Der Impf-Adel von Halle? Halle hat 585 Personen außer der Reihe gegen das Corona-Virus geimpft – Wiegand spricht von „Hexenjagd“

Das könnte dich auch interessieren …

80 Antworten

  1. Wuffi sagt:

    Wo bzw. wann kann ich mich impfen lassen?

  2. nitzer sagt:

    Hexenjagd aha

    Gruppe 2 – Hohe Priorität:

    Über 70-Jährige
    Personen mit Trisomie 21, mit Demenz oder geistiger Behinderung, nach einer Organtransplantation
    Eine enge Kontaktperson von solchen pflegebedürftigen Personen, die über 70 Jahre alt sind, Trisomie 21 oder eine geistige Behinderung (bzw. Demenz) oder nach einer Organtransplantation ein hohes Infektionsrisiko haben.
    Eine Kontaktperson von Schwangeren
    Personen, die in stationären Einrichtungen für geistig behinderte Menschen tätig sind oder im Rahmen ambulanter Pflegedienste regelmäßig geistig behinderte Menschen behandeln, betreuen oder pflegen
    Personen, die in Bereichen medizinischer Einrichtungen mit einem hohen oder erhöhten Expositionsrisiko in Bezug auf das Coronavirus tätig sind, insbesondere Ärzte und sonstiges Personal mit regelmäßigem Patientenkontakt, Personal der Blut- und Plasmaspendedienste und in Corona-Testzentren
    Polizei- und Ordnungskräfte, die im Dienst, etwa bei Demonstrationen, einem hohen Infektionsrisiko ausgesetzt sind
    Personen im öffentlichen Gesundheitsdienst und in relevanten Positionen der Krankenhausinfrastruktur
    Personen, die in Flüchlings- und Obdachloseneinrichtungen leben oder tätig sind

    https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/corona-informationen-impfung/corona-impfverordnung-1829940

    und da wurde keine gefunden
    und man is direkt in Gruppe 3 übergegangen aha

    • Zufall sagt:

      Ganz einfache Erklärung: derzeit wird nur doe Gruppe 1 verimpft. Das von der Stadt beschlossene Adhoc-Verfahren schaut dann nicht auf die weitere Reihenfolge in der Bundesverordnung, sondern man hat eine eigene Reihenfolge festgelegt. Es ist zu vermuten, dass dort keine oder nur wenige aus der Gruppe 2 lt Verordnung draufstehen.

    • Chris sagt:

      Da stimme ich vollkommen zu, wenn man die Zeit hat einen Herr Wiegand (oder einen der anderen vorgezogenen Kandidaten) zur Impfung zu fahren, ist dies sicher auch den anderen Personen möglich, die in der Impfreihenfolge vor gehen. (PFLEGEPERSONAL)
      Wiegand raus!!!

  3. Doktor Pille sagt:

    Und er hat erst wieder bei erneutem Verfall die Chance auf die Zweitimpfung…

    • bibabo sagt:

      „Und er hat erst wieder bei erneutem Verfall die Chance auf die Zweitimpfung…“

      Träum weiter.*gg*
      Und selbst wenn…, da findet sich schon ein „ausgefallener Termin“. *fg*

  4. nitzer sagt:

    frag das mal morgen bei der Pressekonferenz

  5. Mein Name spielt hier keine Rolle sagt:

    Herr Wiegand, mehr fällt Ihnen dazu nichts ein? Bitte gehen Sie. Sie sind einfach nur peinlich.

  6. Franz2 sagt:

    Man kann also dem OB keinen Vorwurf machen, sondern das ganze Verfahren ist eher unausgereift. Ich hätte den Impfstoff auch nicht verfallen lassen ! Er lag mit seiner Argumentation genau richtig – und nein, ich schreibe hier nicht für ihn, ich bin ihm noch nichtmal begegnet !

    • Zufall sagt:

      Er hat das von der Verordnungsreihenfolge abweichende Verfahren selbst beschlossen oder mitgetragen, da er den Pandemiestab leitet. Also ganz so einfach kann er sich damit nicht rein waschen.

      • Franz2 sagt:

        Er hat das Verfahren dem Stadtrat eröffnet. Warum kommt es jetzt zu nem Aufschrei der Obermoralisten ?

        • Franz² sagt:

          Weils Spaß macht! Und weil Systemfreunde wie Du nur Müll quatschen und auch diesen Skandal damit relativieren. Wiegand hat das nämlich nicht dem Stadtrat vorgeschlagen, er hat es den Fraktionsvorsitzenden in seiner persönlichen Kaffeerunde offeriert und dann im Hauptausschuß vor max. 11 Stadträten wiederholt. Was zumindest z.T wieder die Fraktionsvorsitzenden bedeutet. Nichtöffentlich wars in beiden Fällen. Alle haben das schön geheimgehalten.

          Deswegen müsen die alle weg. Wegen Annehmens und/ oder wegen Ihres Schweigens gegenüber der Wählerschaft!

          Raus mit denen, Ratsverbot, 100 Jahre! Weg mit solchem P….!

  7. Heiko sagt:

    Da hat ja unser Stadtrat nicht viel zu tun und dessen Oberhaupt der OB auch nicht, wenn sie innerhalb von 15 min zum Impftermin gehen können. Bei anderen die auch arbeiten gehen ist dies nicht so einfach möglich. Naja sind halt „privilegiert“😙

    • Eibacke sagt:

      Jo, geht ja zum Glück niemand arbeiten von denen. Eh, alter bevor ihr solche Kommentare schreibt, informiert euch doch bitte!!

      Immer wenn ich so etwas lese, denke ich, ihr glaubt wirklich, die leben in Palästen. Eibacke

  8. Asoziale Menschen sagt:

    Märchenstunde mit Wiegand.
    585 Personen „ausser der Reihe geimpft „, weil sonst der „Impfstoff“ verfällt und für meinen 85 jährigen, vorerkrankten Eltern bekomme ich keinen Termin.
    585 Personen außer der Reihe, bei gerade unter 3000 geimpften. Das stinkt gewaltig.
    Diese Leute sollten sich vor Gericht verantworten müssen, weil wegen ihres Verhaltens möglicherweise Menschen sterben.
    Aber das ist diesen Asozialen vollkommen egal.

  9. Maulkorb sagt:

    Frau Gröger.
    Ob es Ihnen passt oder nicht, wir fragen was uns wichtig ist und Sie werden es uns nicht verbieten.
    Als Nachhilfe, wir leben in einer Demokratie.
    Und hier gleich die erste Frage an Sie.
    Wurden Sie schon geimpft?
    Können ja morgen eine Antwort in der PK geben.
    Aussitzen wird nicht gelingen.

    • Hallenserin1968 sagt:

      Wenn ich es in der PK richtig verstanden habe, wurde nebenbei angedeutet, JA.

    • Ich sagt:

      Wiegand hat auf der Pressekonferenz folgendes gesagt: „Ich habe noch einmal gefragt, ob niemand anderes da sei. Dies wurde ausdrücklich bejaht. Das Impfteam vor Ort war Dr. Kathrin Ruschke (Diakonie-Krankenhaus), Daniel Schöppe (Leiter des Impfzentrums) und Amtsärztin Dr. Christine Gröger (Leiterin des Fachbereiches Gesundheit) sowie weitere Mitarbeiter des Krankenhauses, die bereits geimpft waren.“ Frau Gröger ist also bereits geimpft.

  10. Dynamo sagt:

    Berndi ist unter dem Gebrüder Grimm gelandet,
    Hexenjagd? ja wenn man jemand fängt der wurde auch verbrannt

  11. Zufall sagt:

    Die Erklärungen des OB auf der PK sind nicht überzeugend. Es ist nicht nachvollziehbar, dass man bei dem vom Pandemiestab eigens erarbeiteten Adhoc-Verfahren von der in der Bundesverordnung vorgegebenen Impfreihenfolge abweicht. Wichtige Funktionsträger des Staates bzw der Verwaltung sind erst in der Prioritätengruppe 3 bzw C aufgeführt. Da leuchtet es nicht ein, warum man beim übrig bleibenden Impfstoff eine andere Priorisierung vornimmt, zumal die besagte Impfung des OB im EK stattgefunden hat.
    Davon abgesehen ist es schon ein großer Zufall, wenn ausgerechnet der OB + 10 von 56 Stadträten + das ganze Impfteam bereits im angeblichen Zufallsauswahlverfahren zum Zuge gekommen sind. Eine Farce ist es dann noch, sich darauf berufen, dass das alles gemäß beschlossenem Verfahren ablief, wenn der OB selbst Vorsitzender des Pandemiestabs ist. Eine bitte an die Presse: man sollte genauer nachfragen, wie viele Personen auf dieser Adhoc-Impfliste stehen und wie die prozentuale Verteilung zwischen Alten, Pflegern, Ärzten und Verwaltungsmitgliedern/Stadträten ist. Die Personenliste, der Ad-hoc-„Impfanwärter“ dürfte übrigens nicht unter den Gesundheitsdatenschutz fallen, da dort anscheind keine Personen mit erhöhtem Gesundheitsrisiko wegen Alters oder Vorerkrankung gelistet sind.

