Basis-Partei verteidigt FDP-Stadtrat für Auftritt bei Anti-Corona-Bewegung

Das könnte dich auch interessieren …

38 Antworten

  1. Uwe sagt:

    Das geht ja wohl zu weit Schöder mit Kant zu vergleichen. Da sollte sich das LVA einschalten wie die es auch bei dem OB genacht haben, immerhin spricht sich hier einer gegen die offizielle Linie aus. Was soll das, alle meinen nur impfen schützt. Nur er ist anderer Meinung, als Stadtrat geht das nicht. Also nun greift mal durch. Ihr Stadträte handelt doch sonst schnell bei einem der seine Meinung sagt. Ein Lob geht hier ann der Stelle gar nicht, dad ist Verrat an der gemeinsamen Sache

    • "dad ist Verrat an der gemeinsamen Sache" sagt:

      Geil! Corona-Impfen ist voll scheisse und macht doof, du Vochel! Machs doch, gemeinsam haben wir aber trotzdem nichts mehr! Die nächste Flut wird sowas wie Dich wegputzen, du Untertan des „LVA“!

      Das was du meinst, heisst übrigen LVwA.

      Landesversicherungsanstalt (LVA) ist dagegen die ehemalige Bezeichnung für die Träger der gesetzlichen Rentenversicherung in Deutschland.

      Doof bist du also auch schon. Voll geimpft, was?

    • 𝕰. 𝕸. sagt:

      Das Untersuchungsorgan der HA XX wird sich der Angelegenheit annehmen. Politisch-ideologische Diversion geht gar nicht. Wir schaffen das!
      Mit tschekistischem Gruß
      [Unleserlich]

    • kh sagt:

      @Uwe
      echt? Sie wollen eine zensur, welche bestimmte worte und vergleiche erlaubt und andere verbietet?
      hier noch ein vorschlag für eine noch schönere diktaturphantasie für Sie: Sie könnten bestimmen, für WEN manche worte/vergleiche erlaubt wären und für wen nicht. klingt fas nicht verlockend?!

    • Achso sagt:

      Ein Covidiot versucht sich an Sarkasmus und muss mit Erschrecken feststellen, dass keiner seiner Mitstreiter helle genug ist, um das zu erkennen. So viel zum Thema „sich des eigenen Verstands bedienen“.

  2. H. Lunke sagt:

    Gut so, die habe ich auch gewählt.

  3. 𝕽𝖊𝖒𝖚𝖘 𝕷𝖚𝖕𝖎𝖓 sagt:

    Dank an ›dieBasis‹ für die zutreffende und wichtige Beschreibung der Situation des gegenwärtigen Diskurses. Und nun bin ich gespannt, mit welchen Gegenargumenten die ganzen Kasper wieder aus der Kiste hopsen werden, um sich wohlfeil in ihrer Lieblingsrolle ›bellender Hund‹ zu präsentieren.

    • Laberrhabarber sagt:

      Irgendwelche Meinungen darf man nicht mit (Gegen-) Argumenten verwechseln. Denn Argumente sind stichhaltiger, plausibler] Beweisgründe (Duden). Verschobene Ansichten, die Tatsachen nicht wahrhaben, sind daher keine Argumente, mit denen man sich weiter auseinandersetzen muss.

      • xxx sagt:

        „mit denen man sich weiter auseinandersetzen muss.“

        „Muss“ man nicht, tut es aber, wenn man zu den Mitteln der Hetze und Verleumdung greift, anstatt sich einfach nicht zu äußern.

        • Naja... sagt:

          Es ist keine Verleumdung, wenn man falsche Tatsachenbehauptungen als solche enttarnt. Verleumdung wäre nur gegeben, wenn man Personen fälschlicherweise ins falsche Licht rücken würde bzw. über dies nachweislich unwahre Tatsachen behauptet. Das sehe ich hier nicht, wenn man darauf hinweist, dass die Meinungskundgebung eines Kommunalpolitikers die pandemische Lage ignoriert und Forderungen gegen wissenschaftliche Erkennntisse wiedergibt.

          • "pandemische Lage" sagt:

            Noch 11 Tage, dann ist’s vorbei mit der „pandemische Lage“. Willkommen in der Normalität, du Hohlsprecher!

          • Immer das selbe Theater. sagt:

            Immer, wenn man gegen Eure Form der Machtausübung angeht, gibt es diesen Ärger. Früher wurde das unter Abfall vom rechten Glauben subsumiert, das endete häufig auf dem Scheiterhaufen! Gruss an beide Christenkirchen, diese historischen Menschenquäler! Und nun heißt es „Forderungen gegen wissenschaftliche Erkennntisse“ und wird mit medialer „Verbrennung“ und Bann bestraft. Von der Wissenschaftskirche und den deren linken Kirchenabspaltungen!

