Die Bernd-Wiegand-Show zur Scheibe A

Das könnte dich auch interessieren …

100 Antworten

  1. Avatar Klugscheißer sagt:

    Bernd-Wiegand-Show
    Show … abgezogen

    Konstant objektive Formulierungen üben wir aber nochmal, Herr Seppelt.

    • Avatar Wiezo??? sagt:

      War doch eine geile Show. Und die Scheiben-A-Inhouse-Veranstaltungsbesucher – sog. Kommunalpolitiker – haben die Show auf dem Platz gemieden. Wegen der Pest. Wie der Deibel das Weihwasser. Heimlich sind die angeschlichen und wieder entfleucht. Mann, was müssen die gekotzt haben! Versteckt haben die sich in ihrem A-Bunker wie die Ostbonzen seinerzeit in Wandlitz. Hahaha – das Ende ist ja bekannt!

      Das Volk feierte munter bei Gratis-Sekt und cooler Show!

      • Avatar Glockenhell sagt:

        Weder war die eine Show geil, wie man hier sehen kann, noch hat sich jemand der offiziellen Veranstaltung im „A-Bunker“ versteckt. Sonst gäbe es nicht so viele Eindrücke und Bilder aus der Scheibe A hier hübsch zu sehen.

  2. Avatar Summsumm sagt:

    Wie Korruption muß maß sein. Ein Menke läßt sich erst impfen, hat dann in einer endlosen Erklärung keine Ahnung als Rechtsanwalt von „Rechtmäßigkeit“ der Impfung gehabt. Wiegand hat ihm zu der vorzeitigen Impfung verholfen!
    Und die Gegenleistung?
    Wiegand mit Öffentlichkeitsarbeit unterstützen! Erst bei der Präsentation der Arbeiten für den Hochwasserdeich in Neustadt und nun bei der Einweihung des Verwaltungsgebäudes.
    Unsere Politiker und Stadträte brauchen wieder Moral und Anstand. Es scheint in der Corona Krise verloren gegangen oder der Verlust ist erst richtig zum Vorschein gekommen

    • Avatar "Wie Korruption muß maß sein." sagt:

      Genau. Dann habe ich aufgehört zu lesen – weil ja alles klar war!

      • Avatar Eigentor sagt:

        Schau dir den Filmclip doch noch mal rückwärts an , da kriegt Bernd nichts in die Tasche gesteckt , sondern es wird was aus der Tasche rausgenommen.

    • Avatar fatsch! sagt:

      Es scheint, als ob nicht jeder deine Vorstellung von „Moral und Anstand“ teilt. Könnte doch sein. Auch in rechtlichen Belangen kann es unterschiedliche Ansichten geben. Wer macht dich zur alleingültigen Instanz?

      Oder, in Anlehnung an deine poetischen Worte: Man muß maß nicht Korruption sein, nur weil man jemanden unterstützt, den du nicht magst.

  3. Avatar Von wegen 100 sagt:

    Das waren kaum mehr Leute als auf den Fotos zu sehen. Also 10 vielleicht. Der richtige Ansturm war bei der Stadtveranstaltung in der Scheibe A. Da waren auch die wichtigen Leute wie Eickendorf und Langer, Meerheitler und Schlottrysack. Dazu die ganze Presseabteilung von Halle.

    • Avatar Zeitzeuge sagt:

      Von wegen.

      • Avatar Zeitiger Zeuge sagt:

        Das war doch bestimmt Satire, meinst du nicht auch? Inzwischen? Vielleicht?

        • Avatar einfach toll sagt:

          Warum habt ihr so große Probleme, eurer „Satire“ zu kommunizieren? Das ist hier noch nie gelungen. Wirkt immer wie Hilfsschüler, die zum ersten Mal „Furz“ im Duden finden.

          • Avatar Grüß Dich, du ... sagt:

            … Teil der Germeinde der „Hilfsschüler, die zum ersten Mal „Furz“ im Duden finden.“

            Heute schon gestig gefurzt? Aha, gerade eben! Dann ist ja die braune Gefahr vorüber! Ausser dem Duft nach Wiesenochsenpups. Der hält noch an!

          • Avatar einfach toll sagt:

            Was ist „gestig furzen“?? (auch wieder „Satire“?)

