Fäkalien und Müll: neuer Wildcamper-Treff in der Silberhöhe sorgt für Ärger

Das könnte dich auch interessieren …

28 Antworten

  1. 10010110  sagt:

    Danke Kohl!

  2. JM sagt:

    Kackfotos sind das. Bäh.

  3. Waldstadt News sagt:

    Meine Referenz an unsere heilige Verwaltung. Insbesondere an die Neustädter Abteilung, die die Ordnung in der Stadt nie als gefährdet anzusehen bereit ist. Die hier brachliegende Scheiße ist das Produkt Eures Versagens. Administrativ, politisch, sozial. Eigentlich müßte man die gesamten Titelträger in der Ordnungsbewahrungsabteilung sofort rauswerfen. Nun, dies wird aber nicht passieren, da unser Obermeister ja die Ordnung und Sicherheit zur Chefsache gemacht und einen Ordnungsdezernenten abgeschafft hat. Also ist das frei liegende Exkrement im Bild auch seine Verdienst! Kultur geht anders.

    Bin mal gespannt, ob der Räumungscountdown schon eingeläutet wurde. Dann ist ja wieder Ruhe – bis zur Wiederholung der Show an anderer Stelle.

    Btw: Das Ordnungsamt wurde in den letzten drei Wochen regelmäßig angerufen und über eskalierende Umstände in der Südstadt und auf der Silberhöhe informiert. Reaktion: kein Personal, keine Zeit. Also eigentlich: kein Interesse. Nun bumst es wohl wieder mal. Wir werden sehen!

  4. M.D. sagt:

    Ordnungsamt ist mit Autos blitzen ausgelastet.

  5. Klaus Dieter sagt:

    Die bösen Rumänen…. Ich kann viele, viele Ecken in Halle abfotografieren, an denen es nicht besser aussieht, dort aber keiner campt oder ein Rumäne in Sichtweite ist.
    Ich will gar nichts relativieren, aber es gibt unter allen Menschen Menschen, die nicht wissen, dass es einen Mülleimer gibt.

    • Waldstadt News sagt:

      OK, Klaus-Dieter, schicken wir die Rotationseuropäer doch auf Deinen Hof zum Scheißen. Das ist das größte Problem mit denen: das Wildscheißen. Und unter Deinem Fenster können die dann Party bis in die Puppen machen. Du wirst diese EU-Mitbürger sicherlich auch noch bewirten wollen! Bittesehr. Nur wundere Dich nicht, wenn früh nicht nur die Hühner fehlen. Der Fuchs wars dann mit Sicherheit nicht. Mal sehen, wie lange es dauert, bis du (wieder) Depressionen hast! Viel Spass auch!

      Achja, komm doch bitte vorbei und räume den Müll von Deinen Freunden weg. Sei doch so nett! Oder solidarisch, oder beides! Aber vor allem: mache die Kacke weg! Soviel Engagement solltes Du doch für Deine Freunde aufbringen können! Danke!

      • Klaus Dieter sagt:

        Dann bringe ich Ihnen die Leute vorbei, die ihren Sperrmüll, ihren Müll und die Hundescheiße auf dem Fußweg liegen lassen. Wer mit offenen Augen durch Halle geht, sieht viel Müll rumliegen. Ach ja Party, die Jungs nebenan, die bei mir feiern sind fünfzehnjährige deutsche Jugendliche.
        Aber interessant, dass nur die Ausländer laut und dreckig sein sollen.
        Dieser Gedanke ist auch ein Stück Scheiße

        • Waldstadt News sagt:

          Und da war er wieder, der linksdrallaffine Konstruktivismus. Alles nur Ausländerfeinde. Kennen wir schon, prallt längst ab. Nazivorwürfe hast Du vergessen! Bist doch sonst nicht so zurückhaltend!

          Deine Androhung von zu begehenden Ordnungswidrigkeiten ist aber interessant. Demnächst könnte da das O-Amt bei Dir klingeln – also ich wäre da an Deiner Stelle etwas vorsichtiger!

          PS: für die Hundekacke empfele ich Dir, Einweghandschuhe zu benutzen! Und pass auf, dass Du nicht in die AA reintrittst. Der Spürhund kann Dir sonst bis auf Arbeit folgen!

        • Torquemada sagt:

          „Aber interessant, dass nur die Ausländer laut und dreckig sein sollen.“
          Das steht da oben aber gar nicht! Hast du das geträumt? Verfolgt dich der Gedanke, du seist von Allem verfolgt? Hörst du sonst noch Stimmen? Oder wie kommt es zu diesen Kurzschluß im Denkkasten?

