  2. Avatar Nein_zum_Lockdown sagt:

    Am Bolzplatz Johannesplatz und nicht nur dort, sind jeden Tag Personenansammlungen und die Kasper vom Ordnungsamt wissen das auch!! Anstatt hier jeden Tag eine geschönte Statistik zu präsentieren, sollte man einfach dazu stehen, dass man keinen Bock mehr hat, jeden Tag die gleiche sinnlose Diskussion vor Ort zu führen. Immer noch besser als sich Tag für Tag als verblödete Dilettanten zu präsentieren!!

    • Avatar Museum sagt:

      Auf dem Bolzplatz am Landesmuseum das selbe Bild…….

    • Avatar BW sagt:

      „Geschönte Statistik“, genau so ist es. Und morgen lesen wir dann wieder von zwei Maskenverstössen, obwohl auch an diesem Sonntag wieder der eine und andere, und vlt.noch mehr Späti to go(s)
      geöffnet hatten.

  3. Avatar PF sagt:

    58% im privaten Umfeld – danke für das Aufrechterhalten der Pandemie durch Ignoranz.

    • Avatar Horch und Guck sagt:

      „Die Kontakte konnten vollständig nachverfolgt werden.“

      Jeden Tag wurde das auf der PK gesagt, jeden Tag steht das auf der Corona-Seite der Stadt. Wundert das denn gar niemanden? Nicht einer dabei, der sich nicht erinnern kann (oder will), wo er sich angesteckt haben könnte?

    • Avatar Naja... sagt:

      Nicht nur. Solange positive Fälle in Familien untergebracht bleiben und die Testung von Personen der Kategorie 1 erst am Ende der Vorsorgequarantäne erfolgt, gibt es genügend systematisch hingenommene Neuinfektionen in den Familien.

    • Avatar Verständnisvoll sagt:

      ich kann deinen Unmut verstehen, dennoch werden oft auch Fälle zu den privaten Umfeld gezählt, wenn Kita-Kinder ihre Eltern anstecken oder jemand es von der Arbeit mit nach Hause schleppt und da seine Angehörigen ansteckt.

  4. Avatar Schulzer sagt:

    Bei den milden Strafen muss man sich nicht wundern, dass sich diese Vorkommnisse immer wiederholen

  5. Avatar Jim Knopf sagt:

    Regeln aufstellen ist leicht sie durchsetzen wäre möglich doch bald sind Wahlen.

  6. Avatar Horch und Guck sagt:

    Da kommen sie aus ihren Löchern, die Blockwarte.

    Die selben Kinder, die in Schulbusse gestopft oder in Klassenzimmer zum Unterricht genötigt werden, dürfen dann aber auf gar keinen Fall an der frischen Luft sich auf dem Bolz- oder Skaterplatz treffen.

  7. Avatar Hausmeister sagt:

    Wo kommen die 100 positiven her ,wo wurden sie getestet .Die Apotheken Testen zur Zeit in der Woche 400 Kunden insgesamt . Kann man da mal eine genaue Aufstellung bekommen .

  8. Avatar Erzieher 2 sagt:

    Es steht alles in keinem Verhältnis mehr. Wir müssen mit der Krankheit leben…

    Wenn nicht einmal eine Stadtratsitzung online abgehalten wird!!!

    Was will dieser Wiegand eigentlich noch für Regeln vorschreiben!!!
    Er konnte sich noch nie an welche halten!!! Der soll erstmal an sich selber arbeiten…
    Am besten abtreten!!! Das einzig richtige.

  9. Avatar Ä sagt:

    Vielleicht kommt durch die ganzen durchgeführten Schnelltests jetzt der wahre Inzidenzwert ans Tageslicht. Vielleicht liegt der aktuelle Wert ja bei 500. Die Todeszahlen fallen ja zum Glück konstant weiter.

  10. Avatar sonne sagt:

    in der Südstadt läuft es ähnlich ab: auf mehreren Spielplätzen tummeln sich massenweise, ohne Masken die Eltern spielender Kinder. Ist sicher auch schwer zu händeln. Die Kontakte ziehen sich vom frühen Nachmittag bis zum Abend hin; die Leute sitzen und stehen ohne Abstand zusammen teils mit Thermoskannen und Bechern in fröhlicher langer Runde. Da sieht man auch niemanden vom Ordnungsamt. Wo will man denn aber ansetzen?? Unsere Kinder brauchen Bewegung und frische Luft. Die Eltern auch soziale Kontakte. Sie wissen es eben nicht besser. Im Büro darf nur 1 Mitarbeiter sitzen, einer in der Küche und so weiter.

