Gegen geparkten PKW gekracht – Beifahrer bei Unfall in der Großen Brunnenstraße leicht verletzt

Keine Antworten

  1. Kampfradler9 sagt:

    Deppenstadl.

  2. Halu sagt:

    Habe den Unfall gesehen. Da stand nur eine Bahn am Unfallort. Das aufgefahren Fahrzeug stand ca. 80 – 100 cm zu dicht zum Bahnschienen. Es hätte nur eine Kleinigkeit gebracht und der Straßenbahnverkehr hätte ungestört weiter gehen können. Es ist einfach nur lächerlich, zumal auch die Polizei vor Ort war.
    Da braucht man eine Stunde!!! 😂😂😂

  3. Horch und Guck sagt:

    Kein Wort davon, dass das Parken in der Großen Brunnenstraße verboten ist.

    • Wort sagt:

      Auch gegen verboten geparkte Autos darfst du nicht einfach fahren. Wenn du andere – auch noch stehende – Autos nicht wahrnimmst, solltest du aufs Autofahren gleich ganz verzichten.

      Dein Name ist gar nicht so verkehrt gewählt. Müsstest dich nur noch dran halten…

      • Horch und Guck sagt:

        „Auch gegen verboten geparkte Autos darfst du nicht einfach fahren.“

        Ach, tatsächlich? Trotzdem wäre der Unfall ohne diesen Falschparker nicht passiert, er ist mindestens im moralischen Sinne mitschuldig.

        • moralische Unschuld sagt:

          Hätte der Unfallverursacher besser aufgepasst, wäre der Unfall auch nicht passiert. Der Unfallverursacher ist allein schuldig.

          Der angebliche Falschparker ist nicht urplötzlich aufgetaucht. Wer ein stehendes! Auto auf gerader Strecke nicht sieht, gehört nicht hinters Steuer. Kannst du trampeln wie du willst.

          • Horch und Guck sagt:

            Wer notorisch falschparkt, der zeigt damit, dass er ein grundsätzliches Problem mit der Einhaltung von Verkehrsregeln hat und zum Führen eines Kraftfahrzeugs nicht geeignet ist.

        • 10010110 sagt:

          Und die Frau mit dem Minirock ist an ihrer Vergewaltigung auch mindestens im moralischen Sinne mit schuld?

    • Augen auf! sagt:

      „Kein Wort davon, dass das Parken in der Großen Brunnenstraße verboten ist.“

      Das ist falsch. Ein Parkvebot gilt nicht für die gesamte Straße.

  4. M sagt:

    Dort ist überall Parkverbot. Auch auf den Gehwegen wird dort immer wieder geparkt. Manchmal kommt man als Fußgänger noch nicht einmal an den dort abgestellten Fahrzeugen vorbei. Wenn das keiner kontrolliert und ahndet, wird sich das nie ändern. Der besonders ausgeprägten Faulheit der Auto fahrenden Menschen ist das zu verdanken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.