21. Januar: erst Blutmond, dann Planetariums-Baustart

Das könnte Dich auch interessieren …

3 Antworten

  1. 10010110 sagt:

    Wenn ich mich richtig erinnere, soll das Planetarium aber nicht so aussehen, wie auf der oben dargestellten Projektion. Vielleicht könnten wir Bürger mal mit einer realistischeren Darstellung konfrontiert werden? Das mindert die Gefahr von Frustration gegenüber den Entscheidungsträgern wegen nichterfüllter Erwartungen.

  2. farbspektrum sagt:

    Am Samstag konnte man im Ratshof die neue Variante sehen. Die Kuppel und der Turm mit dem Observatorium sind ja schon lange vom Tisch, so dass auch der Multifunktionsraum unter dem Planetarium wegfällt. Auf dem Dach soll es eine kleine Kuppel mit einem automatischen Teleskop geben, dessen Aufnahmen in das Planetarium übertragen werden können.

  3. Aktuelle Bilder vom Entwurf kann man sich auf der Seite der Stadt Halle anschauen:
    http://www.halle.de/de/Kultur/Freizeit/?recID=397&P=32
    Die Architektur kommt von RKW Architektur +.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.