Baustaub löst Feuerwehr-Einsatz am Riebeckplatz aus – Falschparker behindert Feuerwehr

Das könnte Dich auch interessieren …

Keine Antworten

  1. Fritz sagt:

    Tobias Teschner, Leiter des Fachbereiches Sicherheit sollte lieber sein OA anweisen besser diejenigen zu Kontrollieren welche wirkliche Verstöße begehen ( egal ob Rad oder Autofahrer, und jetzt unsere Grillfreunde am Kanal und Kinderdorf)…die Feuerwehr macht ihren Job und da finde ich es egal wie und woher die Fahrzeuge zum Einsatzort kommen…im Ernstfall zähl jede Minute und wenn sie nicht rechtzeitig da sind ist das Geschrei groß.

  2. Jo sagt:

    Ich glaub`s ja nich… Teschner soll einpacken! Sonst großkotzig „Freund“ der Feuerwehr und jetzt kackt der sich ins Hemd 🙁 Der weiß gar nicht, wie oft die Feuerwehr einen abweichenden Anfahrtsweg nimmt, weil es manchmal nicht anders geht.

    • Gurt sagt:

      Es klingt nicht danach, dass sich Herr Teschner „ins Hemd kackt“. Der Fahrer kann durchaus diesen Weg genommen haben, weil es nicht anders ging. Da die anderen Fahrzeuge einen anderen (den vorgesehenen) Anfahrtsweg genommen haben, ging es aber wohl anders. Es kann natürlich trotzdem einen Grund gegeben haben, warum er dort lang gefahren ist, sagst du? Genau das soll das Ergebnis der internen Auswertung sein.

      • 10010110 sagt:

        Wenn das auch Herrn Teschner unterstehende Ordnungsamt sich mal konsquenter um Falschparker kümmern würde, wäre das Problem gar nicht erst entstanden, dann gäbe es keine „falschen“, weil zugeparkten, Anfahrtswege.

        Der Fisch fängt vom Kopf an zu stinken.

  3. Ich bin's sagt:

    Mich würde mal, interessieren was passiert, wenn sich der Fahrer an die vorgegebenen Wege hält, dieser aber blockiert ist, sich dann weigert, einen anderen Weg zu fahren, weil er da ja mit einem Verfahren rechnen muss und dadurch dann ein Mensch stirbt.

  4. Hoffnung sagt:

    Es gibt soviel Falschparker, die jeden Tag auf den Gehwegen und in der Kurve parken.
    Busfahrer haben im Saalekreis jeden Tag damit zu kämpfen.

    Brachwitz, Sennewitz/ Kirschrain, Wettin um einige mal zubenennen.
    Ordnungshüter sind nie zu sehen, die armen Busfahrer werden noch von den Falschparkern angefeindet.
    Schlimm, schlimm wo soll das noch hinführen.
    Bleibt stark ihr Feuerwehrmänner, Sanitäter und Busfahrer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.