Baustelle: wenn es für Fußgänger nicht mehr weiter geht

3 Antworten

  1. reidebube sagt:

    Auf der Friedhofseite bitte nicht mit eienm Rad auf der „Städtischen Vegetationsfläche“ parken. Das gibt knöllchen!

  2. geraldo sagt:

    Dass sich hier die Radfahrer und die Autofahrer gegenseitig ihre Vorwürfe um die Ohren hauen, das ist ja vielleicht noch irgendwie nachzuvollziehen. Etwa wenn der Perspektivwechsel fehlt und jeder nur seine Situation sieht.
    Aber 99,9% aller Autofahrer sind AUCH Fußgänger! Was geht in den Leuten vor, die SO rücksichtslos parken, obwohl sie als Fußgänger doch selbst die Situation kennen dürften, vor so einem Blechhindernis zu stehen und auf die Straße ausweichen zu müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.