            Sei doch nicht immer gleich eingeschnappt, wenn dir wieder mal jemand deine Unfähigkeit aufzeigt. Ändere lieber die Ursache dafür, statt immer nur rumzuheulen.

          • Avatar Glashaus sagt:

            „Was ist „gestig furzen“?? (auch wieder „Satire“?)“

            Sowas wie dein

            „…Probleme, eurer „Satire“ zu kommunizieren?“

          • Avatar Stein sagt:

            Du weinst ja!

  4. Avatar Hand auf's Herz sagt:

    „Ich möchte, dass unser Oberbürgermeister Dr. Wiegand bald wieder sein Amt ausübt, damit er weiterhin mit Herz und Verstand an der Weiterentwicklung dieser Stadt arbeitet”, sagte Wolfgang Heinrich.

    Ich auch!

    • Avatar Zeitgeschichtedermoral sagt:

      Der Herr Wolfgang Heinrich engagiert sich im Ruhestand seit Jahrzehnten äußerst interessiert u. uneigennützig für das Gemeinwohl , die Bürgerbelange in Halle u. für die Stadt ohne nennenswerte öffentliche Wertschätzung.
      Ein alter heterosexueller weißer Mann , dem die Qualitätsmerkmale
      Frau , LSBQTI , Migrationshintergrund , farbig oder behindert fehlen scheint sich in diesem Lande nicht mehr für eine öffentliche Ehrung qualifizieren zu können , das Bundesverdienstkreuz hätte er schon lange verdient.

      • Avatar NoPeaceforMacker sagt:

        Mittlerweile ist er zur AfD abgedriftet. Sein Sohn ist ein ganz schlimmer, wie man immer wieder im Stadtrat erleben kann. So etwas hat in einer Arztpraxis nichts zu suchen, solchen Menschenverachtern gehört die Approbation entzogen. Und beim Alten Heinrich ist es sicherlich die Altersdemenz, die ihn zur Nazipartei hinzieht.

        • Avatar Antirassisten als inverse Rassisten demaskieren sagt:

          #noPeaceforLSBTIQ-Hetzer
          #noPeaceforInverseRassisten

          Masken runterreißen. Isolieren. Ruhig stellen!

  5. Avatar Andi sagt:

    Warum bekommt so einer noch eine Bühne und die Aufmerksamkeit der Medien????

  6. mirror mirror sagt:

    Schon vor dem Bürgerentscheid gab es einen Stadtratsbeschluss zur Entwicklung einer Scheibe für einen Verwaltungsstandort in Neustadt. Mit der zusätzlichen Festlegung auf die Scheibe A im Bürgerentscheid, hat Ihre Genialität nur ein sonst notwendiges PPP-Projekt mit Ausschreibung ausgehebelt. Diese Dämlichkeit hat die Stadt einige Millionen gekostet.

  7. Avatar Eichhorn, Birgit sagt:

    Hallo zusammen,

    was wird denn nun in die 1. te Scheibe einziehen? Das wäre sehr interessant zu wissen und gibt es weitere Nutzungskonzepte für die anderen Scheiben, bzw., wo kann man diese Konzepte einsehen?

    Freue mich sehr auf Antwort.

    Dank und Gruß
    Birgit Eichhorn
    aus Halle/S angrenzende Südstadt

    • Avatar IBN sagt:

      Hallo Frau Eichhorn aus Merseburg,

      die erste Scheibe, die „Scheibe A“, wird neuer Verwaltungsstandort der Stadt Halle. Es ziehen also Verwaltungsmitarbeiter ein, wenn auch nur beruflich. Die 4. Scheibe, Scheibe D, ist seit vielen Jahren Sitz des Jobcenters und mehrerer kleinerer Unternehmen und Freiberufler. Die restlichen Scheiben befinden sich in Privatbesitz. Etwaige Nutzungskonzepte sind bei den jeweiligen Eigentümern zu erfragen.

      MfG
      Internetbüro Neustadt

  8. Avatar Maria 45 sagt:

    Wiegand hat wieder eine Spitze gegen den Stadtrat abgeschossen, wie war denn die Vorgeschichte der Scheibe, war denn der Stadtrat dagegen und warum kam es zum Bürgerentscheid, mir ist das nicht geläufig.

    • Avatar Antinaive für Deutschland sagt:

      Das ist alles dokumentiert. Hier auf dieser Seite findest du zum Beispiel schon erste Hinweise.

