Erinnerung an Karl Meseberg

Startseite Foren Erinnerung an Karl Meseberg

Dieses Thema enthält 12 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Fadamo vor 6 Monate.

Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Autor
    Beiträge
  • #83634 Antwort

    Veit Zessin

    Linke-Stadträtin Marion Krischok sieht also Bürgerwehren als Vorstufe der Freikorps? In der Tat sind beide Strukturen Ergebnisse des Zusammenbruchs der staatlichen Ordnung. 1919 geschah dies als Ergebnis des verlorenen Weltkrieges und der „Novemberrevolution“. Heute sind Staatsversagen und Verlust der inneren Sicherheit Folgen einer offiziellen Regierungspolitik der unkontrollierten Grenzen, angeschoben durch Merkel und toleriert von SPD, Linken und Grünen. – Gerade die Hallesche Linke überschlägt sich dabei, den Import von „Flüchtlingen“ in unsere Stadt ständig zu steigern. Unter den illegalen Migranten neben Messerkünstlern, Schlägern und Vergewaltigern auch Schwerstkriminelle und Terroristen. Längst schon sind Polizei, Verwaltungen und Sozialkassen überfordert. Wie erst jüngst bei der Bürgerversammlung in Nietleben thematisiert, wird der Steuerzahler mit der rasant gestiegenen Einbruchskriminalität allein gelassen. Wer das Entstehen von Bürgerwehren vermeiden will, muss Recht und Ordung in Deutschland wieder herstellen. Mit den Altparteien, die sich dem weiteren Massenimport von illegalen Einwanderen verschrieben haben (siehe GroKo-Vereinbarungen), wird dies nicht gelingen. Entscheidungsträger wie Wiegand, Paulsen oder Kroschat in Halle, die die selbstmörderische Politik der unkontrollierten Armutseinwanderung vorantreiben, agieren gegen das Wohl der Hallenser und gegen eine gute Zukunft unserer Stadt.

    #83635 Antwort

    quergelesen

    Quakquak.

    #83681 Antwort

    Fenton

    Man kommt sich mittlerweile vor, wie bei der aktuellen Kamera, wo auch immer wieder die selben hohlen Phrasen gedroschen wurden.

     

    #83684 Antwort

    Philipp Schramm
    Teilnehmer

    @Veit Zessin

     

    Und das sind natürlich alles die Flüchtlinge und Ausländer, die die ganzen Straftaten begehen. Du solltest mal lieber offizielle Polizei-Berichte lesen.

     

    Dort steht drin, das die meisten Straftaten immer noch von deutschen Staatsbürgern begangen werden.

    Aber euch „braunem Pack“ interessiert das ja nicht. Die Bösen und Schlimmen sind ja immer die Ausländer.

     

    #83686 Antwort

    Fadamo

    Wenn ein kommunist geehrt wird,dann kann man auch die kpd wieder zulassen.Vielleicht vertritt diese partei meine interessen.

    #83687 Antwort

    braunem Pack

    Du solltest mal lieber offizielle Polizei-Berichte lesen.

     

    Und RTL gucken, und BILD lesen. Da tut nämlich alles die Wahrheit sein.

    #83690 Antwort

    Vati

    Und das sind natürlich alles die Flüchtlinge und Ausländer, die die ganzen Straftaten begehen. Du solltest mal lieber offizielle Polizei-Berichte lesen.

    Dort steht drin, das die meisten Straftaten immer noch von deutschen Staatsbürgern begangen werden.

    Aber euch „braunem Pack“ interessiert das ja nicht. Die Bösen und Schlimmen sind ja immer die Ausländer.

    Auf Grund deiner bisherigen Postings erschließt sich, dass du offenbar sehr intelligent bist, deshalb verwundert es, dass du vergessen hast, dass die aboluten Daten einer Statistik nicht zwangsläufig  bestimmte Schwerpunkte abbilden, die es eben erforderlich machen die zur Verfügung stehenden Daten in Relation zu einzelenen Klientelclustern zu setzen. Wenn du das mal machst kommst du zu dem Schluß, dass Veit sehr richtig liegt mit dem was er geschrieben hat.

    Herr Kissler hat es hier auch gut zusammengefasst:

    https://www.cicero.de/innenpolitik/kriminalstatistik-2016-absurdes-beschwichtigungstheater

    „Die Gewaltkriminalität in Deutschland steigt, weil Zuwanderer überproportional gewaltkriminell sind: So stehen die Dinge, leider. Um 52,7 Prozent erhöhte sich im Vorjahresvergleich die Zahl der zugewanderten „Tatverdächtigen bei Straftaten insgesamt ohne ausländerrechtliche Verstöße“, von 114.238 auf 174.438. In der Kategorie „Vergewaltigung und sexuelle Nötigung“ beträgt der Anteil der zugewanderten Tatverdächtigen beklemmende 14,9 Prozent. Außerdem sind „fast ein Drittel aller tatverdächtigen Zuwanderer Mehrfachtatverdächtige“.

     

     

    #83708 Antwort

    thomas

    die anderen sympathisanten haben bestimmt nicht mehr auf`s bild gepasst 🙂 wenn ich mir so das alter der anwesenden anschaue dauerts nicht mehr lange und nur der jüngste auf dem bild wird noch zur „ehrung“ vertreten sein 🙂

    #83718 Antwort

    teu

    Die Presse ist eine Schule der Verdummung,
    weil sie vom Denken entbindet.
    Gustave Flaubert

    #83748 Antwort

    Pellingro-Stiegel

    Genau wie Pseudo-Rödis großes Vorbild Zündelmaxe (Hoelz), spielte sich der 27/28jährige linksextreme Kommunist Meseberg, vom Dienstgrad her nur Obermatrose, zum vermeintlichen Kompanieführer auf, wollte in Halle/Saale die bewaffnete Revolte nach Sowjetvorbild anzetteln, rottete dafür,  ACHTUNG: – ohne Zustimmung des Arbeiter- und Soldatenrats – , also auf eigene Faust und nach Gutdünken, eine ca. 270 Mann starke, s.g. „Matrosenkompanie“ zusammen und machte die Stadt unsicher.

    Am Abend des 13. März 1919 wurde er vom Freikorps Halle, welches dazu von der SPD-geführten Reichsregierung unter Ebert legitimiert war, gefangen genommen, angeblich auf der Flucht angeschossen und an der Hafenbahnbrücke schwer verletzt in die Saale geworfen, wo er ertrank.

    Also nichts, was in den damaligen Tagen so ungewöhnlich gewesen wäre.

    Es wird nur immer gerne von den Kommunisten vergessen, darüber zu berichten, daß auch die s.g. „Matrosenkompanie“ ihre vermeintlichen Gegner erschoss und erdolchte, also gewaltsam aus dem Leben beförderte.

    Auch hier bestätigt sich das geflügelte Wort:

    „Wer mit dem Schwert lebt, wird durch das Schwert umkommen.“

    #83749 Antwort

    Pellingro-Stiegel
    #83759 Antwort

    Fadamo

    Wikipedia kann man auch nicht alles glauben.

Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
Antwort auf: Erinnerung an Karl Meseberg
Deine Information: