75 Jahre Erstgründung Sachsen-Anhalts – Ministerpräsident Haseloff: Wir haben eine großartige Erfolgsgeschichte geschrieben

Das könnte dich auch interessieren …

14 Antworten

  1. Robert sagt:

    O, O, Hasi, was gibst Du da wieder von dir ?
    Es geht überall den Bach runter und du hakst es als Erfolgsgeschichte ab ?

    • Alt-Dölauer sagt:

      Was erwartet ihr, soll er das Land schlecht reden? Blödsinn! Er macht seinen Job und muss natürlich das Positive hervorheben. Alles andere ist indiskutabel.
      Und verglichen mit der Schei..Situation die wir 1989 hatten, hat das Land eine extrem positive Entwicklung hinter sich. Wer weiß wie es hier nach 40 Jahren Souialismus aussah, weiß wovon ich rede. Selbst Hartzer leben jetzt besser als damals Normalbürger (Umwelt, Luft, Waren, Freiheiten). Natürlich, es ist nicht perfekt und noch viel zu tun. Dann fragt Euch: Was habe ich beigetragen? Firma gegründet? Steuern gezahlt? Gesellschaftlich engagiert?

      • Juna sagt:

        @Alt-Dölauer (der Echte)- Teils kann ich Dir Zuspruch geben, teils nicht. Das Land (DDR) & deren Zustände, dabei meine ich nicht an 1. Stelle die Versorgung der Bürger mit Lebensmitteln oder anderen Konsumgütern, tat ich mir nur bis 1985 an. Jedoch kenne ich aus Presse, Funk & Fernsehen, wie es bis 1989 weiter ging & besonders ab 1990.
        Klar muß Haseloff das Positive hervorheben, sollte jedoch auch die zig Mängel benennen. Besonders was Halle/S. in Hinsicht auf die 3. kriminellste Stadt in ganz 🇩🇪 betrifft. Nicht nur auf „dbh“ wird berichtet, was allein die Kriminalität betrifft. Kriminalität in jeder Form, gab es auch zu Zeiten des Bestehens der DDR. Damals wurde nur noch kein „Ranking“ unter den einzelnen Städten, Dörfern & Gemeinden beschrieben. Wo ich Dir ausnahmslos zustimmen kann ist, daß es seit 1990 & jährlich ansteigend, jedem Sozialleistungen Empfänger besser geht als den damaligen „Normalbürgern.“ Auch alle, von Dir aufgezählten Verbesserungen, was die Luft, Umwelt, Waren & Freiheiten angeht, stimme ich voll zu. Die Luftverpestungen durch z.B. Buna-Leuna, Wolfen, Bitterfeld u.v.m., gehören der Vergangenheit an. Perfektion, egal in welcher Art & Form, gibt es auf der ganzen Erde nicht. Weder in der Fauna, noch in der Flora & bei keinem einzigen Menschen. Zu Deinen Fragen, die ich nur bezogen auf meine Person beantworten kann: Beigetragen habe ich 49 Jahre Arbeit in Vollzeit, davon 12 Jahre in der DDR. Eine Firma gründete ich nicht. Steuern zahlte ich en Masse, besonders in der Zeit zwischen 1985 & 2022. Gesellschaftlich engagiert war ich in der DDR genauso, wie in der BRD & im Ausland. Wünsche Dir alles Gute!

  2. 10010110 sagt:

    Dummes, abgehobenes Geschwafel! 🙄

  3. Hurra, wir verlieren! sagt:

    Tolle Erfolgsgeschichte!

    Nachdem vor 75 Jahren, also ca. 1945 die Ostgebiete an Polen abgetreten werden mussten, werden jetzt Stadtteile an die Bunten abgetreten.

    Das ganze erinnert an die „Erfolgsgeschichte“ der Indianer nach der Entdeckung Amerikas.

    Man muss wirklich ein grenzdebiler Deutscher sein, um so etwas als „Erfolgsgeschichte“ zu sehen.

