245 Hallenser mit Corona, davon 75 geheilt, 3 weitere Tote

Das könnte Dich auch interessieren …

18 Antworten

  1. Getäuschter Hallenser sagt:

    Nochmals bitte, die Toten die leider sowieso gestorben wären sind an,oder mit dem Virus gestorben.
    Wieviel Tote sind es dann real??

    • Hans G. sagt:

      Deutlich mehr. Warte auf die Auswertung vom RKI in 2021.

    • Ella sagt:

      Wie geschmacklos! Auch Kranke und ältere Menschen haben ein Recht auf Leben.

      • TheDuke sagt:

        Die Frage war sicher nicht geschmachlos gemeint. Die bisherigen Toten in Halle standen meist im Zusammenhang mit dem Alter. Sprich jemand stirbt mit 85 im Pflegeheim. Nach dem Tod wird Covid-19 festgestellt. Vermutlich wäre die Person auch ohne Covid-19 gestorben.
        …trotzdem sollte man die Stastik in der aktuelle Lage nicht schön rechnen. Lieber gleich ein paar mehr Tote (statistisch), die die verschärften Maßnahmen begründen, also solche Zustände wie in Italien oder anderen Ländern.

    • Talec sagt:

      Du kannst gern mal nach Italien schauen. Da gibt es erste Untersuchungen. In der Zeit von 21. Februar bis 21. März 2020 sind in Italien 8740 Menschen MEHR gestorben als sonst in diesem Zeitraum (laut nationaler italienischer Statistikbehörde Istat und dem Istituto Cattaneo in Bologna). Offizielle Corona-Todeszahl für den gleichen Zeitraum? 4825. Wenn man dann noch überlegt, dass Sachen wie Verkehrstote in dieser Zeit eher abgenommen haben dürften, da es bereits deutlich reduzierten Verkehr gab, ist es doch eher unwahrscheinlich, dass diese 8740 Menschen „sowieso gestorben wären“.

      • Uwe Randers sagt:

        Bei großen Zahlen setzt der Verstand aus.
        Grobe Rechnung: Von 60 Millionen Italienern, die 80 Jahre alt werden, sterben jeden Monat 60 Tausend.
        Dass es in diesem Monat ein Siebtel mehr Tote gab als sonst, kann viele Erklärungen haben. Ist die Anzahl der Gewaltdelikte zu Hause gestiegen? Haben sie Aus Angst vor Corona einen Herzinfarkt bekommen?

        Man kann auch mal nachrechnen, wie viel Lebenszeit durch die Maßnahmen vernichtet wurde. Wenn das Leben unter Corona-Bedingung nur noch halb soviel zählt wie ohne Corona, dann sind das bei 60 Millionen Menschen 2,5 Millionen Lebensjahre. Das entspricht 30 Tausend kompletten Menschenleben, oder 60000 zusätzlichen Toten, die bunt durch alle Alter sterben.
        In diesem Sinne sollte man mal unnötiges Schlangestehen und andere Tätigkeiten bewerten.

        • Hans G. sagt:

          Blöd nur das noch deutlich mehr gestorben sind dafür aber andere Todesursachen abgenommen haben, wie der von Dir genannte Herzinfarkt. Wenn dein Leben mit den aktuellen Beschränkungen nur noch die Hälfte wert ist, solltest Du dir Sorgen machen. Erklärt aber auch solche Mülltexte.

          • Uwe Randers sagt:

            Hast du Zahlen über die Todesursachen für März 2020 in Italien? Falls ja, her damit! Das wäre sehr interessant.

            Das mit der Hälfte war nur ein Beispiel. Nimm 95%. Dann kommst du immer noch auf 3000 komplette Menschenleben.

