1,5 Mio Euro für Digitalisierungsprojekt am Landesmuseum

Das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie (LDA) erhält zur Realisierung des Digitalisierungsprojektes „Digital Heritage 2017/18“ rund 1,5 Mio. € Projektfördermittel. Das teilte die Staatskanzlei mit. Eine entsprechende Sondervereinbarung unterzeichnen am Mittwoch, 24. Mai 2017, in Halle Staats- und Kulturminister Rainer Robra und der Direktor des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie, Prof. Dr. Harald Meller.

Der Bestand des LDA umfasst rund 35 Mio. Archivalien. Mit dem Projekt „Digital Heritage“ sollen in den Jahren 2017 und 2018 Sammlungsbestände und Dokumentationen des LDA digitalisiert werden. Über Einzelheiten des wegweisenden Vorhabens informieren Robra, Meller und der Projektleiter im LDA, Dr. Veit Dresely, im Rahmen einer Pressekonferenz.

Share This: