E-Scooter-Fahrer verletzt sich bei Unfall in der Großen Steinstraße

5 Antworten

  1. Barth sagt:

    Diese E Scooter sind überflüssig. Gestern einen Vater mit Kind darauf gesehen. Natürlich wurde auf dem Fußweg gefahren. Die Polizei schafft es nicht die Radfahrer am Tag zu kontrollieren, da ist man als Fußgänger schon der Dumme. Ständig muss man ausweichen und jetzt sind die E Scooter dazu gekommen, wo sich auch die wenigsten an die Vorschriften halten. Da sind Unfälle vorprogrammiert.

    • Genussradler sagt:

      Was ist denn das für eine komplett verblödete Argumentation? Wenn Fußgänger nicht mehr ausreichend kontrolliert werden können, verbieten wir dann Fußgänger? Müssten Autos nicht schon längst verboten sein?

    • Willy sagt:

      Das liegt doch wohl jetzt aber nicht an den E-Scootern, sondern doch wohl eher an den Menschen die sie nutzen oder nicht? Fußgänger laufen bei Rot über die Ampel, Autofahrer fahren unter Alkoholeinfluss ihr Fahrzeug, Fahrradfahrer machen ständig Dummheiten… was machen wir am Besten?

  2. geraldo sagt:

    Ja, wäre er mal auf dem Fußweg gefahren, denn dann hätte es diese Meldung nicht gegeben.
    Aber nein, er fuhr brav auf der Straße und stürzte am Gleis.

  3. KGS sagt:

    Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz, das dürfte zwischen 30 und 55 Tagessätze einbringen….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.