Corona-Testzentrum der Stadt hat nun länger geöffnet – Testwillige schon vor der Schließung abgewiesen

Das könnte dich auch interessieren …

Keine Antworten

  1. Avatar Horch und Guck sagt:

    Durch diese hohle Gasse müssen sie kommen…

  2. Avatar Türschließer sagt:

    Der Feierabend ist heilig.
    Also durchhalten bis zum nächsten Tag.

  3. Avatar T. sagt:

    läuft doch …. wer ist eigentlich für diesen organisatorischen Schwachsinn verantwortlich ?

  4. Avatar Ich sagt:

    Ja kaum zu glauben aber es gibt noch Menschen die arbeiten gehen und mir schwer Zeit finden fürs testen, wenn die Öffnungszeiten nur bis 14 Uhr sind

  5. Avatar Cynthia sagt:

    Ich habe den falschen Arbeitgeber 🙁 Bis 14 Uhr möchte ich auch mal arbeiten. Meinen Arbeitsplatz muss ich nach Dienstende aufräumen und säubern. Ich kann keinen Kunden 5 Minuten vor Schluss wegschicken.
    Man muss sich das mal vorstellen, da hastet jemand zum Testzentrum, kommt schweißgebadet dort an… und wird dann vor Ende der Öffnungszeit abgewiesen.

  6. Avatar Bürger Halles sagt:

    Die sollen sich ihre Tests sonst wo hinschieben!!!
    Das ist doch alles Irrsinn, was hier veranstaltet wird!!!

    An was sich Menschen alles gewöhnen!!!
    Unverständlich!!

  7. Avatar rellah2 sagt:

    Es gibt noch andere Teststellen, und sicher wird es auch noch mehr geben.
    Doch wofür braucht man gegenwärtig einen Test? Für Malle dürfte der nicht ausreichen, und am Fluchhafen gibt’s ein Testzentrum.

  8. Avatar Kundenerziehungsdienst sagt:

    Ganz großes „Hobby“ in Halle: Gleiches widerfährt einem auch bei der Kantine des Finanzamts (und nicht nur dort). Wenn man dort eine Stunde vor offizieller Schließzeit auftaucht, schauen sie einen schon schief an und man muss Glück haben, wenn man überhaupt noch was bekommt, denn das Selbstverständnis in Halle lautet: Öffnungszeit bedeutet, ich bin zu der angegebenen Zeit weg! – Und nicht etwa, wie es sein sollte: Der Kunde darf bis zur angegebenen Zeit kommen und ist (Vorsicht, Ironie) uns willkommen. Absolute Frechheit! Kundenservice in Deutschland – und speziell in Halle – ist einfach unter aller Sau; die Angestellten sind garantiert der Meinung, den Laden gibt es nur, damit sie einen möglichst angenehmen Job haben – Kunden? Ach ja, da war doch was… sind ganz schön nervig, oder?

    • Avatar Franz2 sagt:

      Ja, für jemanden, der schon X Stunden gebuckelt hat und nächsten Tag wieder raus muss, ist natürlich so ein Kunde, der 5 min. vor Schließung noch unbedingt rein muss und sich dann extra Zeit lässt, natürlich hochwillkommen. Man muss auch immer bedenken, dass es ne Maximalarbeitszeit gibt und wenn die durch einen Kunden gerissen wird … nachher gibt es noch Ärger mit dem Zoll wenn die mal kontrollieren.

  9. Avatar Kurt Hubert sagt:

    Mittwochs bis 14 Uhr passt mir gar nicht. Ich brauche aber den Test zum Training

  10. Avatar Kunden halt sagt:

    Unternehmen und Ämter arbeiten alle gleich: Kunden sind Dumm und Dreist!
    Dumm: weil Sie unser Produkt kaufen / unsere Leistung wollen
    Dreist: Weil Sie auch noch Service / Leistung erwarten!

  11. Avatar BW sagt:

    Wow, doch schon besucherfreundlichere Öfffnungszeiten für das Berufstätige Volk???
    Aber grundsätzliche Frage, für was???
    Verreisen im Land nicht möglich, Gastronomie geschlossen…..

    • Avatar Franz2 sagt:

      vielleicht weil man Oma und Opa besuchen will und es sicher besser ist zu testen, bevor man sie vielleicht ansteckt ?

      • Avatar Horch und Guck sagt:

        Und dazu geht man ins Testzentrum, stellt sich in eine Reihe und setzt sich in ein Wartezimmer mit fiebernden Symptomträgern und muss den Versprechungen der Amtsärztin (geimpft) blind vertrauen, das Masken, Abstand und Lüften genügen und dass die Abstriche für die Schnelltests wirklich in einem separaten Behandlungsraum vorgenommen werden.

        In Tübingen werden die Tests seit Monaten im Freien durchgeführt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.