Betrüger wollen Quarantäne-Betroffene abzocken

Das könnte Dich auch interessieren …

10 Antworten

  1. 10010110 sagt:

    Viel schlimmer ist, dass immer wieder Leute auf so einen Schwachsinn reinfallen.

  2. Luftpumpe sagt:

    Mich würde viel mehr interessieren, wo die Täter die Info über unter Quarantäne stehende Personen + Telefonnummern herbekommen haben. Da liegt wohl eher das eigentliche Problem. Datenschutz lässt grüßen…

  3. Opfer sagt:

    Hä, woher haben die Betrüger die Telefonnummern der unter Quarantäne stehenden Menschen? Was habe ich nur für Gedanken, bekommen die Mitarbeiter des Ordnungsamtes nicht genug Lohn, und müssen ihr Gehalt durch Nebenjobs aufbessern? Spass beiseite, aber die Bankverbindung ist doch wohl festzustellen wenn da ein DE davor steht! Alle anderen Länder wären doch nicht ernst zu nehmen,!

  4. nub sagt:

    da kommt mal wieder Abschaum der Gesellschaft an die Oberfläche gekrochen um in einer angespannten Lage Personen abzuzocken unterste Schublade sowas

  5. Peter sagt:

    Da stellt sich natürlich die Frage, wie die Betrüger an die Telefonnummern der Quarantäne-Betroffenen gekommen sind…

  6. Klingeling sagt:

    Wurden die SMS bewusst an Leute verschickt, die sich in Quarantäne befinden? Wenn ja: woher haben die Betrüger die Informationen (also Name und Handynummer)? Oder war es einfach nur Zufall? 🤔

  7. Fadamo sagt:

    Wie finden die Kriminelle denn heraus, wer unter Quarantäne steht
    Da muss es doch irgendwo ein Maulwurf beim Gesundheitsamt geben.

  8. Mahonie sagt:

    Das ist doch heute alles kein Problem mehr.
    Jeder Depp hat WhatsApp und Co. auf seinem Smartphone. Auch Google,Apple und auch andere Appprogrammierer erheben Daten, schnüffeln auf den Telefonen herum und senden alles schön nach Hause. DIrse Daten kann jeder kaufen der Geld locker macht. Das Zauberwort heißt Big Data. Oder vielmehr die Zauberwörter, sind ja 2 😉 Was meint ihr was von euch alles bekannt ist, auch wenn ihr da nicht eingewilligt habt. Gerade Facebook, WhatsApp und Twitter sind die schlimmsten. Hier werden nicht nur Daten gesammelt. Eure ganzen Fotos,Videos SMS, eMails und sonstige Nachrichten werden gesammelt und verwertet. Soetwas kommt dann dabei heraus. Und das ist noch harmlos gegen das, was einen in Zukunft erwartet. Datenschutz interessiert diese Unternehmen einen Scheißdreck. Und deutsche Gesetze auch. Wenn erst Arbeitgeber, Krankenkassen, Versicherungen und der Staat diese Daten nutzen (dürfen), werden sich einige noch umschauen. Ob man die Betrüger ermitteln kann, ist fraglich. Meist sind die angegebenen Daten von gekaperten Konten. Das Geld dann schnell ins Ausland transferiert oder Konten mit gefälschten Ausweisen eröffnet. Rufnummern sind ebenfals gefälscht, das ging schon in den 90er Jahren. Die Betrüger sitzen oft in Osteuropa, muss aber nicht sein. Hier hilft immer nur wieder der gesunde Menschenverstand und Informieren. Scheint ja niemand darauf eingegangen zu sein. Also keiner blöde……

  9. OftFuchs sagt:

    Oh ja da sind gerade enorm viele Kriminelle rund ums Corona unterwegs – die Kleinen als auch die üblichen Großen.
    Die Hochfinanz, sehr reiche und inzwischen einflussreiche Einzelpersonen dessen digitale Dienste wir täglich nutzen und uns deinen quasi nackt präsentieren, die üblichen Politiker und dann ja noch die möchtegern Befehlshaber. Zwinker Smiley.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.