AWO in Sachsen-Anhalt sieht in Aufhebung der Maskenpflicht im ÖPNV ein falsches Signal

Das könnte dich auch interessieren …

32 Antworten

  1. Tim Buktu sagt:

    Wollt Ihr die totale Maskenpflicht? Jaaaahh, die wollen wir!!!

  2. Demokrat sagt:

    1. Freiwillig darf sich jeder weiter schützen. 2. Die jetzige Infektionswelle mit RSV, Grippe und sonstigen Infektionskrankheiten hat auch mit dem Tragen der Masken zu tun, da die kontinuierliche Immunisierung „ausgebremst“ wurde. 3. Theoretische Annahmen, was sein könnte ohne das es so ist, rechtfertigt nicht Grundrechtseinschränkungen. 4. Dann müsste das Tragen konsequenterweise auch auf Arbeit, in Supermärkten und Behörden verpflichtend sein, da diese Wege und der Aufenthalt auf Arbeit im Gegensatz zu Konzerten und dem Weihnachtsmarkt auch zwingend notwendig sind.

    Und jeder kann sich schützen mit dem Tragen einer FFP2, jeder kann Ansammlungen vermeiden, jeder kann seine Hygiene beeinflussen. Das Tragen in KH und Pflegeeinrichtungen sollte selbstverständlich sein. In Senioreneinrichtungen macht es wiederum nur bedingt Sinn.
    Übrigens, in den Einrichtungen der AWO scheint das Tragen mittlerweile auch nur noch auf dem Papier zu stehen. Schaut mal bitte in eure Einrichtungen, wie „konsequent“ das Tragen einer Maske stattfindet. Die Senioren verstehen kaum etwas unter der Maske der Mitarbeiter und die Mitarbeiter sind vom Tragen bei der schweren Arbeit zusätzlich gestresst. Bitte erstmal vor der eigenen Tür kehren!

    • hmm sagt:

      Prima geschwurbelt und am Ende noch die Pointe verkackt.

      Erst ein ganz langes 4.
      Und dann „Das Tragen in KH und Pflegeeinrichtungen sollte selbstverständlich sein.“

      Lies‘ einfach nochmal, was die AWO bemängelt, Aufheizer.

  3. Pfleger sagt:

    Es scheint der AWO nicht klar zu sein, auf welcher rechtlichen Grundlage die Maskenpflicht beruht. Hr. Hahndorf erkennt zwar richtig (im Gegensatz zu manchem hier bei DbH), dass die Maskenpflicht eine Grundrechtseinschränkung darstellt, aber er verkennt, dass eben jene sehr gut begründet werden muss und zwar nur mit Maßnahmen gegen das Coronavirus, solange es eine landesweite Notlage gibt. Das Virus hat nur noch einen geringen Anteil am Infektionsgeschehen und verursacht fast keine schweren Verläufe mehr, zumal sich ja alle sicher 4 bis 5 mal gegen den schweren Verlauf geimpft haben. Normale Grippe oder RS-Viren können und dürfen keine Grundlage für die (endlose) Verlängerung einer inzwischen völlig willkürlichen Corona-Schutzverordnung sein.
    Grundrechtseinschränkungen mit der Begründung eines „Zeichens des solidarischen Schutzes“ sind rechtswidrig.
    Hinzu kommt, dass die Maskenpflicht eher Ursache der jetzigen Infektionswelle ist, sie daher zur Bekämpfung selbiger weiterhin zu fordern, ist schlicht Blödsinn bzw. Lauterbachsche Logik, die offenbar bei vielen Bürgern inzwischen das eigene Denken ersetzt hat.

  4. Winterjacke sagt:

    AWO – auf euch haben wir gewartet, wo ward ihr während Corona ?
    Nehmt eure Motorräder und ab in den Harz, Maske nicht vergessen.

  5. Steff sagt:

    Danke AWO.
    Wir wissen jetzt, wo ihr einzuordnen seid!
    Ihr gehört zu den Mitläufern, denen die Grundrechte ziemlich egal sind.

    Vielleicht erklärt ihr mal wozu Masken notwendig sind, wenn es nicht mal eine Pandemie gab.
    Es gab keine Übersterblichkeit – kommt das irgendwann mal an bei solch demokratischen Helfern?
    Die Impfungen, die über alle Maßen gepriesen wurden, waren und sind vollkommen nutzlos!
    Das sagen jetzt sogar die Hersteller. Dazu haben diese „gemeinnützigen Vereine“ nichts zu sagen. Das ist sehr interessant!

    • Trauernder sagt:

      @steff “ Es gab keine Übersterblichkeit“
      Richtig, solange man sich auf den Zeitraum der gefährlichen Pandemie bezieht. Aktuell gibt es aber eine Übersterblichieit von 12%, ohne dass Corona noch für einen nennenswerte Anzahl von Sterbefällen verantwortlich ist. In meinem Umfeld rafft es Leute zwischen 40 und 60 Jahren dahin, zumeist mit plötzlichen oder plötzlich wiederkehrenden Krebserkrankungen. Die Zeit zwischen Erstdiagnose und Tod meist nur wenige Wochen. Woran mag das liegen? Klimawandel? Ukrainekrieg? Reichsbürger? Menschenrechte in Katar? Sicher an all dem genannten, aber auf keinen Fall an der Impfung.

