Bücher-Telefonzelle in Halle-Neustadt erneut zertrümmert

Das könnte dich auch interessieren …

18 Antworten

  1. KalleSchwensen sagt:

    Gut gemeint aber dort leben zu viele bei denen Katia Saalfrank auch nicht mehr helfen könnte. Die sehen das als Angriff auf ihre Normen und Werte.

  2. Antifa Halle sagt:

    Vielleicht besser gleich in Panzerglas investieren.

    • Ende Gelände sagt:

      Die Antifa gehört ja auch zur Zerstörer-Fraktion. Ist der Name Satire?
      Besser das ganze Asi-, Links- und Rechtsgesocks im eigenen Dreck auf engstem Raum zusammenlassen. Keine Reparaturen mehr, nichts. Maximal soviel in solche Viertel investieren, wie da Steuern gezahlt werden. Damit sie merken, was sie sind uns fürs Gemeinwesen!

  3. ICH sagt:

    Wozu sollte ich für etwas spenden, was von dem dort ansässigen Abschaum sowieso innerhalb von 2 Wochen wieder zerstört wird? Das wievielte Mal ist das jetzt eigentlich? Und trotzdem „wir lassen die Neustädter nicht im Stich und werden den Schaden schnellstmöglich beheben“? Manchen ist echt nicht mehr zu helfen in ihrer trotteligen Gutmütigkeit.

  4. Ich auch sagt:

    Dieser Stadtteil ist irgendwo verloren! Ich zolle diesem Verein für seinen Glauben, dort noch auf normal denkende Menschen zu treffen, absoluten Respekt! Warum steht diese Telefonzelle nicht im Neustadt-Center? Da wären die Bücher wenigstens vor diesen Voll-Assis geschützt.

    • Halle Neustädterin sagt:

      Genau,wenn die Telefonzelle ständig zerstört wird,muß man sie dort wegnehmen und ins Neustadt Center bringen.Das kann doch nicht so schwer sein,mal darüber nachzudenken.So haben die Assis keinen Angriffspunkt mehr.
      Außerdem in der Coronazeit werden so die Viren auch verbreitet mit den Büchern.Beim Frisör hat man die Zeitungen abgeschafft,das sind doch auch Bazillenschleudern?📚

  5. Adobe sagt:

    Ungehört, nennt mal die Täter, dass muss doch einer gesehen haben, meldet euch!

  6. Robert sagt:

    Nur Idioten. In dieser Bücherzelle stehen oft interessante Bücher drin, wo ich mich bedient habe.

  7. Elsa Klara sagt:

    Ich bin sehr gerne dort stöbern gegangen, etwas hingebracht, etwas mitgenommen. Diese Telefonzelle finde ich viiiel besser, als die auf dem Markt. Wir sollten sie erhalten. Der Vorschlag mit dem Neustadtcentrum ist super. Dort ist dieses erhaltenswerte Kleinod geschützt.

  8. Tom sagt:

    Pure Dummheit! Wer nicht lesen kann,fühlt sich wahrscheinlich bedroht von einer Telefonzelle voller Bücher! Stellt die Zelle ins Neustadtcenter,das wäre die beste Lösung

  9. Gute Idee!💡 sagt:

    Nehmt die Telefonzelle ins Neustadt Centrum da ist sie besser geschützt!☝
    Das kann doch nicht sein ,das sie ständig zerstört wird ,von solchen Vollidioten.Aber das ist überall so Strafen gibt es doch sowieso nicht.

  10. Imam sagt:

    In zehn Jahren brauchen wir nur noch ein Buch.
    Dann können die Zelle und all die Bibliotheken sowieso weg.
    Insch Allah…

    • Beerhunter sagt:

      Da hoffe ich das die Seuche uns vor so etwas schützt 😇Ihr braucht keine Bücher 🤔😇also auch keine Impfe🤔😉😇👍 Problem gelöst 😇Mal ungeboostert inne Shishabar gehen und schöne allles infizieren 😉😇👍Adios los Lapos

    • Robert sagt:

      Du meinst der Koran ist ein Buch was bildet ? Hahaha. Da kann man auch die Bibel dazu stellen.

  11. Guido sagt:

    Ich habe die Bibel gelesen. Bin nicht mal getauft. Agnostiker. Aber ich habe mir das Recht erworben, wenigstens in dieser Beziehung mitreden zu dürfen. Wenn Leute gegen den Koran wettern, sollten sie ihn gelesen haben. Ansonsten ist jede Argumentation nichtig.

  12. Tröster,Gabi sagt:

    Die Telefonzelle in Halle-Neustadt braucht einen Standort in der Nähe von Wohnungen.So wird sie beobachtet.Es hat keinen Zweck sie dort stehen zu lassen.Sie wird wieder zerstört,deshalb spende ich auch nicht.

  13. Tröster,Gabi sagt:

    Die Telefonzelle in Halle-Neustadt braucht einen neuen Standort,wo man sie beobachten kann,wie z.B. die Telefonzelle am Markt.Nach Reparatur wird sie garantiert das 3.Mal zerstört.Deshalb spende ich auch nicht.Günstig wäre es auf einen Parkplatz oder an der Strasse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.