Bahnhofsvorplatz als Genscher-Platz: Stadtrat verweist Wiegand-Idee in Ausschüsse

Hauptbahnhof

Der Bahnhofsplatz soll in Hans-Dietrich-Genscher-Platz umbenannt werden. So sieht es eine Vorlage von Oberbürgermeister Bernd Wiegand vor, der damit einem Umfrageergebnis aus der Mitteldeutschen Zeitung folgt. Der Stadtrat hat am Mittwoch aber eine schnelle Entscheidung, wie von Wiegand vorgesehen, abgelehnt und will erst in den Ausschüssen diskutierten.

Christian Feigl (Grüne) verwies noch einmal auf die Arbeitsgruppe, die sich mit einer möglichen Ehrung beschäftigt hat. Die Diskussion wurde abgebrochen, „um eine Entscheidung schneller zu forcieren.“ Treibende Kraft seien Oberbürgermeister und Mitteldeutsche Zeitung gewesen. Doch die Umbenennung sei im Rat nicht ausreichend diskutiert. Er verweise die Vorlage deshalb in den Kultur- und Bildungsausschuss. Parallel dazu solle auch die Schulbenennung diskutiert werden.

OB Wiegand erklärte, es sei für ihn wichtig, „diesen herausragenden Staatsmann zu ehren.“ Dies müsse endlich in Bewegung kommen. Eine Ehrung zu seinem 90. Geburtstag im kommenden Jahr müsse möglich sei. Er erwartet, dass die Diskussion „nicht verlabert“ werde.

Pin It