Autofahrer „erlegt“ Wildschwein in der Heideallee

7 Antworten

  1. HALALALA sagt:

    Wie kommt man auf erlegt wenn es nicht gefunden wurde? Selbst die Anführungszeichen machen es nicht besser. Unfall mit Wildschschwein, Wildschwein begeht Fahrerflucht, wär doch mal was anderes.

  2. Falko sagt:

    Die Wildschweinpopulation hat mächtig zugenommen und rückt immer weiter in die Wohngebiete der Menschen. Man braucht sich nur mal gewisse Waldstücke bzw Naturschutzgebiete anschauen. Überall findet man aufgewühlten Boden.
    In unserem Garten sind sie auch immer wieder zu Besuch.
    Leider interessiert es die Hallesche Naturschutzbehörde nicht. Die Jagdbehörde ist scheinbar auch überfordert bzw darf in der Nähe von Wohngebieten nicht schießen. Liebe Autofahrer, nehmt euch in Acht, die kennen die StVO nicht. ;D

    • Medea sagt:

      Geht auch die Naturschutzbehörde nichts an, oder stehen Wildschweine auf der Roten Liste.

      Das hätte schon was, wenn eine paar Jäger ballernd durch Heide-Süd streunen würden.

  3. 07 sagt:

    Verstehe hat nicht was das Schwein auf der Straße zu suchen hat. War es denn nicht belehrt worden?

  4. Hornisse sagt:

    Viele ehemalige Denunzianten in Heide Süd.Würden dadurch meist den richtigen treffen liebe(r)Medea.

  5. Rudolf Platt sagt:

    Also mit meinen 2 Tonnen Schubkraft hätte ich das Viech zum Auerbach Salchow genötigt.Über das Dach.

  6. Elfriede ( Vorsicht Nachahmer,, mein Name ist geschützt)in sagt:

    „Saustark“, du weißt doch: Wer angibt, hat mehr im Leben!

  7. 08 sagt:

    Konnte man das nicht noch verwerten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.