  11. Avatar derMario sagt:

    Die hohen Inzidenzen kommen mitunter auch durch diese so genannten schnelltest’s, denn bei falscher Anwendung wird auch ein falsches Ergebnis angezeigt. Es ist nämlich rausgekommen, das viele, die den test mittels schnelltest machten als positiv zählten (die auch zu den inzidenzen zugerechnet werden, ebenso die infizierten, die aus dem Ausland aus Kapazitätsgründen hergeholt werden), später aber bei nen 3-tage-test dann aber doch negativ waren…
    Also ist doch der schnelltest auch was für’n ar…, genauso wie die ganzen Impfungen, denn die Frage ist doch, wenn doch der Impfstoff von astra-sonstwas doch so super anschlägt, wie können dann die zahlen (inzidenzen) so schnell nach oben schießen…??? 🤔🤔🤔
    Denn vor gut 1 ½ bis 2 Wochen gab es 98 neuinfektionen, wovon (so stand es auch hier bei ‚du bist Halle‘) 77 geimpfte Personen bei den neuinfizierten bei Waren und von den 77 Personen aber auch 25 Personen bereits die zweitimpfung weg hatten…
    Da fragt man sich schon, was soll der scheiß, wollen die da ganz oben einen verhonepiepeln und die Bevölkerung einfach nur bei der Stange halten…??? 🤔🤔🤔
    Also so langsam glaube ich den da ganz oben gar nichts mehr und unseren lieben Herrn OB Wiegant schon mal garniert, denn wie waren die letzten Tage seine Worte…? „…Schulen und Kitas bleiben offen, auch bei einer inzidenz über 200…“, und was ist jetzt…? Jetzt wird wieder über die Schließung von Schulen und Kitas geschrieben, wenn die Inzidenz am Grün Donnerstag über 200 bleibt…
    Die da ganz oben wissen doch alle selber nicht, was se wollen, gestern so, heute so, morgen was anderes und übermorgen wieder was völlig anderes… die sollen erstmal überlegen und drüber nachdenken, was sie überhaupt wollen und dann erst den Mund aufmachen…
    Da kann ich nur mit dem Kopf schüttelt…
    Toller Oberbürgermeister, toller Stadtrat, super regierung… die wissen alle schon, wie man die Bevölkerung bei der Stange hält und das Land gegen die Wand fährt…
    Einfach nur noch „ohne worte“.
    In diesem Sinne allen noch einen schönen Abend.

    • Avatar Achso sagt:

      „Es ist nämlich rausgekommen, das viele, die den test mittels schnelltest machten als positiv zählten (die auch zu den inzidenzen zugerechnet werden, ebenso die infizierten, die aus dem Ausland aus Kapazitätsgründen hergeholt werden), später aber bei nen 3-tage-test dann aber doch negativ waren…“
      In welcher Internetquelle ist das denn „rausgekommen“? Positive Ergebnisse des Schnelltests werden zwar ans örtliche Gesundheitsamt gemeldet, aber für die veröffentlichten Inzidenzwerte werden nur die Labortests (PCR) berücksichtigt. Auf einen positiven Schnelltest folgt ja eh noch einmal ein PCR-Test.
      Die 77 Infektionen unter Geimpften sind nicht an einem einzelnen Testtag festgestellt worden, sondern es betrifft den gesamten Zeitraum seit Beginn der Impfung. Zum Vergleich: Wie du in der Meldung sehen kannst, wurden inzwischen über 47000 Impfungen durchgeführt.

    • Avatar JS sagt:

      @derMario Boahh. Für „ohne Worte“ ganz schön viel Text.
      Für dich nochmal, Schnelltests gehen nicht in die Statistik und eine Corona-Impfung schützt nicht vor einer Infektion. Das hat nie jemand behauptet.

  12. Avatar tom sagt:

    @ der Mario-Troll, so jetzt haste wieder bisschen Stimmung gemacht, kannst Dich wieder hinlegen……

  13. Avatar Erzieher sagt:

    Es gibt seit Jahrhunderten immer wieder Infektionswellen in Einrichtungen und wo viele Menschen zusammen sind.
    In Kindergärten ist das immer im Oktober /November und März/April…
    Meine Güte, so eine Panikmache…
    Hat früher Niemanden gestört, dass sich Kinder ständig untereinander anstecken….und die Erzieher… Weil sie ständig halb krank in die Einrichtungen geschickt werden…
    Seit der Corona Regeln ist das deutlich besser geworden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.