53 Millionen Euro für Öko-Landwirte in Sachsen-Anhalt

Das könnte dich auch interessieren …

Keine Antworten

  1. xxx sagt:

    „…und für das Blühstreifenprogramm fortgeführt.“

    Heute gibt es dafür Geld, was früher selbstverständlich war, nämlich blühende Feldränder.

    Erst werden die Ackerrandstreifen klammheimlich jedes Jahr ein wenig „dünner“, dann fällt irgendwem auf, dass es kaum noch welche gibt und dementsprechend weniger Arten und anschließend muss man dieselben Landwirte mit Geldzahlungen locken, damit sie nur wieder die Flächen beackern, die ihnen wirklich zustehen.
    https://hallesche-stoerung.de/ueberackerung/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.