Flughafen Leipzig/Halle investiert rund eine halbe Milliarde Euro in den Ausbau

Das könnte Dich auch interessieren …

12 Antworten

  1. Fadamo sagt:

    So lange wie der Flughafen nicht in das Centrum Leipzig oder Halle einmarschiert,ist es noch vertretbar.

  2. Fräänk sagt:

    Wird wohl doch nix mit Güter auf die Schiene???

  3. Unter den Wolken sagt:

    Der Flughafen Leipzig/Halle ist jetzt schon der zweitgrößte Frachtflughafen Deutschlands nach Frankfurt/Main und der fünftgrößte in Europa. Und kein Nachtflugverbot!!! Wir werden uns alle noch umgucken, wenn noch mehr Flugzeuge als jetzt schon über unsere Köpfe hinwegdröhnen. Less planes for future!

  4. Pazifist sagt:

    Damit man noch mehr Militärgerät in alle Welt transportieren kann?

  5. JEB sagt:

    Der ganze Flughafenausbau war von Anfang an mit Lug und Betrug gegenüber den Anwohnern verbunden.

  6. FrankM sagt:

    Ich wohne weit weg vom Flughafen im Norden von Halle – und werde jede Nacht zwischen 3 und 4 Uhr von DHL-Nachtfliegern geweckt! Wie meine „Arbeitsproduktivität“ am nächsten Tag aussieht könnt Ihr euch denken. Aber im Osten und Süden von Halle soll es ja noch schlimmer sein. Vielleicht liegt es an den Nachtfliegern, dass die Arbeitsproduktivität hier so niedrig ist und Halle die 3. niedrigsten Löhne von ganz Deutschland hat!
    Naja, die niedrigen Löhne hat weniger mit dem Nachtfluglärm zu tun, sondern mit den in Aussicht gestellten „zahlreiche neue direkte und indirekte Arbeitsplätze“ – auf deutsch: den prekären Arbeitsplätzen der Lagerarbeiter und LKW-Fahrer.
    Wer bezahlt diese halbe Millarde?
    Und wieso wird bei solchen Inestitionen immer nur auf die „neuen Arbeitsplätze“ verwiesen? Es geht doch um die riesigen Profite der Wirtschaft (DHL,Zalando,Amazon) die nicht der heißigen Bevölkerung zugute kommt, sondern nach Bonn,Berlin, Seattle fließt. Wieso sagt uns keiner, was diese Firmen hier an Gewerbesteuer zahlen (bzw. nicht zahlen)? Wir hier bekommen nur nur mit Fluglärm, LKW-Abgasen & Feinstaub, prekäre Nachtschichtjobs und Unmengen an Lagerhallen.
    Aber zumindest spielt Halle mal ganz weit oben im Deutschlandvergleich mit: Bei Feinstaub, Platz 2, gleich nach Stuttgart https://bit.ly/2WpiTlT 😉

  7. Hartmut Fischer sagt:

    Ja Frank, so ist das eben. Der Mensch, so schlau wie ein Stein! Frage ich Nachbarn bezüglich Fluglärm: schlimm ist das geworden. Alle regen sich auf! Bei der letzten Infoveranstaltung bezüglich DHL Erweiterung saßen vielleicht 45 Bürger. Sie hatten die Möglichkeit, sich zu äußern. Unser Oberbürgermeister, Hr.Wiegand,war ebenfalls als Gastgeber anwesend! Wobei ich mich nach dieser Veranstaltung gefragt habe, ist er Bürgermeister der Stadt Halle oder des Airports? Und sonst? …..Alle regen sich auf, aber nur wenige Leute tun aktiv etwas dagegen. Wir haben in den letzten 10 Jahren tatenlos zugesehen, wie etwas schleichend gewachen ist. Nun haben wir den Salat!

  8. FRIEDRICH sagt:

    Ja, dann wird es ja mit nächtlichem Fluglärm noch schlimmer werden. In Lpz Wiederitzsch kann man einige Nächte in der Woche nicht schlafen und geht müde zur Arbeit.
    Wieso gibt es zu einem Nachtflugverbot keine Bürgerversammlung ???
    Wir können und wollen mit dieser Situation nicht weiterhin hier leben.

    • Seb Gorka sagt:

      Es gab und gibt mehr als genug Versammlungen, Veranstaltungen und Möglichkeiten, sich zu informieren und zu beteiligen, auch für Wiederitzscher. Man muss diese natürlich auch wahrnehmen bzw. daran teilnehmen. Hinterher im Internet jammern bringt sicher auch irgendwem irgendetwas. Weiterhin viel Erfolg damit!

  9. Unter den Wolken sagt:

    Ja bestimmt werden Ausbaupläne mit einem Investitionpaket von einer halben Milliarde Euro durch das Ergebnis einer Bürgerversammlung beeinflusst! Irgendwann werden sich direkt Betroffene eine finanzielle Entschädigung erkämpft haben. Aber was ist mit der Lebensqualität, nicht nur der Anwohner in direkter Nachbarschaft? Was ist mit der Umwelt?

  10. FrankM sagt:

    Jeder kann mit minimalem Aufwand etwas dagegen tun!
    1) Fluglärm einfach per App melden: https://play.google.com/store/apps/details?id=de.dfld.beschwerde.view
    Täglich sind es wohl 300 in Leipzig. Diese Beschwerden müssen (glaube ich) auch ausgewertet werden.
    2) Pedition gegen noch größere Logistikfirmen und Logistikgewerbeparks unterschreiben (diese sind wegen der Nachtflugerlaubnis extrem an Halle und Umgebung interessiert:
    https://www.openpetition.de/petition/online/nein-zur-nordtangente-und-dem-gewerbepark-tornau
    3) Mitglied bei https://www.nachtflugverbot-leipzig.de/mitglied_werden.php werden. Man muss zu keiner Versammlung gehen und bezahlt auch nur 10€-20€ und unterstützt die Leute, die aktiv für unsere Interessen kämpfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.