Fremdenfeindlicher Angriff in der Jacobstraße

1 Antwort

  1. Böllberger sagt:

    Der arme Mann war bestimmt ein besorgter Eingeborener und fühlte sich am hellichten Nachmittag von einer ihm fremden Kultur vorsorglich bedroht. Gottseidank haben die beiden Syrer nicht von ihrem Recht auf Notwehr Gebrauch gemacht, sonst würde die gefühlte Unsicherheit des „Volkes“ nach entsprechenden Headlinern wieder sprunghaft durch die Decke gehen. Was laufen die beiden da mitten am Tag auch auf „seiner“ Strasse rum? Also kein Grund zur Aufregung, Ronny hat nur einen über den Durst getrunken und Frau Merkel ist eh an allem Schuld.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.