Corona? Arztpraxis geschlossen – Stadt weiß nichts

Das könnte dich auch interessieren …

4 Antworten

  1. La Prensa sagt:

    Na was denn nun?
    „Anordnung zur Schließung“ oder „Anordnung führte zu Schließung“ ist doch im Ergebnis gleich: zu ist zu!

    Was quatscht die Stadtsprecherei da? Kann der Hr. Bock auch was anderes, als nur immer zu dementieren, verweisen oder verschleiern?

    „Presseamt“ – die Schwatzbude wiedert mich langsam an! Wofür werden die bezahlt? Ach ja, ich vergaß. Genau dafür! Und für alberne Filmchen! Mein Favorit: „Verschwörung“ mit Frau Oberbürgermeisterin.

  2. C.Braun sagt:

    Es gibt nicht nur diese Arztpraxis, die geschlossen ist. Es ist ein Skandal, dass man vor verschlossener Tür steht, wenn man seine Medikamente braucht. Hier sollte schnell etwas geschehen.

    • DS sagt:

      Komisch aber, dass vielen es immer erst 5 vor 12 einfällt, dass man ein Medikament braucht.
      Wenn man krank ist und man steht vor verschlossener Tür, dann ist das natürlich nicht ok.
      Aber da gibt es sicherlich noch Ausweichmöglichkeiten.
      Aber „nur“ wegen einem Medikament…dann sollte man sich selbst mal an die Nase fassen und überlegen, ob es vielleicht etwas verschlafen hat. Denn „Corona“ ist nicht erst seit dem dem 11. März ein Thema. Da kann man schon mit etwas nachdenken, vorher feststellen, dass man sich vielleicht eher Medikamente holt.

      Trifft übrigens genau so für den Run aufs Toilettenpapier zu.

      • Wilfried sagt:

        Nun, das medikament beantragt man vielleicht 10 Tage vor Ausgehen, aber wenn da die praxis schon zwei Wochen zu hat, ists halt Essig. dann bekommt man vertretungsweise nur die Vertretungsdosis für 30 Tage, das hilft erstmal, aber nach 20 Tagen steht man dann wieder wo auf der Matte. Ist ja anundfürsich nicht schlimm, nur eben muss man dann vorher mal anrufen, ob die Praxis überhaupt noch besetzt ist…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.