Achtung vor den Liebich-Demos: er überhäuft Passanten mit Strafanzeigen

Das könnte Dich auch interessieren …

12 Antworten

  1. Saruman sagt:

    Hat ihn schonmal jemand wegen Verletzung der DSGVO dran bekommen?
    Ob seine Vergehen irgendwann mal für ne Freiheitsstrafe reichen… – dann freuen sich seine Mithäftlinge bestimmt darüber, was er zu erzählen hat.

  2. G sagt:

    So langsam ist er ein Fall für die Psychiatrie.,
    Der Typ hat doch einen Führerschein ( witzig) erstmal sollte man versuchen den zu bekommen…. Dan mpu.. Und jedes mal wenn er auf den Markt kommt.. Allgemeine fahrzeugkontrolle.,. Einfach ein wenig müde machen.

  3. Basti sagt:

    Die Frage, die sich mir stellt: Nimmt die Polizei allen Ernstes Anzeigen von Liebich auf, wenn Leute sich (bei wem ?) über den Lärm beschweren ? Es ist so bizarr: Menschen werden auf dem Markt bedroht mit „wir finden Name und Adresse raus“ und gleichzeitig überzieht der Kasper Leute mit Anzeigen ?!

    • Fuchs sagt:

      Die Frage kannst eigentlich selbst beantworten.
      Wenn jemand Strafanzeige stellt dann wird diese auch aufgenommen.
      Weshalb sollte es bei Herrn Liebich denn anders sein?
      Nach 30 Jahren Deutsche Einheit sollte eigentlich
      jeder wissen das wir in einem Rechtsstaat leben.

      • Basti sagt:

        Ja, das stimmt. Allein das Jeder wegen allem Möglichen eine Anzeige stellen kann und diese aufgenommen wird – egal, ob sie berechtigt ist, oder nur grober Unfug ist – zeigt ja, dass wir in einem Rechtsstaat leben. Dafür, dass viele Liebichs und Konsorten ständig auf den Staat schimpfen und Diktatur und Verschwörung wettern, nehmen sie die angeblich nicht vorhandenen Rechte und Möglichkeiten aber intensiv in Anspruch.

  4. Maske sagt:

    Und die Polizei steht dabei und guckt zu, dafür sind wir an gleicher Stelle 1989 auf die Straße gegangen, ganz bestimmt nicht. Wer meint, das sei Demokratie hat irgendwie was falsch verstanden.

  5. Narrenschiff sagt:

    „Mal in Ruhe ein Eis essen oder Kaffee trinken ist damit nicht möglich.“
    Dafür sind die Eiscaffee’s aber sehr gut besucht. Vielleicht gerade wegen Sven Liebich?

    • Narrenschiffs Rechtschreibhelfer sagt:

      Potztausend! Eine wirklich sehr wahrscheinliche Hypothese, Meister Narrenschiff! Das ist uns allen entgangen. Besten Dank!
      „Eiscaffee’s“ – LOL, vier Fehler in ein Wort zu packen ist auch eine Leistung, Respekt! Da bewahrheitet sich wieder einmal eine häufig geäußerte – und tatsächlich sehr leicht nachprüfbare – These zum Zusammenhang zwischen politischer Einstellung und Rechtschreibkompetenz.

  6. Liebichs Gigolo sagt:

    Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass das noch alles rechtens ist. Gibt es keinen pfiffigen Rechtsanwalt oder Jurastudenten, der mit Expertise diesem Idioten Einhalt gebieten kann?

  7. H.Schwabe sagt:

    Da die Kundgebungen allesamt aufgezeichnet und bei YT veröffentlicht werden, lässt sich relativ leicht nachprüfen, wie es um den „Unmut gegenüber Liebich“ im Genauen bestellt ist. In dem Zusammenhang erschließt sich mir nicht, weshalb der Autor, E.Seppelt, das Zeigen des Stinkefingers, ein Delikt, welches im Straßenverkehr schonmal im vierstelligen Bereich geahndet wird, hier derart lapidar darstellt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.