    • Juhu sagt:

      @Steff danke für deinen Beitrag. Nun konnte ich mal wieder herzhaft lachen.Bestes Entertainment!

    • Daniel M. sagt:

      Wenn es nicht mal eine Pandemie gab. Dann gab es vermutlich in Dresden auch niemals Opfer eines Bombenangriffs, oder?
      Aber reg dich nicht auf und genieß deine paar Renenjahre.

      • ziemlich beste Freunde sagt:

        In Dresden gab es niemals Opfer eines Bombenangriffes – es gab in 45 im Februar einen Babyboom , die geschulten Historiker müssen nur noch 1x politisch korrekt nachrechnen .
        Der Grund für die vielen Flugzeuge am Himmel waren die Carepakete unserer transatlantischen Freunde.

  6. viel Lärm um nichts - Gehirn einschalten! sagt:

    „Menschen, die den ÖPNV benutzen, besuchen auch die sozialen Einrichtungen.“

    Und gehen auch in Läden einkaufen, besuchen Veranstaltungen, treffen beruflich mit wechselnden Personengruppen zusammen – also was soll’s?

    • hmm sagt:

      … Und müssen am Eingang der sozialen stationären und teilstationären Einrichtungen noch getestet werden. Das machen die krankheitsbedingt wenigen Leute dort auch noch. Also was soll’s, auf deiner Couch?

  7. Klara sagt:

    Danke AWO, das ist ein klares, richtiges Statement.

  8. Deutschland atmet auf sagt:

    Alles nur Show. Wir müssen uns damit langsam abfinden, dass die Grippesaison angefangen hat und wir mitten drin statt live dabei. Hat vor 2020 auch keiner so ein Drama und sich ein Kopf gemacht wie viel sich anstecken werden. Zur Antigrippeimpfung und Maske tragen mal absolut nicht groß. Die Pandemie ist vorbei und wir müssen nun damit leben. Wer Maske tragen will und die Impfung kann es für sich machen und wer nicht,der nicht.

  9. Detlef sagt:

    Genau…Feierabend mit dem Schnullipups ihr Kaschber. Wenn medizinischen Einrichtungen und da wo gepflegt wird ist Maske tragen sinnvoll aber sonst blödsinn. Macht kein Sinn mehr. Die tun jetzt bloß die Maskenpflicht aufheben, damit die Zahlen über den Winter steigen und ob früher wieder volle Kanone gefahren werden kann

  10. Lars sagt:

    Ist das die AWO die ihre Mitarbeiter zur Impfung mit einem Nichtgetesteten Genmanipulierten Impfstoff genötigt haben oder es folgt die Kündigung. Ist das die AWO die jetzt Händeringend nach Pflegepersonal suchen .??? Ist das die AWO die ihre Mitarbeiter im Osten weniger Bezahlt als im Westen und das 30 Jahre nach der Einheit?? Liebe AWO kriecht unter den Stein wo ihr vorgekommen seid .

  11. Robert sagt:

    Wir müssen den Chinesen nicht alles nachmachen. Die laufen schon Jahre mit dem Schnuffi rum. Aber nicht wegen Corona.
    Die AWO kann ja die Maske auch jahrzehntelang tragen.

  12. Hunger u. Armut für alle sagt:

    Die Linken ,wie die AWO , sehen in jeder Form individueller bürgerlichen Freiheit eine Bedrohung.
    Die könnens nicht erwarten bis alle ihr Mündel werden u. bevormundet werden können.
    In der Kinderbetreuung u. Altenpflege kann man diesbezüglich da schon durchgreifen .

  13. Steff sagt:

    An Daniel M. und Juhu

    Dann bewiest doch mal, dass es eine Pandemie gab!

    Ich nenne jetzt mal Fakten:
    Zu Coronazeiten also Ende 2019 bis Herbst 2021 gab es – wenn man die Bevölkerungspyramide berücksichtigt, also verstärkte Anzahl älterer Jahrgänge – keine Übersterblichkeit!
    Danach wirkten dann die Spritzen und es gibt Übersterblichkeit.

    Wer hatte überhaupt Corona?
    Bekanntlich wird eine Coronaerkrankung durch einen Test festgestellt, der durch den C-Wert beliebig manipulierbar ist und alles mögliche nachweist, nur keinen Erreger – sondern DNA Bruchstücke.
    Ein Test, von dem sogar sein Erfinder sagt, er sei zur Feststellung einer Erkrankung vollkommen untauglich! Auf diesem Test aber beruhen die Inzidenzzahlen – und auf diesen die ganze Panikmache und deklarierte Pandemie!!!

    Wann gab es je eine Impfung, die nicht schützt, weder den Empfänger, noch andere, da sie eine Übertragung nicht verhindert. Es sterben übrigens aktuell vor allem die Geimpften.

    Wann gab es je eine Krankheit, die ohne Symptome für gefährlich erklärt wurde, d.h. es kam zur Beweisumkehr. Gesunde mußten beweisen, dass sie nicht krank sind – und das mit einem Sinnlostest!!!

    Mit anderen Worten, was geht in Leuten wir Daniel M. und Juhu vor?
    Können sie denken, oder haben sie ein Hobby … betreutes Denken.

  14. Hansi sagt:

    Eben, Maskenpflicht ist nur ein Signal. Es geht da nicht um Gesundheit oder Hygiene.

  15. NWO Sachsen-Anhalt sagt:

    Die Alternative Weltordnung warnt also.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.