  12. Ach nee sagt:

    Diese Unperson wagt es sich, das Wort „Hexenjagd“ in den Mund zu nehmen. Der Mann, der eine Verwaltungsangestellte Mobbing ausgesetzt hat, was ein Gericht auch klar so benannt hat, der Mann, der irgendwelche Freunde zu Mondgehältern einstellt, der Mann, der einen Praktikanten beschäftigt, der absichtlich zwei Menschen überfahren hat, von denen einer dabei sein Leben lassen musste und der dazu wegen Insolvenzverschleppung verurteilt ist, der Mann, der meine Heimatstadt – nicht seine – in die Lächerlichkeit und in den Ruin zieht. Dieser Schmierlappen ist ein Narzisst, machtgeil, skrupellos, egozentrisch, ekelhaft, ungehobelt.

    • frage an den ankläger sagt:

      ….mit Vorsatz 2 Menschen überfahren…einen davon getötet?
      na da bitte ich aber mal um Aufklärung.
      laut meinem rechtsverständnis dürfte eine solche person kein öffentliches amt begleiten.?

    • BRUNOS sagt:

      Zu den Vorwürfen über Mobbing und dem Praktikanten hätte ich auch gern Details!

  13. Hallenserin1968 sagt:

    Für wie bescheuert hält der OB die Hallenser eigentlich?!

    Wenn am 17.01. eine!!! Dosis übrig war (so wurde es in der PK dargestellt), gab es a) keinen Mitarbeiter vor Ort, der impfwillig war; b) kein schwer Kranker, ggf. jüngerer, hätte innerhalb von 15 Minuten vor Ort sein können und c) wurde ausgerechnet ER per Zufallsgenerator gezogen?

    Ich Dummerchen; dass ich nicht wusste, dass er geimpft wurde, ist ja meine Schuld, da ich nicht explizit danach gefragt habe – so hat er auf die Frage geantwortet, warum er es nicht freiwillig sofort nach seiner Impfung öffentlich gemacht hat. Der Mann ist so was von dumm-dreist …

    • Zufall sagt:

      Die stehen nicht auf der Liste der Impfteams. Mit dieser Begründung will man alle Verantwortung von sich weisen, obwohl der OB die Reihenfolge selbst abgenickt hat.

  14. Kritiker sagt:

    Das Losverfahren fand hinter verschlossener Tür statt! Frau Gröger lügt in der PK! Keiner der Adhoc Geimpften wird auf einer Liste stehen! Die Zweitimpfung ist grundsätzlich vorgeschrieben, also bekommen die Impfparasiten auch die 2. Impfung. Und nein Herr Wiegand, die Pandemiebekämpfung ist nicht ihre Privatsache! Die Impftermine werden abgearbeitet und wenn im Laufe des Tages Termine nicht wahrgenommen wefden, dann ist schon rechtzeitig bekannt, dass Impfdosen übrig bleiben und nicht erst 15 Minuten vor Ablauf der 6 Stunden. Auch eine Lüge in der PK. Es könnte schlicht eine Nachrückerliste geben, so wie in der PK vorgeschlagen! Sie haben ihre Impfung aber unrechtmäßig! Lügen, betrügen oder andere vor das „Loch“ schieben ist nicht neu! Treten Sie mit Frau Gröger zurück! Sie sind eine Schande für Halle.

  15. Haleluja sagt:

    Herr Wiegand, räumen Sie Ihren Schreibtisch!
    Was Sie auf der heutigen PK von sich gegeben haben, ist unterste Schublade. Es grenzt an Zynismus, dass Sie sich auf einen „Zufallsgenerator“ berufen, der ausgerechnet Sie und 10 Stadträte ausgesucht hat, um eine Impfung zu erhalten. In Halle leben knapp über 65000 Menschen, denen diese Impfung eher zugestanden hätten. Und mit Sicherheit hätten Angehörige auch das Zeitfenster von 15 Minuten einhalten können. Sie sollten sich schämen! Ach und Frau Dr. Gröger können Sie auch gleich mitnehmen, die hat eh ihren Kopf in Ihrem Anus.

