4,7 Mio-Invest: Spatenstich für neue Kita im Paulusviertel

Das könnte Dich auch interessieren …

6 Antworten

  1. Nix Idee sagt:

    Goldbeck ist der neue Papenburg? Zumindest bei Bauten für Kinder und Jugendliche. Saaleschule, Schule am Holzplatz… Wird es diesmal auch wieder so ein viereckiger langweiliger Kasten mit ein paar aufgemalten bunten Flächen?

    • Franzi sagt:

      Ja furchtbar – obwohl die Schule am Holzplatz einen schönen Spelplatz hat – aber sonsonsten karg – warum lässt man da eigentlich nichts Grünes ? Sommer auf dem Schulhof ohne Bäume wird unschön!

  2. HansimGlueck sagt:

    Wird es bestimmt.
    Die bauen schnell und sagen billig. Da steht jeder Macher drauf.

    Ist ja nun nicht so, dass es in Halle keine Beispiele gibt, dass lokale Architekten gute Kitas hinbekommen haben. Von wegen Förderung lokaler Akteure usw.

  3. Besucher0815 sagt:

    Um deine Frage zu beantworten: ja, es wird wieder ein funktionales Gebäude, das dringend benötigt und deshalb zügig gebaut wird.

  4. Integrator sagt:

    Eigentlich wollte ich den Spatenstich für ein Wohnheim für „Menschen die noch nicht so lange bei uns leben“ im Paulusviertel.
    Das wäre mal „wirklich gelebte Integration “ dort.
    Aber so werden die Kinder in Halle Neustadt die Einzigen sein, die die Segnungen der Migration am eigenen Leib erfahren dürfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.