CDU-Abgeordneter fordert Konzept für Öffnung der Kitas und Horte in Sachsen-Anhalt

Das könnte dich auch interessieren …

7 Antworten

  1. 10010110 sagt:

    Jetzt, wo er selber ein Kind hat, wird Herr Bernstiel auf einmal zum Retter der Eltern. Vielleicht setzt er sich zukünftig auch vermehrt gegen Falschparker und für freie Fußwege ein, wenn er merkt, dass er mit seinem Kind kaum 50 Meter laufen kann, ohne behindert zu werden.

  2. klaus sagt:

    Fakt ist allerdings, dass Kinderbetreuung/Homeschooling und Homeoffice parallel nicht funktionieren. Zumindest, wenn man mehr macht als das Kind vor Glotze oder PC zu parken.
    Was aktuell einen 16h-Tag für Eltern bedeutet, wenn man keine Gehaltseinbußen hinnehmen will oder kann. Hier werden Familien allein gelassen. Und da ist es egal, von wem die Kritik kommt. Aber Hauptsache, die Regierungen befassen sich tagelang mit Fußball…

  3. MÖP sagt:

    Also laut MDR plant das LSA ja die Öffnung nach Pfingsten..stand aber auch erst heute früh im Ticker 🙂

  4. Kaktus sagt:

    Hoffentlich passiert endlich was. Seit 11. 5. genehmigt die Bundesregierung eine weiter Öffnung der Kitas und Sachsen Anhalt äußert sich nicht einmal dazu.

  5. Jo sagt:

    Vielleicht macht Bernstiel selbst mal einen konstruktiven Vorschlag? Hat er denn eine Idee? Die Kitas und Schulen haben ja selbst keinen Plan, den sie evtl. zuarbeiten könnten. Jede Einrichtung ist anders, allgemeine Vorgaben können nicht überall umgesetzt werden. Ich würde es den Einrichtungen überlassen. Die sollen für sich Maßnahmen schaffen und dann wird das auch „abgenommen“ und genehmigt. So wie das bei Gaststätten auch ist…

  6. Uppercrust sagt:

    Er hat recht, öffnen, jetzt. Lieber Gefährdete isolieren (alt, krank etc.), aber das Leben kann weiter gehen bei den niedrigen Infektiknszahlen hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.