Bye Bye 16: Linie wird ab Donnerstag für die Ferienzeit eingestellt – auch Linien 3E, 52, 53 und Verstärkerfahrten nicht im Einsatz

Das könnte dich auch interessieren …

18 Antworten

  1. Avatar 🙄 sagt:

    Stellt sie doch entgültig ein.
    Sie wird doch eh nicht gebraucht.

    So und wann kommen die nächsten dummen Sprüche?

    • Avatar 10010110 sagt:

      Dafür wieder die 6 reaktivieren. Und die 15. 🙂

      • Avatar Klugscheißer sagt:

        Na da lieber die 11 und die 12 wieder bis Damaschkestraße 😅

        Oder 6+11

        Reileck-Steintor-Markt-Frankeplatz-Rannischer Platz-Vogelweide-Damaschkestraße-HBF

        • Avatar Radfahrer vor äver sagt:

          Die vom Reileck können doch mit dem Rad zum Markt und weiter zur Vogelweide fahren. Haben doch extra Fahrwege. Können sie noch schön den ÖPNV verlangsamen.
          Zum Steintor fährt die 12.

  2. Avatar BR sagt:

    „….sondern muss nun 6 Minuten warten.“ Wahnsinn, ganze, unendliche 6 Minuten.
    Dann sollte es ja demnächst mit der Linie 8 wieder reibungslos funktionieren

  3. Avatar Maxx sagt:

    Eine schlechte Entscheidung. Damit macht man die momentan sehr schlechte Anbindung nach Heide-Nord noch mal ein Stückchen schlechter. Da hat die Perso-Abteilung wohl den Fehler gemacht und zu vielen Straßenbahnfahrern zur gleichen Zeit Urlaub gewährt.

  4. Avatar Mmh sagt:

    Stellte die 16 endlich ein, die fällt ja sowieso ständig aus

  5. Avatar Simone sagt:

    Sauerei HAVAG,da fährt jetzt nur noch die 3 nach Beesen.Klasse echt super nur noch eine Linie. Bitte nich vergessen sie Fahrpreise am 1.August zu erhöhen. Ich werde mir ein E Bike zulegen.

    • Avatar Klugscheißer sagt:

      Dann aber bitte beim schlechten Wetter im Herbst und Winter auch auf dem E-Bike bleiben. Und vor allem nicht versuchen das Rad mit in die Tram zu schleppen. Danke!

    • Avatar Radfahrer vor äver sagt:

      @Simone
      Ein anständiges EBike kostet aber locker drei Jahres Abo bei der Bahn. Wird auch gerne geklaut und ob du über die Schienen fahren kannst ohne gleich zu stürzen, ist auch nicht sicher.

  6. Avatar B rt sagt:

    Die Probleme mit der 16 kann ich nicht verstehen. Habt ihr bei der Havag keine Experten die solche Probleme zu lösen in der Lage sind. Früher gab’s die mal. Da war aber die MZ auch billiger.

  7. Avatar Kontrolle sagt:

    Wir sind froh über jeden Fahrgast der aufs Fahrrad umsteigt! Denn Umweltschutz geht uns alle an! Desweiteren wird mehr Platz in den Bahnen, da fühlen sich die letzten paar Gäste dann auch wohler. Auf die planmäßige Fahrpreiserhöhung kann man sich allerdings verlassen, im Gegensatz zur Pünktlichkeit!

  8. Avatar rellah2 sagt:

    Die kürzeste Verbindung zwischen Süden und Neustadt/Nietleben ist normalerweise die S-Bahn. Aber die fährt ja gegenwärtig nicht.

  9. Avatar I love Halle sagt:

    Ach Leute, kann man die Straßenbahn nicht komplett einstellen? Die Bahn ist teuer, hat keine Klimaanlage und man sitzt eng an eng aneinander, gerade im Berufsverkehr. Dann hätte ein Konkurrent mal die Möglichkeit zu zeigen, ob es nicht auch besser geht. Und wenn der jetzige Vorstand sich nur dämlich und nicht dumm und dämlich verdienen wollen würde, wäre auch genügend Geld da um den öffentlichen Nahverkehr attraktiver zu machen. Aber warum nur 2,5 Millionen im Monat verdienen, wenn man doch 3,5 Millionen verdie… ääähh bekommen kann. Ich für meinen Teil nutze lieber das Fahrad, ab und an mal einen der öffentlichen E-Scooter und zur Not mein Auto. Fakt ist, die nächste Fahrpreiserhöhung kommt jetzt im August, mehr Service kommt bei der HAVAG nie! Ein schönes Wochenende!

    • eseppelt eseppelt sagt:

      Der Nahverkehr verdient kein Geld, sondern wird mit rund 25 Millionen Euro im Jahr subventioniert.

    • Avatar Je suis Halle sagt:

      Der öffentliche Personennahverkehr ist Teil der staatlichen Daseinsvorsorge. Bevor da was „komplett“ eingestellt wird, muss schon einiges passieren.

      Öffentliche E-Scooter gibt es in Halle nicht.

      Fahrpreiserhöhungen dienen nicht der Erweiterung des Serviceangebots, sondern lediglich der Kompensation der gestiegenen Kosten.

      Beste Alternative wäre: ÖPNV mit kostenloser Nutzung für alle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.