  16. Ulf sagt:

    15min. Absurd. Das schafft man ja nicht einmal, wenn man nicht arbeiten geht UND im gleichen Stadtteil wie das Impfzentrum lebt..

  17. Dirk Dobritzsch sagt:

    Auf der Liste stehen Stadträte, der Pandemiestab und auch Oberbürgermeister Bernd Wiegand? Pandemiestab ok. Aber Warum keine Pflegenden? Kita-Erzieher? Verkäufer?

    Der Impfstoff ist im Übrigen, bevor er auf Spritzen gezogen wird, sehr gut haltbar.

  18. NT sagt:

    Zufallsgenerator ist natürlich ganz großes Kino.

  19. Marchi sagt:

    Es ist schon interessant, dass unsere Stadt eine eigene Prioritätenliste hat. Mit welchem Recht eigentlich?
    Die Rechtfertigungen, die oben aufgeführt sind, sind in keiner Weise haltbar. Weder von Herrn Wiegand noch von Frau Gröger. Wer übernimmt denn die Verantwortung für dieses Vorgehen?
    Gern hätte ich es, dass in unserer Stadt gemeinsam in dieser Zeit gehandelt wird und es wenig politische Unruhe gibt. Aber dieses Handeln geht gar nicht.

  20. MS sagt:

    Ist erstaunlich, wer alles binnen 15 Minuten in der Diakonie sein kann. Für Leute aus dem Süden, oder aus HaNeu wäre das kaum möglich…schon gar nicht, wenn man z.B auf die Öffis angewiesen wäre. Also erfolgt auch hier eine deutliche Bevorzugung bzw ein Ausschluss vieler Personenkreise… Wer genau hat denn die Entscheidung getroffen, den OB anzurufen und zur Impfung zu bestellen?

  21. Fadamo Fadamo sagt:

    Wenn es Hexenjagt auf Maskenmuffels gibt, sollte es auch eine Hexenjagt auf Privilegierte geben.

    • Klara sagt:

      Ich sehe keine Hexenjagd auf Maskenmuffels. Ich sehe nur jede Menge ungenierte Maskenmuffel, die dafür sorgen , dass Corona immer noch viel zu häufig ist und damit alles runtergefahren werden musste. Soo viele einfach ohne Maske, soo viele, die draußen rauchen, futtern und trinken müssen. Ich finde das unglaublich. Manche von denen die nicht gerade rauchen, futtern oder trinken bitte ich ihre Maske aufzusetzen, freundlich ubigens. Die Antworten sind leider oft gar nicht freundlich.
      Musste mal gesagt werden zum Thema “ Hexenjagd“.

  22. Ich sagt:

    Plötzlich ist ein Termin ausgefallen. Das Serum musste innerhalb von 15 Minuten verabreicht werden, so die Erklärung.
    Und dann hat der OB einen Anruf bekommen, hat dann am Telefon mehrfach gefragt, ob es niemand Anderen gibt. Dann hat er sich in sein Auto gesetzt, ist zur Diakonie gefahren (wo es ziemlich schlecht aussieht mit Parkplätzen), ist dann dort rein, wusste sofort wo er hin muss, hat dort nochmal mehrfach gefragt, ob es nicht jemand Anderen gibt und dann wurde er geimpft…und dies alles in 15 Minuten. Wohnt er im Mühlweg?

  23. bibabo sagt:

    „Wiegand selbst hat seine Impfung am 17. Januar im Diakonie-Krankenhaus erhalten.“

    Und im gesamten Krankenhaus hatt es keine Personen gegeben die man hätte impfen können? *rofl*

    • Kazan sagt:

      Sollte seine Aussage Stimmen und er hat wirklich diese Antwort bekommen, dann müsste überprüft werden was in der Diakonie nicht richtig läuft. Für die Fälle, das Impfdosen aufgebraucht werden müssen (und wenn es nur eine am Tag ist), hätte erst einmal eine Regelung für das eigene Personal bzw. Patienten her gemusst. Zudem betreibt die Diakonie in der nähe selber Altenheime wo man jemanden schnell hätte rüber holen können.

  24. Flori sagt:

    Man sollte ma,l das medizinische Personal in der Diakonie befragen, ob sie wirklich gefragt wurden, das sie sich impfen lassen wollen.

  25. M.D. sagt:

    Der Bürgermeister und seine privilegierten Stadträte sind genau diese Art von Politikern, die unsere Gesellschaft immer mehr spalten.

  26. Klapper sagt:

    Wenn Frau Ritter aus Köthen noch leben würde dann gebe
    es aber eine Anzeige. Solchen Müll von sich zugeben grenzt
    an Idiotie und Franz2 wo sitzt Du genau im Rathaus? Du bist
    krank.

    • Franz2 sagt:

      Kannst du dir vorstellen, dass ich nicht im Rathaus sitze und bei dieser Hexenjagd nicht mitmache, weil ich das Ganze sehen will und nicht nur „Skandal. Der OB wurde geimpft, nachdem er mehrmals nachgefragt hat, ob es keinen Anderen gibt.“ Als Nächstes werden die Leute, die nach und nach geimpft werden ja aufpassen, was sie sagen, weil sonst kommt der Mob mit Mistgabel und Fakeln an.

      Oder wir kippen den Impfstoff einfach weg, weil keiner sich traut den aufzubrauchen. Irgendwie scheint keine Bev. Gruppe „Gut genug“ zu sein, um geimpft zu werden …

  27. Ossi sagt:

    Der Oberbefehlshaber der Streitkräfte für Masken und 5 Menschenansammlungen! Sorry. Dann die Schei…e mit den 15 Kilometern.

    Jeder der dazu einen Bußgeldbescheid geschickt bekommen hat, sollte sofort alle Zahlungen einstellen und Widerspruch dagegen einlegen.

    Diese Schw…e!

    • Mein Name spielt hier keine Rolle sagt:

      Am Montag ist Maskenbefreiung in der Innenstadt. Sollte mich jemand darauf ansprechen, berufe ich mich auf Hexenjagd.

  28. Hallenserin1970 sagt:

    Diese Nachrückeliste ist unglaublich und gegen die geltenden Verordnungen. Welche Selbstermächtigung treibt unseren Stadträte im home office solch eine Liste zu akzeptieren? Die betagten über 80 jährigen Diakonieschwestern, die auf dem Gelände des Diakoniekrankenhauses (!!!) im betreuten Wohnen leben haben noch nicht mal einen Termin, z.T. kein Anschreiben bekommen.
    Die Ärzte der Kinderonkologie an der MLU haben immer noch keinen Impftermin. Ein großer Anteil der Infektionen von privaten Kontakten betrifft die Angehörigen von medizinischen Personal, die die Infektion nach Hause tragen und ihre Familien infizieren.

  29. Pfleger sagt:

    Man muss auch daran denken, dass sie jemand aus der Risikogruppe, mit ihrer zweiten Impfung, die erste wegnehmen.

  30. BW sagt:

    Haben diese „Halleschen Pandemixer“ evtl. schon mal in Erwägung gezogen, mobile Impfteams bereitzuhalten, welche dann eben die Ü90 und Ü80 zu Hause aufsuchen, falls Impfstoff übrig ist? In der o. g. Gruppe gibt es bestimmt etliche, die das Haus nicht mehr eigenständig verlassen können. Voraussetzung dafür wären allerdings Listen mit Namen und Telefonnummer. Die PK heute war echt ne Messe, einfach nur peinlich die Aussagen von Wiegand und Gröger.
    Schön zu erfahren, dass es diesen Zufallsgenerator gibt 🤦‍♀️🤦‍♀️.

    • Kazan sagt:

      Der Impfstoff ist übrige, weil die Ampulle angefangen wurde. In dem Fall darf der nicht mehr transportiert werden (weil er in seine Einzelteile zerfällt), da würden mobile Impfteams nicht nützen. Deswegen wird bisher noch nicht zu Hause geimpft, weil das mit den derzeit erhältlichen Impfstoffen nicht möglich ist.

      • Leserin sagt:

        Tja, aber man könnte jeden Morgen eine kleine Anzahl von Menschen informieren, sich für eine Sonderimpfung am Abend mit ganz schneller Anfahrt bereitzuhalten und die dann informieren. Wenn es den einen Tag nicht klappt, vielleicht am nächsten. Ich bin mir sicher, das würden viele Menschen gerne mitmachen.

