86 neue Corona-Infektionen in Halle, Inzidenz bei 228,69, ein weiterer Todesfall

Das könnte dich auch interessieren …

Keine Antworten

  1. Bezug sagt:

    Schei….. zahlen, wer will die kennen und dann auch noch falsche?

  2. 10010110 sagt:

    Es wird irgendwie nicht weniger. Woran liegt’s?

  3. J sagt:

    Wahrscheinlich stecken sich die Leute im privaten Rahmen beim einkaufen in den Supermärkten an. Wenn man mal beobachtet, wie viele da eng aneinander vorbei gehen oder stehen. Auch weil oft kein Platz ist, da die Gänge in den meisten Supermärkten mit Warenaufstellern oder Paletten voll gerammelt sind. Wenn man schon nicht auf die Wochenmärkte darf, dann schafft bitte in den Supermärkten Platz, damit man dort noch Abstand halten kann.

  4. Schulle sagt:

    Ich glaube diese Zahlen nicht. König Bernd ist ein Lűgner und Selbstdarsteller. Werde mich bei der nächsten Wahl auch mal aufstellen. Was er macht kann ich auch.

  5. c19 sagt:

    die neue 15km Regel wird alles ändern, Mensch wacht auf lasst euch nicht einsperren, rauß auf die Straße zeigt wer das Volk ist

  6. FX sagt:

    Nun dann stecken sich die Leute jetzt mit Genehmigung innerhalb eines 15km Radius an , Klasse dieser Schwachsinn …nan entsinne sich an März , April des vorigen Jahres in Halle gab’s die Notstandsverfügung , keiner durfte mehr raus nur Arbei , Arzt , Einkauf und in Halle gab es minimal Ansteckungen und wir wurden als Beispiel genannt wie es geht und jetzt wischi waschi Lockdown und die Ansteckungen werden immer mehr.. wacht endlich auf es funktioniert so nicht

  7. Arzt sagt:

    wenn man das hier so ließt zweifelt man an dem Verstand der Massen! Dieses Jahr keine Influenza dafür Corona, aber den Massen wird irgendwelcher Schwachsinn erzählt und es wir geglaubt – unglaublich!!

  8. Basisdemokrat sagt:

    Wenn der private Bereich offenbar derjenige der größten Ansteckung ist, dann sind all diese immer weiter verschärften „Maßnahmen“ vollkommen sinnlos, denn ein Verbot des Privatlebens ist der Tod unserer Gesellschaft. Ganz offensichtlich befinden wir uns gerade auf der Nordhalbkugel – so wie seit allen Zeiten, in denen Lebewesen mit Lungenatmung existierten – in der jahreszeitlich bedingten Welle von Atemwegserkrankungen, die im Frühjahr zuverlässig abklingen wird. Aus den schwereren Grippesaisons 2015/16 und 2017/18 liegen zahlreiche Medienberichte vor, die sich 1:1 auf die heutige Situation in Krankenhäusern übertragen ließen, da gibt es keinen Unterschied. Hier wird ein vollkommen normales Infektionsgeschehen zur Jahrhundertkatastrophe aufgebauscht. Was ich immerhin in meiner Wahlheimatstadt, die ich liebe, feststellen konnte: Die vermeintlich „einfachen“ Leute, die in Handwerk, Bauwesen, Fuhrhandwerk, die als Putzkräfte arbeiten – sie sehen mehrheitlich, daß wir seit dem Frühjahr betrogen und getäuscht werden. (Ich möchte zu gern wissen, wie diese nordkoreaverdächtigen Zustimmungsraten zur Regierungspolitik zustandekommen.) Das Problem sind eher wir „Gebildeten“, die „den Wissenschaftlern“, und zwar nur den regierungsnahen, glauben und jede wissenschaftliche Gegenmeinung, so sie uns denn überhaupt bekannt würde, für Teufelszeug halten. – So, wie es jetzt läuft, darf es nicht weitergehen. Die Demokratie ist in Gefahr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.