      Möchtest du es genau wissen und nicht nur von irgendeinem anonymen Internetnutzer erzählt bekommen, dem von einem anderen Internetnutzer gleich darauf widersprochen wird? Dann recherchier selbst.

      Die meisten Online-Meldungen sind noch auffindbar. Alle Zeitungen sind archiviert, einschließlich Amtsblatt. Die meisten TV-Beiträge sind archiviert. Die Stadtratssitzungen sind zumindest protokolliert. Alle Informationen sind verfügbar, um deine Fragen zu beantworten.

      Du kannst natürlich auch jemanden beauftragen. Kurz: Du bekommst das, wofür du bezahlst. Ob nun mit Geld oder Zeit.

  9. Avatar Favorit 1906 sagt:

    Wenn dieser OB in seine Heimat zurückkehrt und jeder im Stadtrat sich auf das Wohl der Stadt besinnt, wird es in Halle wieder vorwärts gehen.

  10. Avatar rellah2 sagt:

    Die Scheiben {bis auf D} stehen schon laaange leer.
    Aus sicherer Quelle weiß ich, dass der GWG, die damals in wackeligen Baracken im  Versorgungsgebiet residierte, eine Scheibe angeboten worden war. Sicher hätte das auch etwas Arbeit erfordert, aber zu diesem Zeitpunkt waren die Scheiben noch nicht so runtergekommen, und die {sicherheits-}technischen Anforderungen waren auch noch nicht so hoch. So  eine Scheibe wäre zu groß gewesen für die GWG, aber man hätte bewirtschaftetep Appartements ausbauen und vermieten können, was auch Arbeitsplätze  geschaffen hätte, die damals sehr fehlten.

    Aber dann las ich, dass die GWG ihren neuen Verwaltungssitz baut. Daraufhin fragte ich den Aufsichtsratvorsitzenden schriftlich an, warum die GWG nicht eine Scheibe ausbaut, und gab den Brief persönlich in seinem Parteibüro ab.

    Eine Antwort hatte der Impfdieb nicht nötig!

  11. Avatar Oliver Nannen sagt:

    Dieser Stadtrat ist peinlich.
    Und wird durch den Prozess hoffentlich erledigt. Zumindest teilweise.

    Dem OB viel Kraft und Zuversicht.
    Er wird in Halle mehr denn je gebraucht.

    • Avatar Glockenhell sagt:

      Der OB ist aber vom demokratisch gewählten Stadtrat in demokratisch durchgeführter Abstimmung und von einer demokratischen Labdesbehörde suspendiert worden. Daran ist nicht peinlich. Gebraucht werden nun andere Entscheidungsträger .

      • Avatar Legokratisch demontiert sagt:

        Sieh bitte nochmal nach, wer da wen suspendiert hat.

        • Avatar Glockenhell sagt:

          Du hast Recht, danke für den Hinweis: Stadtrat und Landesbehörde, beide Teil des demokratischen Gesamtsystems hierzulande.

          • Avatar Systopie sagt:

            Sieh doch bitte nochmal nach, wer da wen suspendiert hat. Ergänzend: wer da wen nicht suspendiert hat. Ist nicht schwer, aber du musst eben genau hinsehen.

      • Avatar Kasob sagt:

        Demokratische Landesbehörde. Was soll das sein? Eine Behörde die per Abstimmung Erlasse erlässt?

        • Avatar Glockenhell sagt:

          Eine Behörde, die innerhalb des demokratischen Systems, kommunalen Entscheidungsträgern auf die Hände schaut und auch mal auf die Füße tritt.

      • Avatar Sprung in der Schüssel? Ähhhh ... in der Glocke? sagt:

        „demokratischen Labdesbehörde …“ – das“ist nicht peinlich.“

        Labernde Landesbehörde, abgk. „Labdesbehörde „???

        Ja, sehr peinlich. Klingt nach einem Sprung in der Glocke, glockenhell ist was anderes!