        • Hallenserin1968 sagt:

          Kluge Idee – rein statistisch gesehen, bleiben durchschnittlich jeden Tag 14,6 Spritzen „übrig“ (40 Tage seit 27.12 bis 05.02. und 585 ad-hoc-Impfungen).

  31. Hal- Süd sagt:

    Willkommen im Märchenbuch verfasst und geschrieben von einem OB der versucht die Leute für dumm zu verkaufen, das dieser Mensch das Wort Hexenjagd in den Mund nimmt ist eine Farce .. in der Diakonie warten Ärzte, Schwestern und Mitarbeiter dringend auf eine Impfung und dann behauptet der OB es wurden keine erreicht wo die doch alle auf Dienst waren die drauf warten .. OB sie sind sowas von unglaubwürdig mehr geht nicht

  32. Marchi sagt:

    In der MZ steht heute, dass die Impfungen in Pflegeeinrichtungen weitgehend abgeschlossen sind. Woher kommt denn diese Kenntnis. Ich kenne schon zwei Einrichtungen, in denen die Bewohner nicht geimpft sind, obwohl der Bedarf da ist und auch gemeldet wurde. Das ist das „Alte Rathaus“ in Ammendorf, Pflegedienst „Pflegedank“ und in der Ouluer Straße eine Wohngruppe der „Wettiner Schwestern“. Da wäre auch dringend Bedarf. Besonders, um die Bewohner aus der sozialen Isolation zu holen.

    • eseppelt eseppelt sagt:

      die erste Impftour ist abgeschlossen. Aber inzwischen haben sich 800 weitere Bewohner gemeldet, die jetzt doch eine Impfung haben wollen

      • Franz2 sagt:

        Erst will keiner und jetzt kriechen langsam alle hervor, die am Anfang noch gefordert haben sich den Dreck doch selbst zu spritzen und plötzlich kann es gar nicht schnell genug gehen. Was für eine kranke Welt ist das ?

      • Marchi sagt:

        Naja, in den Häusern war noch nichts mit impfen… Bedarf durch die Bewohner aber lange gemeldet…

      • Karli sagt:

        Ich hoffe, die Presse bleibt endlich dran und lässt sich vom großen Meister nicht einwickeln.

  33. Marchi sagt:

    Weiterhin steht in der Zeitung, dass Herr Wiegand auch den Stadträten Coronaimpfungen angeboten habe (Seite 7). Das klingt irgendwie auch nicht nach den allgemeinen Regeln.

  34. kitainsider sagt:

    Die Inhalt der Liste ist: Ich zuerst, dann der Pöbel.

  35. Remus Lupin sagt:

    Irgendwie tut der OB mir immer mal wieder leid. Mal in dem einen, mal in dem anderen Sinne. Egal was er tut, es ist immer verkehrt! Doch wenn er clever ist, ist das Thema morgen bereits durch! Dann gibt es Dresche wegen dem nicht funktionierendem Winterdienst (falls der Himmel mitspielt).

  36. Leserin sagt:

    Ich würde gerne erfahren, warum man nicht die Impfliste mit den über 80jährigen abtelefoniert. Könnte diese Frage noch mal mit einer klaren Antwort versehen werden? Immerhin hat die Stadt Halle diese ja erstellt (was ja erst einmal eine gute Tat war!). Auf jeden Fall führt meiner Meinung nach nicht an einem Rücktritt von Wiegand vorbei.

    • mama sagt:

      Weil die ü80nicht in 15min. vor Ort wären.

      Meine Güte seit ihr kleinlich. Ich würde mich auch impfen lassen, werde wahrscheinlich nur nicht auf der besagten Liste stehen.

      Kenne Schwestern die sich nicht impfen lassen haben. Kann mir daher vorstellen das Impfstoff übrig geblieben ist.

      Ich finde verkäuferinnen und Lehrerinnen sollten ganz oben stehen, gehören doch zum systemrelevanten berufszweig. Das sind die Menschen die jetzt geimpft und geschützt werden müssten.

      Ich freue mich über jede Impfung die genutzt wurde und hoffe das der Wahnsinn endlich wieder aufhört.