            Fehlt nur noch der Bochmann: „Wenn wegen Kaspern wie Dir meine OP verschoben werden muß, dann bin ich sehr dafür, Dich besser auf dem häßlichen Betonplatz vor der Notaufnahme/Liegendanfahrt abzustellen und Dich dann da draußen kontrolliert verrecken zu lassen, wenn Du nicht geimpft bist.“! (https://dubisthalle.de/buergermeister-von-halle-mit-videobotschaft-zur-corona-situation-lage-ist-aeusserst-angespannt#comment-366425)

            Jawoll & danke auch! Sehr humanistisch! Bleibt mir bloß vom Latz!

          • Naja... sagt:

            @“pandemische Lage“: Klar doch! Nur ist weil ein paar ignonrante oder Politiker der FDP den Ernst der Lage nicht verstehen bzw es alles besser wissen, ist das Virus weg. Die Erde ist eine Scheibe die Kugel eckig.

  4. Steph sagt:

    „… der sich nicht das Recht auf freie Meinungsäußerung verbieten lässt und seinen Verstand gebraucht.“ Es ist schon übel das es erst einem Stadtrat an den Kragen gehen muss damit solch eine eigentlich normale, grundsätzliche Einstellung dann auch irgendwann mal akzeptiert wird.

    • Achso sagt:

      Inwiefern ist es denn dem Stadtrat „an den Kragen“ gegangen? Ein FDP-Politiker wurde von der Linken kritisiert. Das ist das Normalste der Welt bei allen möglichen Themen, aber Covidioten möchten gerne im Namen ihres Welpenschutzes allen anderen die freie Meinungsäußerung verbieten.

      An den Kragen geht es dem FDP-Politiker wohl eher, weil er Schützenhilfe von der „Basis“ bekommt. Das ist in etwa so hilfreich, wie wenn die AfD einen CDU-Politiker lobt.

  5. Rj sagt:

    Was für den ob gilt gilt auch hier, suspendieren LVA

  6. Lieb sagt:

    Hendrik suspendieren den Andersdenkenden

  7. Muchti sagt:

    Unabhängig von den Ausführungen des Stadtrates Schöder bzw. der kommentierenden Partei ist es so eine Sache mit der vielgepriesenen Demokratie und der damit verbundenen freien Meinungsäußerung. Dieses Forum ist ein recht gutes Beispiel. Egal ob links- oder rechtsorientiert, die Akzeptanz einer freien Meinungsäußerung ist oft nicht sehr stark ausgeprägt und gipfelt häufig in Beschimpfungen oder Beleidigungen. Sachliche Diskussionen sind häufig Fehlanzeige.
    Ob es zielführend ist im täglichen Leben immer seine ehrliche Meinung kundzutun, stelle ich genauso in Frage. Es sei denn man ist ggf. bereit die Konsequenzen zu tragen wenn man jemandem auf die Füße getreten ist.

  8. Daniel sagt:

    eigene Meinung akzeptiere ich ja (bin FDP Wähler), aber mit Nazis und Coronaleugner mitlaufen ist nicht akzeptabel. Die Intensivbetten sind überbelegt, meine Tante in Rosenheim bekam ihre Katheteroperation nicht rechtzeitig und starb vor einer Woche. Wenn die FDP das toleriert, kann ich die nicht mehr wählen! Das ist asozial!

    • xxx sagt:

      „aber mit Nazis und Coronaleugner mitlaufen“

      Du glaubst immer noch an den Weihnachtsmann?

      „meine Tante in Rosenheim bekam ihre Katheteroperation nicht rechtzeitig und starb vor einer Woche.“

      Danke dem kaputtgesparten Gesundheitssystem, was seit Jahren nur noch am Profit orientiert ist und der Politik, die es seit 2 Jahren nicht geschafft hat, die Kapazitäten hochzufahren.

      • Benni sagt:

        Die haben nicht nur die kapazitäten nicht hochgefahren die haben ja sogar noch 4000 intensivbetten abgebaut

        • Wunderstaun sagt:

          „Grund dafür sei, dass viele Pflegekräfte wegen der Belastungen ihren Beruf beendet oder ihre Ar­beitszeit reduziert hätten“

          Tja, nun, welche (vermeidbaren!) Belastungen das wohl sein mögen?

    • Freddy sagt:

      Was hat das eine mit dem anderen zu tun, meine Tante ist auch schon tot..

    • Doro sagt:

      Solche Trauergeschichten, Daniel, gab es schon zu genüge. Wenn es wirklich wahr ist, mein Beileid. Was aber mit Sicherheit der größte Stuß ist, dass sie wegen Coronakranken, die angeblich die Betten blockieren, gestorben ist. Siehe Kommentar xxx, das ist der Grund.