    • Avatar Kritiker sagt:

      Weder das LVA noch die Staatsanwaltschaft wird sich so ein Schauspiel anschauen.
      Die prüfen den Vorgang, bewerten den Vorgang und werden irgendwann eine Entscheidung treffen und verkünden.
      Menke und Schachtschneider werden in wenigen Jahren von der „großen Bühne“ verschwinden.
      Die nächste Stadtratswahl findet eben nicht nur in Halle Neustadt statt.
      Da wird dann wieder ganz Links oder/und ganz Rechts auftrumpfen.
      Kurz nach den Stadtratswahlen verschwindet dann für alle Zeiten auch ein BW und mit ihm sein Gefolge von HH/FW
      Der Tom wird schon dafür sorgen, dass es in der parteilosen Landschaft von Halle nur eine Truppe von vorfällig Geimpften im neuen Rat gibt.

      Das der OB gebraucht wird, ist aktuell irgendwie nicht wirklich festzustellen. Oder was läuft gerade ganz mies?
      Im Gegenteil, es hat den Anschein, dass die Verwaltung gerade zur Höchstform aufläuft.
      Wenn der OB zurück kommt, dann ist es so und kein Rat wird eine Entscheidung des LVA im Grundsatz anzweifeln, ob man diese persönlich für richtig oder falsch hält. Leiden werden die MA in der Verwaltung.

  12. Avatar H. Lunke sagt:

    Den Wiegand fand ich noch solide, auch wenn mir nicht alle seine Meinungen zusagten. Sind wir mal ehrlich: Er musste doch nur gehen, weil er nicht die Rückendeckung einer großen Partei genoss. –

    • Avatar Solide 1. Klasse sagt:

      Stimmt, er hat solide einen Deich allein angefangen zu bauen, solides Personal am Rande des Möglichen eingestellt, Solide ein Grundstück aufgeteilt, um es alleine zu verkaufen, solide Mitarbeiter in der Verwaltung drangsaliert und solide ein System geschaffen, um persönliche gesundheitliche Vorteile zu ziehen.
      Er ist eben durch und durch eine solide Persönlichkeit.

    • mirror mirror sagt:

      Diszi wegen Mobbing, Diszi wegen Mauscheleien rund um den Grundstücksverkauf Charlottenviertel, lügen und betrügen rund um den Impfskandal – reicht das alles nicht zum gehen?

      • Avatar Consultant sagt:

        Ergebnisse der Diszis? Sind „lügen und betrügen“ nicht wieder nur beleidigte Behauptungen ohne Nachweis und ohne jeglichen Beleg?

        Du bist seit nunmehr 12 Jahren beleidigt. Was hat er dir nur angetan. Du bist ja nicht mal Hallenser, sondern wohnst auf dem Land. Muss also was privates sein. Das erklärt auch die Emotionen, die du in jeden Kommentar packst. Emotionen ersetzen aber keine Fakten!

      • Avatar Solide 1. Klasse sagt:

        Musst du das so direkt aufschreiben, damit verschreckst du ja die Bürger.
        Wurde übrigens auch grundsolide bestraft, 6 Monate Gehaltskürzung.
        Das war sozusagen ein Wink mit dem Zaunpfahl. bei Jugendlichen nennt man so etwas Sozialstunden.
        Jetzt wird das LVA die Backen dicker aufblasen, wenn sie zum schluss kommen, dass das Handeln eines Hauptverwaltungsbeamten unrecht ist. Das steht aber so noch nicht fest.

    • Avatar Glockenhell sagt:

      Er wurde ausgesperrt aufgrund seines eigenen kompromisslosen Fehlverhaltens und nicht wegen fehlender Parteizugehörigkeit. Das Märchen erzählt er nur gern, um als Märtyrer zu gelten. Das verschafft Unterstützung bei weniger gut informierten oder ignoranten Bürgern.

      • Avatar Sprung in der Schüssel? Ähhhh ... in der Glocke? sagt:

        Das mit dem Sprung in der Schüssel nehme ich zurück. Du hast nämlich einen Vollknall. Der korrupteste Haufen in Halle ist der Rat. Und der Rat hat nun die Macht übernommen. Den Wiegand konnten die nicht kontrollieren. Die Dezernenten aber schon.

        Du bist dumm, hast ein großes Maul, aber keine Ahnung davon, wie’s läuft!

        • Avatar Glockenhell sagt:

          Ach, wie sich da einer getroffen zeigt, danke für die vielen Komplimente… Der Rat hat nicht die Macht übernommen, er hat die Macht als frei gewähltes Stadtparlament inne. Dazu hast du bei der letzten Kommunalwahl deinen Teil vorbildlich mit zu beigetragen.
          Da, wo man tatsächlich mit einem handgemalten Kreuz Goßartiges bewirken kann. Gut gemacht!