      • Leserin sagt:

        Ah, weil die Menschen über 80 Jahre sind, wird festgesetzt, dass sie nicht innerhalb von 15 Minuten da sein können. Das ist dann Entmündigung! Vielleicht sollte man das die Menschen selbst entscheiden lassen und nicht per Katastrophenstab festlegen? Ich müsste meinen Großvater sowieso im Rollstuhl hinschieben. Das schaffen wir schon in der Zeit, schließlich geht das um sein Überleben. Ich habe auch nichts gegen die Impfung von Verkäuferinnen oder Lehrerinnen. Aber es ist eben nicht so festgesetzt worden.

  37. Ossi sagt:

    Es ist kaum mehr auszuhalten!

    Halle (Saale) im Februar 2021. Die Bundesregierung unter Leitung der sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (kurz: SED) beschließt in einem Notfallgesetz zur Brandursachenbekämpfung, dass mit Gas betriebene Gerätschaften, wie Gaszentralheizungen, gasbetriebene Herde usw. nicht mehr benutzt werden dürfen, da durch einen Softwarefehler ein erhöhtes Brandgefahrenpotenzial bestünde.
    Deshalb hat die Bundesregierung beschlossen, dass die Softwareausrüstung an Gerätschaften zunächst an systemrelevanten Standorten wie beispielsweise Pflegeheimen, Krankenhäusern, Polizei und Feuerwehren usw. erfolgen soll. Die Bundesregierung wird hierzu ein generelles Heizungsverbot für alle übrigen nicht systemrelevanten Institutionen und der Privatbevölkerung beschließen, um die Rettungskräfte wie Feuerwehren und THW, Polizei usw. bei der Brandbekämpfung zu entlasten. Sollte der Wert über 100 Brände bei 100tsnd. Einwohnern liegen, so wird beispielweise beschlossen, dass gewisse mit Strom betriebene Gerätschaften und Verbrennungsmotoren u.a. nicht mehr in Betrieb genommen werden dürfen. Zuwiderhandlungen werden mit Bußgeldern belegt.

    06.02.2021 Halle (Saale)

    Trotz mehr als 130 derzeitigen Bränden pro 100tsnd Einwohner der Stadt Halle (Saale) bedient sich u.a. der Oberbürgermeister einer neuen vom Steuerzahler gekauften Software, da die Garantiebescheinigung bei Ablösen der Umverpackung innerhalb weniger Stunden abgelaufen wäre.
    Trotz der immer noch akuten Brandlage und weitreichenden Einschränkungen die auf die übrige Bevölkerung auferlegt wurde, findet der Bürgermeister, dass diese Sonderstellung die sich der Bürgermeister heraus genommen hat, dass auf ihn eine Hexenjagd statuiert wird.

    Wiegand. Ich habe mich mit einem Kollegen im öffentlichen Park getroffen und muss deshalb 50 Euro bezahlen und hatte keine Gastherme dabei.

    Ich will, dass du Herr Wiegand für dein Vergehen mindestens als Entschudligung 500tsnd Euro innerhalb 2 Wochen in die Impfstationen entrichtest und wenn nicht 2000 Stunden gemeinnützige Arbeitsstunden in Corona-Verseuchten Pflegeheimen ableistest. Deinen Impfstoff kannst du behalten!

  38. XXX sagt:

    „Per Zufallsgenerator werden Personen von dieser Liste angerufen. Bedingung ist, dass diese innerhalb von 15 Minuten vor Ort sein müssen“
    Welche Liste? Warum stehen meine Großeltern NICHT auf dieser Liste? Warum stehen Stadträte und der OB auf dieser Liste? Was dieser Sch…..?
    Denkt der OB tatsächlich, wir sind bescheuert? Niederträchtig! Egoistisch! Selbstverliebt! Unmoralisch!

  39. BRUNOS sagt:

    Klar steht der auf der Liste, er hat sie ja gemacht!!! Und so etwas wie einen Zufallsgenerator gibt es gar nicht, da die Erschaffung eines tatsächlich zufälligen Algorithmus die Wissenschaft immer noch vor ein Rätsel stellt!!!

    Also falls jemand eine Demo plant oder eine Petition startet in der es darum geht den Rücktritt aller Politiker zu fordern die kein Recht auf diese Impfung hatten, bin ich sofort dabei!!!!

    Und wir sollen uns weiter an die Vorgaben und Einschränkungen halten??? Ohne mich!!!

