Für 70.000 Euro: Neue Tische und Stühle im Stadthaus


Wenn am 30. August der hallesche Stadtrat zum ersten Mal nach der Sommerpause zusammenkommt, dann sitzen die Räte auf neuen Stühlen und haben auch neue Tische, sogar mit Steckdosen.

Für rund 70.000 Euro wurde in den Sommerferien das Mobiliar erneuert. Die neuen Möbel seien „modern, festlich und funktional“, so die Stadt. Nicht nur der Festsaal hat dabei neue Tische und Stühle bekommen. Auch das Hochzeitszimmer und der Wappensaal wurden neu ausgestattet.

Doch vor allem für die diversen Veranstaltungen wie Vorträge und Tagungen ist die neue Bestuhlung nötig. Immerhin finden im Jahr 530 Veranstaltungen im Stadthaus statt. Da waren die bisherigen Möbel nicht mehr zeitgemäß. Schließlich muss für die Räume auch Miete gezahlt werden.

Die neuen Möbel ersetzen die 24 Jahre alten Tische und Stühle. Diese werden laut Stadtverwaltung verwaltungsintern weiter genutzt.