  4. Annalena Bärböckchen sagt:

    Wir leben im besten Deutschland aller Zeiten. Besonderst die großartige Erfolgsgeschichte in Sachsen-Anhalt.

    Absoluter Wahnsinn. Das Hasi die gestiegene Kriminalität noch als erfolgreich verkauft ist irgendwie Weltfremd. Egal.

    • Luft nach oben sagt:

      Im Vergleich zu dem was Nazis ( deshalb der Verlust an Polen) und Kommunisten bis 1990 angerichtet haben und was dann blieb, waren die letzten 30 Jahre super-erfolgreich. S.a. Alt-Dölauer oben 👍👍👍. Und das trotz der Meckerer hier!

      • AKI Bayernschweinchen sagt:

        Wie Alt sind deine Testbürger die das alles erlebt haben?

        Das Du den 30-jährigen Krieg nicht noch mit aufzählst. Also wirklich.

  5. Ebbe04Sand sagt:

    Der gesamte Föderalismus ist eine einzige Erfolgsgeschichte 🙂 .

  6. Tatsache sagt:

    Populismus pur.

  7. Quark sagt:

    „Sachsen-Anhalt sei alles andere als geschichtsloses Land, wie dies in den neunziger Jahren noch häufig zu hören gewesen sei. Das Land verfüge über ein reiches kulturhistorisches Erbe, wovon u. a. fünf UNESCO-Welterbestätten zeugten.“

    Das tatsächlich bemerkenswerte kulturhistorische Erbe hat nur rein gar nichts mit dem künstlichen Konstrukt namens „Sachsen-Anhalt“ zu tun.

  8. Pressesprecher sagt:

    Nachdem jahrelang durch vor allem CDU-Regierungen das Land als Minilohnland angepriesen wurde, nach dem jahrelang ein SchattenMP Verwaltung, Polizei, Bildung und Kultur heruntergewirtschaftet hatte und dafür noch die Verdienstmedaille bekam, wundert mich die Lobhudelei und Realitätsferne eines „Hasi“ Haseloff nicht mehr. In welchem Wolkenkuckucksheim lebt dieser Mensch eigentlich?

    • Wähler sagt:

      In einem demokratisch legitimierten.

    • Alter Schwede sagt:

      Auch Pressesprecher sind ja nicht gezwungen zu bleiben, anders als in der DDR. Finde Dein Glück woanders, oder trag hier zum Wohlstand bei. Du bist Deines Glückes Schmied – nicht Hasi! Du mußt ihn auch nicht wählen, aber viele sehen das zum Glück anders. Und nicht jeder hat das Zeug für High End Jobs – das ist eben so, aber auch diese Leute brauchen Jobs.

      • Frodo sagt:

        Und die anderen sind halt zwischenzeitlich mal qualifiziert ins Ausland abgewandert, und kommen als Rentner wieder.

        • Juna sagt:

          @Frodo- Persönlich hab ich mich in den letzten paar Tagen, wie „Bolle“ gefreut & freue mich weiterhin. Hab all meine ausgefüllten, an mein neues Auswanderungsland gesendeten, dort genauesten Prüfungen unterzogenen Unterlagen/Nachweise, vor 3 Tagen per Kurierpost zurück bekommen. Da ich Altersrentner bin, mich in 🇩🇪 stets durch jahrzehntelange, schwere aber gut bezahlte Arbeit, samt Abzug horrender Steuern-/Abgaben, um z.B. auch den vor-mir Rentnern die monatl. Rente zu bezahlen, durch in jungen Jahren, zweier abgeschlossener LV zur Bildung eines finanzielles Polsters im Rentenalter & Sparen, bekomme ich nun insgesamt monatlich mehrere Renten & kann mich keinesfalls beklagen, tue ich auch nicht. In 2023 wandere ich das 2. Mal in meinem Leben aus 🇩🇪 aus & komme garantiert nicht wieder zurück. Nee nee, es ist auch nicht die „Norm“, dass ehemals ins Ausland abgewanderte Menschen, ab Rentenbezug wieder nach 🇩🇪 zurück kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.