Bönisch gibt CDU-Fraktionsvorsitz im Stadtrat auf

Das könnte Dich auch interessieren …

8 Antworten

  1. E.T. sagt:

    Bönisch hatte keinen Rückhalt mehr. Sein Teilrückzug ist ein Sterben auf Raten und sein Eingeständnis, dass er den politischen und juristischen Kampf gegen den OB Wiegand verloren hat.

  2. Ron sagt:

    Manchmnal muss man einsehen, dass man verloren hat. Bitter ist es, wenn man von Anfang an im falschen Spiel war…

  3. InteressierterLeser sagt:

    Die CDU FDP Fraktion ist eine völlig in sich zerstrittene und im Stadtrat desolat und chaotisch auftretende Ansammlung von Einzelkämpfern. Bönischs Rolle bestand mehr aus Machterhalt als das er überhaupt noch gestaltet hat.

  4. mirror sagt:

    Vorsitz der größten Fraktion im Stadtrat, Partei stellt den Ministerpräsidenten des Landes, Partei stellt gar die Bundeskanzlerin … in diesem falschen Spiel würde ich auch von Anfang an dabei sein.

  5. Spiegelleser sagt:

    Dann kann sich Berni ja voll und ganz auf den Wahlkampf in den USA konzentrieren. Dort hat er mit Abstand die größten Chancen auf ein politisches Amt. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.