    • Ebbe04Sand sagt:

      Diesen Chr. Lindner letzten Freitag in „Tagesthemen“ Schwurbeln gehört? War ganz hohe Schule auf dem Gebiet! Als ob ein Virus interessiert Was und/oder ob überhaupt ein dt. Gericht zu erforderlichen Einschränkungen etwas gesagt hat. Aber Das passt hier schon, Schwurbeltrupp verteidigt Schwurbeltrupp.

  9. xxx sagt:

    Da hat dieBasis völlig recht. Bedenklich, dass sie überhaupt auf eigentlich Selbstverständliches hinweisen muss: “Vielmehr war es die aktive Ausübung eines durch die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland gegebenen Rechtes auf freie Meinungsäußerung und somit Ausdruck eines offenen Diskurses, in welchem jedem das Recht zusteht, und somit auch einem gewählten Stadtrat, sich zu einem Sachverhalt frei zu äußern. Wer dies in Frage stellt, befindet sich nicht auf den Grundfesten der freiheitlich demokratischen Ordnung unseres Landes und hat nicht verstanden, was demokratische Streitkultur und offener Diskurs, in denen es um Argumente geht und nicht um parteipolitische und ideologische Worthülsen, bedeuten.”
    Wirkliche Demokraten scheinen derzeit eine zunehmend aussterbende Art zu sein.

  10. Freddy sagt:

    Bei 4000 abgeschafften intensiv Betten und den dazugehörigen Pflegepersonal wird es nun Enge ,aber nicht durch Corona , MRSA spielt eine große Rolle.

  11. lederjacke sagt:

    Warum müssen kleine Parteien immer so lange Texte absondern, wenn sie eigentlich gar nicht so viel mitteilen wollen?

  12. lederjacke sagt:

    X-er, ich bin eher Vielleserin. Zeitungen und Bücher begleiten mich täglich.

  13. Malte sagt:

    Basis spricht doch schon mal für sich, eigenartige dünne Basis, aber wenn sie halt Fürsprecher von der FDP so nötig hat…
    Mutig war der S. mitnichten, eher naiv und dumm. Was wiederum für seine Partei spricht…

  14. Er sagt:

    Aber gegen Corona sind wir doch alle, deshalb lassen wir uns ja auch impfen, also muss der nicht suspendiert werden auch nicht vom LVA oder LVWA egal wie die heißen. Einer wird sich schon nicht kümmern, Hauptsache die FDP ist wieder wach geworden.

  15. Geradedenker sagt:

    Wir sollten Impfgegner einfach einsperren und betäuben, dann direkt den Impfsaft in den Arm und gut ist. Manchmal muss man Menschen einfach zu Ihrem Glück verhelfen.

    Wer sich stark wehrt, bekommt alternativ direkt den Knüppel drüber und wird dann geimpft.

    Das klappt bei Tieren, wieso nicht auch bei dummen Impfgegnern?

    Querdenkern keine Chance geben.

    • xxx sagt:

      Google mal „Nürnberger Kodex“.

      „Am 30. September/1. Oktober 1946 ging in Nürnberg das Tribunal gegen die faschistischen deutschen Hauptkriegsverbrecher des Zweiten Weltkrieges (1939–1945) zu Ende. Ihm folgten zwölf Prozesse, in denen weitere Kriegsverbrecher angeklagt und verurteilt wurden. Einer von ihnen war der Nürnberger Ärzteprozess, der vom 9. Dezember 1946 bis zum 20. August 1947 vor dem Ersten Amerikanischen Militärgerichtshof stattfand. Angeklagt waren 20 Ärzte und drei Nicht-Ärzte, denen die Organisation und Ausführung von Medizinverbrechen zur Last gelegt wurde.“
      https://www.juraforum.de/lexikon/nuernberger-kodex

      Da kann man sehen, in welcher verbrecherischen Tradition sich der „Geradeausdenker“ bewegen möchte.

      Darin heißt es „Die freiwillige Zustimmung der Versuchsperson ist unbedingt erforderlich. Das heißt, daß die betreffende Person im juristischen Sinne fähig sein muß, ihre Einwilligung zu geben; daß sie in der Lage sein muß, unbeeinflußt durch Gewalt, Betrug, List, Druck, Vortäuschung oder irgendeine andere Form der Überredung oder des Zwanges, von ihrem Urteilsvermögen Gebrauch zu machen; daß sie das betreffende Gebiet in seinen Einzelheiten hinreichend kennen und verstehen muß, um eine verständige und informierte Entscheidung treffen zu können. Diese letzte Bedingung macht es notwendig, daß der Versuchsperson vor der Einholung ihrer Zustimmung das Wesen, die Länge und der Zweck des Versuches klargemacht werden; sowie die Methode und die Mittel, welche angewendet werden sollen, alle Unannehmlichkeiten und Gefahren, welche mit Fug zu erwarten sind, und die Folgen für ihre Gesundheit oder ihre Person, welche sich aus der Teilnahme ergeben mögen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.