    • Avatar Karli sagt:

      Er musste gehen, weil er unfähig ist mit dem Stadtrat und der Verwaltung zusammen zu arbeiten.

  13. Avatar Oliver Nannen sagt:

    Wie sich sogenannte „Demokraten“ selbst sehen, legt uns doch der „Kritiker“ dar.
    „… die Verwaltung läuft zu Höchstform auf“
    Ist das noch Satire??? Oder noch behandelbar???

    Der OB muß und wird wiederkommen.
    Gegen diesen Klüngel der Parteien.

    Halles Bürger müssen aufbegehren.
    Halles Bürger würden einen OB Wiegand jederzeit wiederwählen.
    Das wissen die Parteifuzzies genau. deshalb wird auch über alles Mögliche, blos nicht über eine Bürgerbefragung berichtet. Dieses System ist korrupt.

    • Avatar Oliver Twist sagt:

      Meiner, das Diszi macht micht der Rat, sondern ein LVA. Die lassen sich durch einen Haufen Räte nicht wirklich beeindrucken. Räte kommen und gehen, der Beamte im LVA bleibt.

      „Halles Bürger müssen aufbegehren“ ist das jetzt Satiere oder schon der Zustand nach einnahme von Mittelchen?
      Du weißt schon wie viel in absoluten Zahlen den OB gewählt haben?
      Am Ende 41.273 von 189.208 Berechtigten, macht 21,81355968035178% 🙂
      Insgesamt von 239.257 Bürger sind das mal eben 17,25048796900404%

      um die 80% waren zumindest nicht für BW! Das es jetzt mehr sein sollen ist ganz schwer zu glauben.

      • Avatar Mach doch jetzt mal klick endlich! sagt:

        Demnach waren auch um die 80% nicht gegen ihn.

        Vielleicht kommst du ja irgendwann drauf, warum nur die berücksichtigt werden, die auch eine (gültige) Stimme abgegeben haben. Das Problem hast du schon viele Jahre.

      • Avatar Ja, genau! sagt:

        Und der „gewichtige“ Hr. Lange hatte noch weniger! Gut so. Dieser unsympatische Laberkasten hätte uns vollends ruiniert.

        Leider rächen sich jetzt der und seine Partei-Hingfongs am Bernd. Mal sehen wie der Machtkampf ausgeht. In der Folge wird RRG aber in jedem Fall schrumpfen, schrumpeln und schließlich zerbrechen!

  14. Avatar Lvlieb sagt:

    Die Show hat er sich verdient

  15. Avatar Ich sagt:

    Die Kommentstoren überschlagen sich ja förmlich. Herrlich, wie jeder hier seinen Senf dazugeben muss. Weiter so, wenn man dadurch seinen eigenen Problemen Luft machen kann.

  16. Avatar Oliver Nannen sagt:

    Oliver Twist macht Mist.

    Und wieviel waren dann für Hr. Lange???
    Du willst es nicht verstehen, Jungchen.

    Du brauchst dich keinen Illusionen hingeben.
    Der OB würde wiedergewählt. Und das wissen die Parteifunktionäre auch.

    Dass dein besagter involvierter Beamte bleibt – darf bezweifelt werden.

    • Avatar Original Kommentar sagt:

      Sehr geehrter Herr Nannen, woher kommt bei Ihnen eigentlich diese uneingeschränkte Gefolgstreue!? Entweder Sie erhalten Tantiemen oder sind Herr Wiegand selbst. Anders ist dieser fanatische kritikunfähige Gehorsam nicht zu erklären.

      • Avatar Kreisparteikontrollkommission sagt:

        Hahaha, noch einer der sich hier als im Nebel stochernd investigativ beweisen will!

        Fakt ist, daß der adipöse Gegenkandidat eindeutig und für alle Zeit geschlagen vom Feld geschlichen ist und RRG damit dauerhaft abserviert wurde!

        Gut so! Ein RRG-OB in Halle wäre das allergrößte vorstellbare Übel für die Stadt! Und wenn es noch eine solch „Persönlichkeit“ wie der adipöse Kandidat ist, der da als Marionette vorgeschoben wird, dann wäre der Untergang der Kommune im Falle seiner Wahl in greifbarer Nähe!