          • Uwe Randers sagt:

            Vielleicht ist es nicht deutlich geworden, was ich meine.
            Wenn man 120 20-Jährigen einen Monat lang das Leben zu zehn Prozent versaut, dann sind das zusammen zehn zwanzigste Lebensjahre. Und wenn man dadurch verhindert, dass ein 80-Jähriger stirbt, der dann stattdessen zehn Jahre später als 90-Jähriger stirbt, dann sind das zehn Lebensjahre in den Achtzigern.

            Egal wie wir uns entscheiden. Wir bewerteten und vergleichen dadurch Menschenleben. Wir kommst aus der Nummer nicht raus.

          • 10010110 sagt:

            Man kann das ganze natürlich auch naturalistisch-darwinistisch betrachten und sagen, dass die Alten und Kranken, die jetzt an/wegen SARS-CoV-2 sterben, früher oder später sowieso gestorben wären, und man deswegen nicht das Leben aller anderen einschränken muss. Die Menschheit würde auch ohne konkrete Handlungen gestärkt aus der Pandemie herausgehen.

    • Hallunke sagt:

      Meine Info die ich habe ,ist man stirbt nicht am Virus , sondern an dessen Folgen. Wenn Herz,Lunge und Nieren auf Hochtouren laufen und versagen ,ist das für mich Organversagen durch die Viruserkrankung. ABER schon mal an die Spätfolgen von schweren Verläufen gedacht ,die auftreten können? Das wird das nächste Thema werden. Wie viele neue chronisch Kranke wird es geben, wo Herz und Lunge geschädigt wird und bleibt. Und diese Spätfolgen wird kein Alter kennen.

      • Uwe Randers sagt:

        Dazu steht auch etwas in dem Artikel von vor drei Tagen von dem schweizer Arzt. Suche nach „Paul Robert Vogt Covid“. Deswegen ist der Plan, die jungen Leute gezielt zu durchseuchen, um Herdenimmunität zu erreichen, gefährlich.

  2. Regenerator Ium sagt:

    Tote (Atemsystem, Atemwege) 2017 in Halle /S.

    Quelle: Statista

    https://imgur.com/x4FjDlc

  3. Frank sagt:

    Also diese covid 19 ist der größte Humbug! Wieviele Menschen sterben denn an der normalen Influenza jedes Jahr da regt sich k wer über auf und sie hier schon andere geschrieben haben in welchem Alter sind denn die gestorben? Und dieser 13 jährige ist komischerweise in drei Ländern verstorben und es steht nicht da ob er eine vor Erkrankung hatte so wie viele die an covid 19 erkrankt sind und meist ist es nur eine Begleiterkrankung!
    Bedengt mal lieber was diese Ausgangsperre der Wirtschaft für Schäden verursacht wieviele kleine Firmen pleite gegen wieviele Privatleute ihre laufenden Kosten nicht mehr bezahlen können!
    Die Regierung soll mal an die kleinen denken und nicht das Geld an andere Staaten schicken wir brauchen es dringender in dieser Zeit!

    • Hallenser sagt:

      Es sind zusätzliche Todesfälle und die sind kein Humbug. Sei froh, dass es du nicht krank bist und auch niemand aus deiner Familie. Mach aber nicht die lächerlich, deren Leben oder Gesundheit auf dem Spiel steht oder die Angehörige verloren haben. Denen ist es ziemlich egal, ob du mal wegen Klopapier anstehen musst oder dir noch „schrecklichere“ Dinge passieren.

  4. Kai sagt:

    Wem nützt diese Pandemie? Wer macht sich die Taschen voll? Was wurde jetzt schon alles an Gesetze verändert? Ect…..
    Du kennst diese Antworten nicht? Dann ist Dir nicht mehr zu helfen.

    • Bekannter sagt:

      Du kennst diese Antworten auch nicht. Weil deine ganzen Annahmen und Vermutungen völliger Quatsch sind. Sonst würdest du sie sehr leicht vernünftig und nachvollziehba(!) begründen können. Kannst du nicht. Bleibt also beim Rumspinnen. Da kannst du noch soviele Identitäten vortäuschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.