Corona-Lockerungen ermöglichen Bau des Gimritzer Damms

Das könnte dich auch interessieren …

9 Antworten

  1. Z sagt:

    Wird auch Zeit das damit angefangen wird.

    • Tim Buktu sagt:

      Stimmt, dann können andere Stadtteile besser absaufen.

      • Philipp Schramm sagt:

        Die Leute, die dort gebaut haben, bzw. sich eine Wohnung gekauft haben, haben doch gewußt, das sie in ein Risiko-Gebiet ziehen. Wenn nicht, einfach Pech gehabt.

        Aber es ist ja besser, sich um sein eigenes Wohl zu sorgen, als um das von mehreren tausend anderen Anwohnern eines großen Stadtteils.

        • Sorgenfrei sagt:

          Wenn jeder sich um sein eigenes Wohl sorgt ist für jeden gesorgt.

        • Erbsenzähler sagt:

          Die Leute, die dort gebaut oder gekauft haben, haben nicht gewusst, dass der jahrzehntelang kaum noch als Deich wahrgenommene Gimritzer Damm mal eben so und ohne Ausgleichsmaßnahmen kräftig erhöht werden würde.

          • Lou sagt:

            Wird er ja nicht und sollte er auch nie. Trotzdem gab es irrationale Widerstände. Ist wie bei den Impfgegnern. Denen kommt man auch nicht mit Vernuft und Fakten bei.

  2. SprengmeisterHimmelwärts sagt:

    Erstmal den alten Damm tüchtig wegsprengen. So ganz ohne Händelfestspiele und Laternenfest fehlt so ein ordentlicher Bums.

  3. Tina sagt:

    Früher hatten wir auch keinen Antiwasserschutzwall, sind aber trotzdem schön abgesoffen!

  4. Pustekuchen sagt:

    Wenn der Neubau des Deiches nichts verändern würde, dann hätte das Gericht nicht geäußert was es geäußert hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.