Fußgänger ging bei Rot: von Auto erfasst und schwer verletzt


Am heutigen Morgen, gegen 09:45 Uhr kam es in der Paracelsusstraße zu einem schweren Verkehrsunfall.
Der 34-jährige Fahrer eines Toyota Yaris befuhr die Paracelsusstraße vom Wasserturm kommend in Richtung Riebeckplatz. Nach seinen Angaben, die von mehreren Zeugen bestätigt wurden, fuhr er bei „Grün“. Ein 63-jähriger Fußgänger wollte die Paracelsusstraße aus Richtung Steintor kommend in Richtung Nordfriedhof queren. Er begab sich auf die Fahrbahn, obwohl die Ampel für ihn „Rot“ anzeigte. Der Fußgänger wurde frontal vom PKW erfasst und verletzt. Bei Eintreffen der Rettungskräfte war er ansprechbar. Er wurde ins Krankenhaus „Bergmannstrost“ eingeliefert und stationär aufgenommen. Die Verletzungen sind nach bisherigen Erkenntnissen nicht lebensbedrohend.
Am PKW entstand ein Sachschaden von ca. 2.000,-€.