        Gut, daß die Bürger souverän entschieden haben, die ewig Gestrigen nicht zu hofieren und denen ihre Stadt auszuliefern!

  17. Avatar Oberlehrer sagt:

    Offensichtlich hat Herr Wiegand die so heldenhaft zurückgewiesene Zweitimpfung dann doch erhalten, so intensiv wie er mit seinen Anhängern kuschelt, ohne Maske.

  18. Avatar Horch und Guck sagt:

    Es ist hier, denke ich, sehr deutlich zu erkennen, wer die Stadtgesellschaft permanent spaltet und schädigt.

    • Avatar Ja, genau! sagt:

      Nämlich die, welche sich hinter verschlossenen Türen mit der Schickeria von Halle getroffen haben. Und mit der Perle vom Saalestrand. Damit sie keiner stört, hatten die auch einen Wächter am Tor! So spaltet man. Das ist die neue Elite. Das neue „Normal“. Wird langsam Zeit, eine kleine „Veränderung“ zu veranstalten!

  19. Avatar Erika B. sagt:

    Endlich ist die Scheibe A fertig. Die Arbeitsbedingungen werden sich für die Mitarbeiter der Stadtverwaltung verbessern und für die Bürger ist eine zentrale Anlaufstelle gegeben.
    Warum sollten sich die Mitglieder des Halle-Neustadt-Vereins incl. der OB nicht bei den Bürgern bedanken und die Einweihung des Gebäudes gebührend feiern? Diese Veranstaltung war richtig.

  20. Avatar Horch und Guck sagt:

    „Ein Haus für die Bürger, nicht für die Stadtverwaltung.“
    Deutlicher konnte Wiegand kaum demonstrieren, dass er die gesamte Stadtverwaltung verachtet. Untragbar. Ungeeignet für jegliche Führungsposition.

    • Avatar Kunze sagt:

      Da strengst du dich aber sehr an, um das da herauszulesen. Verwechselst du etwas Stadtrat und Stadtverwaltung?

      • Avatar Horch und Guck sagt:

        „Ein Haus für die Bürger UND für die Stadtverwaltung“ – das wäre ein Satz gewesen, der eines Chefs der Stadtverwaltung würdig gewesen wäre.
        Hör’s dir an, kannst bis kurz vor Schluss vorspulen.

        • Avatar Kunze sagt:

          „Bürgernähe – Orientierung an den Bedürfnissen der Bürgerinnen und Bürger“ (Duden)

          Die Verwaltung arbeitet FÜR die Bevölkerung und fällt nicht etwa Entscheidungen aus Willkür oder empfängt „großzügig“ Bittsteller.

          Deswegen heißt das Amt auch OberBÜRGERmeister, nicht Verwaltungsprinz oder Elfenbeinturmwächter.

          Bist du etwa selbst in der Verwaltung und heulst jetzt rum, dass du zukünftig nach Neustadt musst, um deine tausenden Euros abzugreifen? Ich hätte fast „zu erarbeiten“ geschrieben. *prust*

          • Avatar Verwaltungserbprinzipiat II.Stufe (>100tsd. Einw.), kleine güldene Krone am Revers sagt:

            Kunze, mach Musik – das kannste bestimmt besser!

            Hier in Halle müssen die politischen Erblinien wiederhergestellt werden. Die SPD fühlt sich in ihrer politischen Laylinie gestört, die linken Herzöge wollen eine eigene kgl. Dynastie gründen. Zur Not per Usurpation!

            Namen und Titel sind Schall und Rauch. Es geht um Macht, Einfluß, Einkommen und deren Verstetigung. Läuft schon seit der Steinzeit so. Der begriffliche demokratische Überbau ist …. fürs Volk! Opium, Zucker, Schmierstoff, Droge!

          • Avatar Horch und Guck sagt:

            Der Oberbürgermeister ist der oberste Dienstvorgesetzte der Mitarbeiter der Stadt. Er hat auch eine Verantwortung für diese Mitarbeiter. Die Scheibe A ist künftig der Arbeitsplatz FÜR diese Mitarbeiter der Stadtverwaltung, kurz gesprochen FÜR die Stadtverwaltung.

          • Avatar Kunze sagt:

            Und diese Mitarbeiter arbeiten FÜR die Bürger. Also ist das Haus im Endeffekt FÜR die Bürger und NICHT zur bloßen Unterbringung der Mitarbeiter, damit sie bei Regen nicht nass werden oder vorm Penny im Weg stehen. Denn die Mitarbaiter hätten OHNE die Bürger gar nichts zu tun!

