Bushaltestelle in Dölau zerstört

Keine Antworten

  1. Franz sagt:

    Was für ein widerlches Pack.

  2. Rj sagt:

    Assis wohin man schaut und nirgendwo Polizei

  3. Stasi sagt:

    Dölau und Lettin sind inzwischen die schlimmsten Stadtteile von Halle.

    • Ammendorfer sagt:

      seit 1950 schon

      • PF sagt:

        Bereits am Tag der Eingemeindung Dölaus nahmen die Depressionen in Ammendorf nachweislich massiv zu. Fragen sie ihren Arzt oder Apotheker.

    • Justitia sagt:

      Wir sollten alle in den Neustädter Südpark ziehen, da ist das Leben noch lebenswert. Nachts wärmen einen die brennenden Mülltonnen und Hauseingänge und bringen auch gleich ein bissl Licht ins Dunkel. Hervorzuheben sind auch die bezaubernden Reflektionen der Flammen in den Scherben der Haltestellen dort, wo ein solcher Vorfall schon gar nicht mehr gemeldet wird. Alles natürlich viel besser als Lettin oder Dölau, wo tagtäglich Randale, Mord und Totschlag ist und die Grundstückspreise seit Jahrzehnten fallen…

  4. Alt-Dölauer sagt:

    Wenn es so weiter geht, wird die Segregation nur zunehmen, bis es dann am Schluss „gated communities“ also abgeschlossene und bewachte Siedlungen gibt wie in vielen Ländern schon üblich wo der Pöbel zunimmt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.