Designwettbewerb: so könnte der neue Medizin-Campus am Weinberg in Halle aussehen

Das könnte dich auch interessieren …

30 Antworten

  1. Avatar Leser sagt:

    Wo genau am Weinbergweg soll das Baugrundstück sein?

    • eseppelt eseppelt sagt:

      gegenüber vom Gestüt Kreuz

      • Avatar wien 3000 sagt:

        Müssten dann nicht die Hochhäuser des Studentenwohnheims am Weinberg Campus abgerissen werden? Die Ortsbeschreibung hört sich für mich nämlich so an, als sei die geplante Baufläche auf dem Gelände, auf dem sich heute die Wohntürme des Wohnheims befinden.

        • Avatar Halle 2021 sagt:

          Ja. Und?

          • Avatar wien 3000 sagt:

            Zum einen interessiert es mich, weil ich dort mal gewohnt habe und Leute kenne die da wohnen. Außerdem ist das Studentenwerk gerade dabei einen der Wohntürme (Hochhaus III, Grün) zu sanieren, was bei einem baldigen Abriss ziemlich sinnlos wäre. Ferner sind die Wohnheimplätze in Halle durchaus begehrt und zumindest zum Wintersemester zum Großteil ausgebucht, es wäre mir neu wenn das Studentenwerk Halle bei den Wohnheimen großen Leerstand hätte. Es wäre also ziemlich seltsam, wenn man so mir nichts dir nichts mehrere 100 Wohnheimplätze vernichtet.

          • Avatar Halle 2021 sagt:

            Wie kommst du darauf, es würden mir nichts dir nichts 100 Wohnheimplätze vernichtet und dass es Leerstand gäbe und Leerstand als Begründung herangezogen würde?

            Wenn du mehr als ein Semester studiert hast, müsstest du die Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens kennengelernt haben. In keinem Fach geht man vom (vermeintlichen) Ergebnis aus, wenn man eine Theorie entwickelt oder einen Sachverhalt untersucht. Das können dir deine Bekannten, die weiterstudiert haben, sicher bestätigen.

          • Avatar Halle 2525 sagt:

            Zu deinem Kommentar von 22.45 Uhr:

            Und wieviele Semester hast du studiert oder nicht studiert, bis du von der Art her solch arroganten Kommentare abzugeben im Stande warst?

            Vielleicht hättest du auch einfach schreiben können, dass eines der Wohnhäuser möglicherweise wird weichen müssen, dass Studentenwerk aber sicherlich für Wohnraumersatz sorgen würde.

            Stattdessen kam von dir einfach nur inhaltliche Leere. 🙄

          • Avatar Halle 2021 sagt:

            Tut mir leid, wenn ich dich damit verletzt habe! An die Empfindsamkeit der heutigen Jugend denke ich oftmals nicht. Zu meiner Zeit konnte man vermutlich mehr aushalten, auch sanfte Nachfragen oder konstruktive Hinweise.

            In die Zukunft sehen kann ich nicht. Aber das, was bekannt ist kann ich gerade noch so ausmachen. Deswegen weiß ich weder, ob die Hochäuser tatsächlich weichen müssen, ob eventuell Wohnheimplätze ersatzlos gestrichen werden und/oder ob, wie und wo Ersatz geschaffen werden würde. Aller Wahrscheinlichkeit nach werden die Wohnheimplätze des Studentenwerks aber an den zu erwartenden Studienplätzen orientiert sein, also je nach Gesamtentwicklung der Studierendenzahl an der Universität, wie es auch schon seit Bestehen des Studentenwerks der Fall ist.

            Ich bitte dich nochmals um Verzeihung für meinen harschen Eingriff in deine Gefühlswelt.

          • Avatar Halle 2525 sagt:

            Dankeschön! Es geht doch!
            Ich verzeihe Ihnen. 😊

          • Avatar Halle 2525 sagt:

            P.S. Zu meiner Zeit wurden fremde Personen höflicherweise noch gesiezt.

          • Avatar Halle 2021 sagt:

            Warum hast du mich dann geduzt?? Wann war denn „deine Zeit“?

        • Avatar JEB sagt:

          Beim Entwurf ganz oben, müßte sogar der Technologiepark mit weg. Sieht zwar sehr futuristisch aus, denke aber, dass das weniger zur Ausführung kommt. .

      • Avatar Jo sagt:

        Also auf der anderen Seite der E.-Grube-Str.?

      • Avatar Leser sagt:

        Danke @eseppelt für die Aufklärung. Das wird aber eine ganz schön dichte Bebauung und ich sehe einige Hindernisse.

  2. Avatar In Halle werden die... sagt:

    Alles sehr hübsch, aber müssen wir nicht gerade Fakultäten schließen, weil die Uni kein Geld hat? Wie kann die Uni dann eine Kita und zwei Wohnheime abreißen und einen neuen Campus bauen?

    • Avatar Fördermittel nicht alle sagt:

      Anderer Finanzierungstopf. Die Uni kann Geld für Bauvorhaben nicht zu Personalstellen umwandeln oder umgekehrt.

    • Avatar student sagt:

      Die uni sollte erstmal ihren Immobilienbestand bereinigen und leerstehende nicht mehr benötigte Gebäude, ob leerstehende Wohnheime wie am brandbergweg oder auch Institutsgebäude in der Innenstadt verkaufen, dann hat sie auch wieder geld.

  3. Avatar Ich sagt:

    Ja nun baut das endlich mal so wunderschön, dann können die jungen Studenten sich dort immer treffen und ihren Müll dort liegen lassen

  4. Avatar Rm sagt:

    Plant dort nur keine Freiflächen mit ein, die vermüllt werden können

  5. Avatar Marc sagt:

    Ich frage mich ernsthaft warum immer gleich alles negative gesehen wird. Den Ruf haben wir leider schon weit über die Landesgrenzen hinaus. Ich finde den Entwurf sehr schön und es werden sich Leute Gedanken dazu gemacht haben.
    Jeder der schon einmal solch ein Projekt begleitet hat, weiß wie schwer und aufwendig es ist, an alle Details zu denken. Es wird immer mal zu Problemen oder Themen kommen an die man nicht gedacht hat. Wichtig ist aus Fehlern zu lernen und es beim nächsten mal besser zu machen.

  6. Avatar Kapitän Blaubär sagt:

    Der Entwurf macht einen guten Eindruck..nur was soll das Segelboot mit Fock auf der Wilden Saale ?

  7. Avatar Hallenser sagt:

    Der Plan ist sinnfreier Unfug… Einfach nur zum Kotzen, wie sich korrupte Schlaumeier in Halle austoben

  8. Avatar Oliver Nannen sagt:

    @Marc

    Weil hier zahlreiche Nordländer neidisch und bösartig versuchen, sich ‚auszudrücken‘.
    Sie nennen sich dann – ganz geschickt – z.B. ‚Hallenser‘.

  9. Avatar logho sagt:

    Was soll denn das t bedeuten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.