            Ziehst du dich jetzt wirklich an dieser Formulierung hoch? Weil du dich als Verwaltungsfuzzi nicht genug gewürdigt fühlst?

            Wie undankbar kann man sein, wenn man jenseits aller Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen großzügig mit Steuergeldern apanagiert wird und auch noch ein saniertes Bürohochhaus einschließlich nagelneuer Büroausstattung vor die Nase gesetzt bekommt? Da muss man nicht auch noch persönlich darum gebeten werden, doch bitte, bitte weiterhin fast 35 Stunden pro Woche „Dienst“ zu tun und nicht gleich wieder krank zu feiern.

            Selbst wenn dich der OB persönlich täglich an den Schreibtisch trägt, würde dir das vermutlich nicht schnell gehen.

          • Avatar Horch und Guck sagt:

            Ja, Kunze, genau für solche Proleten wie dich führt sich Wiegand so auf wie er sich eben aufführt. Da wird Bürgerbeteiligung genutzt, um die niedersten Instinkte anzusprechen:
            Was, autofreie Innenstadt? Ohne uns!
            Wie, die Stadtverwaltung kann man ins ehemalige Arbeiterschließfach einsperren? Check!

          • Avatar Kunze sagt:

            Mich hat er damit nicht beeindruckt. Dich umso mehr. Du heulst doch wie ein altes Weib, weil er dir keinen Blumenstrauß überreicht, damit du weiter deinen steuerfinanzierten Ausruhposten besetzt.

            So was kleingeistiges, nur weil du jetzt nach Neustadt musst. Wo hast du denn vorher in den Sessel gefurzt? Unsanierter Altbau, wo der Putz von den Wänden bröckelt? Hansering 15?

            Ihr seid einfach nur zum schreien in eurer ekelhaften Dekadenz.

    • Avatar Glockenhell sagt:

      Stellt sich nur die Frage, wozu die vielen Büroräume, wenn es doch ein Haus für die Bürger sein soll, laut BW? Dann wären doch Partyräume oder Wickelstaionen besser gewesen. Oder Entzugsräume für den einen oder anderen mit Suchterscheinungen.

      • Avatar Ihr dient UNS! sagt:

        Wickelstationen gibt es, Versammlungsräume lassen sich vielfältig nutzen, „Entzugsräume“ gibt es anderorts, wo dann auch die weitere medizinische und psychologische Hilfe gewährleistet ist.

        Die vielen Büroräume sind für die Verwaltungsmitarbieter. Aufgabe der Verwaltung ist es nämlich, „die für ihre Einwohner erforderlichen sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen öffentlichen Einrichtungen“ bereitzustellen.

        Ansonsten:

        „Die Angehörigen des öffentlichen Dienstes sind Diener des ganzen Volkes, nicht einer Partei oder sonstigen Gruppe; sie haben ihr Amt unparteiisch, ohne Ansehen der Person und nur nach sachlichen Gesichtspunkten auszuüben.“

        • Avatar Glockenhell sagt:

          Alles richtig! Besser kann man es nicht formulieren. Das wäre der passende Redebeitrag eines OB gewesen.

        • Avatar Glockenhell sagt:

          Mit der Ausnahme, dass die „Angehörigen des ö.D.“ Mitarbeiter sind und Dienstleister, aber keine Diener. Auch nicht des ganzen Volkes, sondern der Kommune/Stadt (in diesem Fall).

          • Avatar Ihr dient UNS! sagt:

            Nochmal:

            „Die Angehörigen des öffentlichen Dienstes sind Diener des ganzen Volkes“ (in jedem Fall)

      • Avatar Nur noch Mißtöne von dir ... sagt:

        … geht dir der Saft aus? Der Hustensaft? Der eingeschmuggelte Hustensaft? Hier, nimm einen Schluck „Krefafin“! Na, wieder wach?

  21. Avatar Karli sagt:

    Und wieder benimmt sich Dr. Bernd wie ein trotziges Kind, einfach nur peinlich. Schachtschneider und Heinrich nicht viel besser.

  22. Hallenser Hallenser sagt:

    Die nächste sanierte „Scheibe“ sollte ein Haus für Bürger sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.