FDP fordert mehr Barrierefreiheit

Das könnte Dich auch interessieren …

7 Antworten

  1. 10010110 sagt:

    Die FDP fordert Sozialmaßnahmen? Soll das doch „der Markt“ regeln. Mehr „Angebote“ schaffen!

  2. F(oll) D(ie) P(einlichkeit) sagt:

    Blablabla. Die FDP läßt einen Schnurrer nach dem nächsten ab. Sitsitisit … summ,summ,summ. Und Frau Schubert ist da Spitzenkraft. Neulich meinte die in einem Wahlforum, die 40 Mio.€ Sparzwang pro Jahr seien nicht so dramatisch! Und jetzt wieder neue Allgemeinplätze. Die Verwaltung ist doch schon vorbildlich am Thema dran. Der Rat doch auch! Hat die FDP nur noch nicht mitgekriegt. Frau Schubert auch nicht. Voll vom Fach! Gute Frau! Hundesteuerabschaffung – Frau Schubert for Präsident! Ähhh … naja: Stadtrat. Gute Leute braucht die Stadt.

  3. Dr. rer. pol. Mi. St. B. Olzen sagt:

    Die FDP sitzt doch im Stadtrat. Was haben die denn in den letzten Jahren in diesem Themenbereich unternommen? Nichts!!! So ein Populismus! Hoffentlich rafft die Kommunale Stimmenschwindsucht diese Partei dahin resp. aus dem Rat!

  4. Daniel M. sagt:

    Niedlich, diese FDP. Plötzlich ist Inklusion das Kerngebiet der Partei.
    Alles über 1% wäre eine Schande.

  5. Dirk Müller, Halle-Neustadt sagt:

    Ich verstehe die Kritik an diesen Vorschlägen nicht so richtig. Handelt es sich doch um wichtige Anforderungen, die wir im Stadtrat dringend höher priorisieren müssen. Doch damit nicht genug. Barrierefreiheit ist wichtig. Wir brauchen darüber hinaus Möglichkeiten für z.B. Rollstuhlfahrer. Ein barrierefreies Haus hilft betroffenen Rollstuhlfahrern nur bedingt, wenn Fahrstühle zu klein oder Türen zu eng sind. Wir müssen also den Begriff der Barrierefreiheit konkret erweitern.
    Ich möchte mich im nächsten Stadtrat an diesem Thema, das auch für unsere Wohnungsgesellschaften wichtig ist, gerne beteiligen. So wie ich die Lage einschätze, sind hier parteienübergreifende Lösungen möglich. Lasst es uns angehen!

    • 10010110 sagt:

      Hier werden nicht die Vorschläge kritisiert, sondern die Bigotterie der FDP.

    • Wilfried sagt:

      Sehr geehrter Herr Müller, viele Häuser sind zwar erdgeschossig barrierefrei, verfügen aber auch im Jahr 29 nach der Wende noch nicht über Fahrstühle. Sollte Ihnen das nicht zu denken geben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.