Das ist der Neubau in der Großen Brauhausstraße

Das könnte dich auch interessieren …

8 Antworten

  1. Horch und Guck sagt:

    Die Nordbalkon-Nische, ein Traum *rofl*
    Wird von den Bewohnern sicherlich flugs mittels mannshoher Sichtschutze verschönert.

  2. xxx sagt:

    Erinnert irgendwie an Stalinbauten…
    Na immerhin besser als dieser Entwurf: https://dubisthalle.de/wp-content/uploads/2018/04/DSC_3910.jpg

  3. Kritiker sagt:

    Na so ein chicer Betonklotz in der Altstadt. Nur gut, dass die Bausünden während Corona nicht abgeschafft wurden. Die alten Hütten von vor 100 oder 300 Jahren werden heute noch bewundert, bei diesen werden folgende Generationen sich den Abriß schnellstmöglich herbeisehnen.
    Gropius & Co würden sich im Grab umdrehen, was aus der Idee der klaren Linien und Licht geworden ist.

  4. Elfriede sagt:

    Noch so ein unpersönliches Bauwerk….
    Ich frage mich, wer da wohnen möchte bei 4 Straßenbahnlinien direkt vor der Tür. Obwohl: Um mit Curt Goetz zu sprechen, so hat der zukünftige Mieter es leicht, von seiner Wohnung ganz schnell woanders hinzukommen, sogar auf den Bahnhof….von wo man Halle ganz schnell verlassen kann.
    Und sollten die Bahnen aus irgend einem Grund nicht fahren, erreicht man den Bahnhof auch zu Fuß durch die kleinen Schlippen und Straßen. Sehr praktisch, wenn man es richtig bedenkt. 🙂

  5. Schock 2323 sagt:

    Mein lieber Scholli ist das ein häßliches Gebäude. 🤮

    • xxx sagt:

      Im Vergleich zu dem Optik-Müll, der in den letzten Jahren gebaut wurde, ist es doch noch recht ansehnlich – bis auf die absurde Balkon-Nische natürlich. Aber da kann man sicher ganz neue Formen der Nachbarschaft entwickeln – z.B. „rollende“ Wäscheleinen von Balkon zu Balkon wie in Italien 😛

  6. Kritiker sagt:

    Das wird kein Balkon sein, sondern Zugänge zu den Wohnungen.

  7. Hallo rockt! sagt:

    Ich war zunächst skeptisch … obwohl ich den Entwurf ganz schön fand. Jetzt wo es fast fertig ist finde ich es wenn man davorsteht aber wirklich schön und es wirkt gar nicht so Betonklotzartig. Insgesamt ergänzt es mit dem Rest den mittlerweile wieder recht schönen Großen Berlin und Umgebung ganz gut. Wenn amn allerdings an der Staraßenbahnhaltestelle steht hat man das Gefühl das Gebaäude wurde zu tief gebaut bin ja mal gespannt wie Sie das hinbekommen.
    Ma sehen wie hoch die Mietpreise ausfallen oder sind die evtl. schon bekannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.