    • Zukunft der Demokratie sagt:

      Das ist richtig, allerdings stellt sich dann oftmals auch die Frage , wo der nächste öffentliche Papierkorb ist , insofern es ihn denn auch gibt ?
      Das ist natürlich kein Grund seinen Müll trotzdem einfach in die Gegend zu schmeißen und doch werden Ihre Fotos aus vielen Ecken von Halle, genau das eindrucksvoll belegen!
      Hier wird aber vorrangig ein Schwerpunkt zum wiederholten Mal auf der Silberhöhe diskutiert!
      Wenn aber das Ordnungsamt laut Aussage Waldstadtnews noch nicht einmal ausreichend Personal zur Bekämpfung der Wildcamperei als Ordnungswidrigkeit in diesem Schwerpunkt hat und somit die Ursache zur Vermüllung beseitigen könnte, vielleicht sind die ,,neuen“ Kollegen wenigstens bei der dann notwendigen Beseitigung der Folgen motivierter ?
      Eine dann zukünftige Lösung des Problems, was man eigentlich als Kommune gar nicht haben dürfte?
      https://www.hs-merseburg.de/forschung-und-transfer/existenzgruendung/zukunftspreis/trash-e/

  6. Dirk Müller, Halle-Neustadt sagt:

    dieses Problem ist jetzt auch kein neues Problem. Wir wissen, dass solche absolut inakzeptablen Vorkommnisse zunehmen, wenn es witterungsbedingt milder wird.

    Es ist die Aufgabe des Ordnungsamtes, hier sofort adäquate und nachhaltige Maßnahmen einzuleiten. Zudem ist eine klare und zielführende Direktansprache an diese bekannten und auffälligen Gruppen erforderlich.

    Solche Vorgänge sollten Ordnungsämter größerer Städte eigentlich unaufgefordert in ihren Jahreskalendern eingetragen haben. Ich wundere mich, dass sich die Stadtverwaltung hier immer wieder überrascht zeigt und nicht vorbereitet ist.

    • Waldstadt News sagt:

      Schön, Herr Müller, dass Sie uns auch wieder mal bereichern. Zunächst einmal: bearbeiten Sie bitte Ihre Neustadt. Von den Vorgängen hier im Süden haben Sie nähmlich keine Ahnung.

      Super, dass Sie nochmal die Aufgaben eines O-Amtes erklären. Die kennen wir auch. Nichts Neues also. Politblasen aus dem Sozialkundelehrbuch abzusondern, ist nicht hilfreich.

      Wie üblich lösen wir unsere Probleme jetzt allein. Für Sie und Ihre politischen Freunde in Rat und Verwaltung ist der Zug abgefahren.

      Aber bitte, wenn Sie sich engagieren wollen, hier ein Vorschlag: kommen Sie doch bitte vorbei und räumen Sie den Müll weg. Das O-Amt macht das nämlich nicht. Die verknacken den Eigenbetrieb Arbeitsförderung. Das ist nicht fair. Polittypen wie Sie haben diese Leute zu uns reingelassen. Dann seien Sie doch bitte so nett, oder solidarisch, oder beides, und machen Sie klarschiff! Aber vor allem: machen Sie die Kacke weg! Soviel Engagement sollten Sie doch für Ihre Freunde und die Idee einer Schrumpf-EU aufbringen können! Danke!

    • 10010110  sagt:

      Ich wundere mich da gar nicht mehr. Ich habe das Gefühl, das Ordnungsamt wird immer erst nach Meldungen von Bürgern aktiv, und manchmal sogar erst, wenn es anhaltende Proteste gibt.

  7. Alle Jahre wieder sagt:

    Ist doch logisch, daß da niemand etwas gegen unternehmen will oder traut. Sind doch dann gleich Nazis.

    • 1.Mai sagt:

      Nicht nur das, Du würdest Dich an Kindertage erinnert fühlen, weil Du im Handumdrehen einer „Bande“ gegenüberstehst. Tuh es also nicht ganz „Allein“!

  8. Anwohner sagt:

    Es besteht kein öffentliches Interesse, diese Zustände zu ändern, da es sich um eine lokale Erscheinung handelt.

  9. Tara sagt:

    Das wildscheißen und Müll und Unrat liegen lassen, setzt sich an vielen Stellen in Halle fort. An der Saale und Elster campen deutsche Angler wild, und da gibt es ebenfalls keine Toilette!! Also, was machen Sie dann? Richtig, scheißen ins Gebüsch!

    • Angler und Waldläufer sagt:

      „Richtig, scheißen ins Gebüsch!“ Ja und? Das ist im Wald. Nicht mitten in der Stadt, am Parkplatz Hübner-Strasse! Wohl in Geo ’ne „6“ abgefasst? Weiber gibt’s!

  10. hallenser sagt:

    „Die Fahrzeuge der vorwiegend rumänischen Bürger stehen…“ Elegant ausgdrückt, nachdem man den gebräuchlichen Namen nicht mehr ausprechen darf. Diese Problemgruppe findet man auch in Ungarn, Tschechíen, Polen und sie sind dort genau so beliebt wie hier.
    Nur leider haben wir hier eine Behördenblindheit, verbunden mit falschverstandener Integrationsfreundlichkeit.
    Ich möchte wetten, wenn ein Deutscher hier wild campen würde auch ohne Lärm und Umweltverschmutzung, das Ordnungsamt hätte ihn schon längst gebürenpflichtig verscheucht und an einen Campingplatz verwisen.
    Und so eine „Campingreise“ kostet ja auch Geld. Woher kommt denn das ?
    Betteln ? Rauben ? Schwarzarbeit ? dealen ?

  11. rellah sagt:

    Neue Kampagne des Stadtmarketing „Besser kacken in Halle“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.