  40. Mephisto sagt:

    585 Hallenser haben ihren mit Mühe und Not vereinbarten Impftermin nicht wahrgenommen, wer soll das glauben. Und warum hat man nicht das medizinische Personal im Elisabeth und anderswo geimpft? Die hat man gar nicht erst gefragt. Einzige Konsequenz- Rücktritt. Und die Verantwortlichen die die Impfung durchgeführt haben sollte man feuern!

  41. Horch und Guck sagt:

    Vetternwirtschaft ist n Scheiß dagegen…

  42. Hornisse sagt:

    Ich frage mich wieso Franz2 soviel Stäbe für unseren OB bricht? Muß doch sehr viel Gutes dran hängen oder sitzt er auch im Stadthaus?

  43. Das ist ja wohl nun ein Eingeständnis was man auf die restlichen neun auch beziehen kann.

  44. Torquemada feat. Deep Throat sagt:

    Hexenjagd ist mir langweilig geworden – Hexenmeister und ihre Zirkelfreunde zu erlegen, das ist mir ein wahrer Spaß!

  45. eseppelt eseppelt sagt:

    Auch woanders gibt es derartige Verfahrensweisen, zum Beispiel NRW:

    https://www1.wdr.de/nachrichten/impfvordraengler-100.html

  46. Simpson sagt:

    Die Amtszeit des sogenannten OB ist eine einzige Aneinanderreihung von Peinlichkeiten, Versagen, unfähigem und vorteilsbezogenem Agieren. Dies ist jetzt lediglich die Krönung einer jahrelangen erbärmlichen Selbstdarstellung. Rücktritt? Aber doch nicht der Herr OB. Dazu bedürfte es auch eines Mindestmaßes an Moral und Unrechtsbewusstseins.

  47. Volker Heuer sagt:

    Der Beezelbub spricht von Hexenjagd😂🥶😂🥶 Die Geister die er rief wird er nicht mehr los
    Mein GOTT wie erbärmlich

  48. Dauft sagt:

    Ahhhh ein Impfadel gibt’s in Halle, toll

  49. David sagt:

    Wer gedacht hat, dass sich die selbsternannten Eliten nicht vor allen anderen impfen lassen, ist selber schuld. Wiegand un Co. sind nun erwischt worden. Viele andere (noch) nicht.

  50. Es ist leider nun mal blöd gelaufen mit dem Impfen unseres OB und weiteren
    Stadträten etc. Ich selbst verurteile dies auf äußerste.
    Verschiedene hier dargestellte Beiträge sind doch wohl unter der Gürtellinie.
    Eine sachliche nicht beleidigende Diskussion bringt mehr zum Sachverhalt.
    Ich selbst habe bisher ca. 6,5h Zeit geopfert um einen Impftermin zu erhalten,
    für mich selbst und nachdem ich meine persönlichen Angaben gemacht habe, gab
    es plötzlich für meine Gattin keinen Termin mehr, auch höchst unverständlich.
    Für eine e-Mail Anmeldung für Eheleute braucht man für zwei e-Mailadressen,
    das sollte unbedingt geändert werden.
    Denkt doch bitte daran, daß wir ältere Menschen sind und nicht immer Beziehungen und Unterstützung haben.
    2 Briefe von unserer Stadt haben wir bekommen und hier unseren Impfwunsch
    dokumentiert. Zwecks Rückfragen sollte nur die Telefon genannt werden. Nun
    müssen wir rund um die Uhr am Telefon sitzen ( lt. Aussage einer Dame vom
    116 117 ). Eigentlich unzumutbar.
    Vorschlag zur anderen Verfahrensweise für uns Ältere : Schreiben Sie liebe Frau
    Ute Krause oder eine kompetente Person uns mit konkreten Impftermin an mit einer Telefonnummer des Impfzentrums für den Fall das unsererseits der vor-
    geschlagene Termin nicht wahrgenommen werden kann. Somit kann vermieden
    werden, daß das nicht wieder passiert wie in oben genannt.
    Übrigens, wir sind Hallenser und das Impfzentrum für uns ist in 06110 Halle, Sportzentrum Heinrich-Pera-Straße 11.

  51. Mik F sagt:

    Das ist keine Hexenjagd. Das ist Freie Meinungsäußerung.
    Der Ob zeigt uns seine Solidarität.
    Zu NUR sich.
    Hoffe die Idioten die den gewählt haben erkennen nun spätesten, aber halt zu spät was sie getan haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.