Nach Raubversuch mit Messer: Frau schlägt Afrikaner nieder

4 Antworten

  1. gurkenkönig sagt:

    gratuliere … klasse Reaktion, bitte flächendeckend einführen

  2. Klaus sagt:

    Rassistischer Übergriff mit Körperverletzung…der Mann war sicher nur auf dem Weg zu Freunden. Das Messer war als Gastgeschenk vorgesehen.
    Plötzlich wurde er unvermittelt von einer ihm unbekannten Frau attackiert!

  3. Peter sagt:

    Die Täter arbeiten arbeitsteilig: Die eine Hälfte begeht vor Ort die Verbrechen. Die andere Hälfte trollt in sozialen Netzwerken und verbreitet (getarnt als patriotische Deutsche) dort, dass es nichts bringe, die Täter zu schnappen, weil diese eh nicht bestraft werden. Damit wollen die Täter verhindern, dass Zeugen der Taten sofort die 110 wählen und die Täter solange unauffällig verfolgen, bis die Polizei eintrifft. Bisher funktioniert die Taktik.
    http://effektivekriminalitaetsbekaempfung.blogspot.com/

    • patriotische Deutsche sagt:

      Man muss die 110 nicht wählen. So wie diese tolle Frau zu reagieren ist effektiver und nachhaltiger. Also Frauen, weiter so, Courage zeigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.